plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

126 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Schengen Visum für Russen 05.08.2005 (11:33 Uhr) Gernot
Ich hoffe, nicht OT zu werden.

Oft liest man - auch hier im Forum IIRC - , daß Schengen-Besucher-Visa insbesondere für junge Russinnen einfach nicht genehmigt werden.

Beziehen sich diese Infos auf die dt. Vertretungen in Rußland oder auch auf die österr. Botschaft in Moskau.

Im Fall des Falles, daß man es mit einer beglaubigten Einladung versuchen will, wie geht man vor. Die Zeit, für die Einladung gilt, genau angeben? Oder mehr beantragen als letztlich wirklich gebraucht wird? (Es geht um keine Langzeitaufenthalt, sondern eher eine Woche.)
Wobei sich letztlich die Frage stellt, wie man das mit Flugbuchung macht, wenn man gar nicht sicher sein kann, daß man ein Visum bekommt?

Gibt es denn in Moskau keine Agenturen (Reisebüros), die Visa für Schengen (Österreich) besorgen? Also eben ein Touristenvisum, das anscheinend recht leicht möglich ist.

Wie verhält es sich umgekehrt? Wenn wir nach Rußland mit privater Einladung fahren? Hier ist die Visa-Erteilung wohl eher kein Problem, oder? Registrieren muß es vor Ort halt lassen. (Was wohl auch wieder kostet!)

lg Gernot


 Re: Schengen Visum für Russen 14.08.2005 (11:25 Uhr) Mylo66
> Ich hoffe, nicht OT zu werden.
>
> Oft liest man - auch hier im Forum IIRC - , daß
> Schengen-Besucher-Visa insbesondere für junge Russinnen
> einfach nicht genehmigt werden.

Das hängt davon ab, wie das persönliche Gespräch mit dem Mitarbeiter des Konsultes verläuft (Rückkehrbereitschaft,wo den Gastgeber kennengelernt,Zweck der Reise,...)

> Beziehen sich diese Infos auf die dt. Vertretungen in
> Rußland oder auch auf die österr. Botschaft in Moskau.

Die Einreisevorschriften sind für alle Schengenstaaten gleich!


> Im Fall des Falles, daß man es mit einer beglaubigten
> Einladung versuchen will, wie geht man vor. Die Zeit, für
> die Einladung gilt, genau angeben? Oder mehr beantragen
> als letztlich wirklich gebraucht wird? (Es geht um keine
> Langzeitaufenthalt, sondern eher eine Woche.)
> Wobei sich letztlich die Frage stellt, wie man das mit
> Flugbuchung macht, wenn man gar nicht sicher sein kann,
> daß man ein Visum bekommt?

Für Deutschland: Nur mit Verpflichtungeserklärung der Ausländerbehörde.
Es ist von Vorteil den gewünschten Reisezeitraum anzugeben.
Manchmal wir auch nur das voraussichtliche Einreisedatum verlangt!
Flugbuchung vorab,ist ein Risiko, meist aber nicht zu umgehen!


> Gibt es denn in Moskau keine Agenturen (Reisebüros), die
> Visa für Schengen (Österreich) besorgen? Also eben ein
> Touristenvisum, das anscheinend recht leicht möglich ist.

Nur für touristische Gruppenreisen

> Wie verhält es sich umgekehrt? Wenn wir nach Rußland mit
> privater Einladung fahren? Hier ist die Visa-Erteilung
> wohl eher kein Problem, oder? Registrieren muß es vor Ort
> halt lassen. (Was wohl auch wieder kostet!)

Privateinladung Russland? Vergiss es! Der Aufwand ist viel zu hoch!
Geh in ein auf Reisen nach Russland spezialisiertes Reisebüro und beantrage nur ein touristisches Visum für Russland!

Registrierung erfolgt im gebuchten Hotel (Preis ???)
Wenn Du in einer Privatwohnung wohnst beim OVIR (Preis 0-20 Rubel)


Gruß Karsten!


> lg Gernot
>
>
 Re: Schengen Visum für Russen 14.08.2005 (15:51 Uhr) Gernot
Vorweg danke für Deine Infos!

> Das hängt davon ab, wie das persönliche Gespräch mit dem
> Mitarbeiter des Konsultes verläuft
> (Rückkehrbereitschaft,wo den Gastgeber
> kennengelernt,Zweck der Reise,...)

Ok, klingt einleuchtend. Wird da wirklich mit jedem ein Gespräch geführt? Also wenn man einen guten Job in Rußland hat, ist das auch durchaus vorteilhaft für die Visa-Ausstellung? Und wenn man einen konkreten Grund für die Reise angeben kann? (Kurze Aufenthaltsdauer auch ein Vorteil?)

> Die Einreisevorschriften sind für alle Schengenstaaten
> gleich!

Ja, aber die Visaerteilung wird durchaus unterschiedlich gehandhabt. Und gewisse Spielräume gibt es auch.

> Flugbuchung vorab,ist ein Risiko, meist aber nicht zu
> umgehen!

Das heißt, das Visum wird auch ohne Ticket erteilt? Oder ist ein Rückflugticket ein Muß für die Visa-Erteilung?

> Privateinladung Russland? Vergiss es! Der Aufwand ist
> viel zu hoch!

Inwiefern? Für den, der mich einläd?

> Geh in ein auf Reisen nach Russland spezialisiertes
> Reisebüro und beantrage nur ein touristisches Visum für
> Russland!

Gut, das ist ja kein Problem.

> Registrierung erfolgt im gebuchten Hotel (Preis ???)
> Wenn Du in einer Privatwohnung wohnst beim OVIR (Preis
> 0-20 Rubel)

Ovir so billig? (Ich habe da ganz andere Preise gehört?!)
Und die registrieren auch Visa, die eigentlich für Hotels gedacht sind?
Wenn dem so ist, wäre es für mich ja relativ einfach nach Moskau zu fliegen. Braucht halt nur Zeit das Visum zu organisieren. Aber so ein Touristenvisum kostet halt nur Geld, bekommen tut man es. (Und man muß dann wirklich in kein Hotel?)

Sorry, ich will schlicht und einfach legal einreisen und keine Schwierigkeiten bekommen. (Das letzte Mal hatte ich ein Studentenvisum und da war einiges anders für mich!)

lg Gernot
 Re: Schengen Visum für Russen 28.08.2005 (17:53 Uhr) Unbekannt
Hallo Gernot,


> Ok, klingt einleuchtend. Wird da wirklich mit jedem ein
> Gespräch geführt? Also wenn man einen guten Job in
> Rußland hat, ist das auch durchaus vorteilhaft für die
> Visa-Ausstellung? Und wenn man einen konkreten Grund für
> die Reise angeben kann? (Kurze Aufenthaltsdauer auch ein
> Vorteil?)

Ein solchhes Gespräch wird mit jedem geführt der nach Deutschland möchte! Ausnahme: organisierte touristische Reisen!




> Das heißt, das Visum wird auch ohne Ticket erteilt? Oder
> ist ein Rückflugticket ein Muß für die Visa-Erteilung?

Meine Freundin hatte bei der Beantragung des Visum die Tickets dabei!


> > Privateinladung Russland? Vergiss es! Der Aufwand ist
> > viel zu hoch!

Der Aufwand ist für den der Dich einläd,sehr hoch. Es müssen diverse Dokumente beigebracht und beglaubigt werden! Das kann Wochen dauern!

>
> > Geh in ein auf Reisen nach Russland spezialisiertes
> > Reisebüro und beantrage nur ein touristisches Visum für
> > Russland!
>
> Gut, das ist ja kein Problem.
>
>
> Ovir so billig? (Ich habe da ganz andere Preise gehört?!)
> Und die registrieren auch Visa, die eigentlich für Hotels
> gedacht sind?
> Wenn dem so ist, wäre es für mich ja relativ einfach nach
> Moskau zu fliegen. Braucht halt nur Zeit das Visum zu
> organisieren. Aber so ein Touristenvisum kostet halt nur
> Geld, bekommen tut man es. (Und man muß dann wirklich in
> kein Hotel?)

Die letzten beiden Male beim OVIR  0€.
Im russischen Visum steht nicht drin wo Du wohnen wirst.
Das steht nur in dem Voucher, den Du vom Reisebüro bekommst. Den wollte noch nie jemand sehen!
Von www.visatorussia.com bekommst Du den Voucher (Einladung) für die Beantragung des Visums.Hast Du das Visum stellt Dir die Firma ein Schreiben für das OVIR aus, in dem darum gebeten wird dich in einer Privatwohnung zu registrien. Auch dieses Dokument wollte bisher niemand sehen!
Teurer aber wenn Einladung über das Internet zu unsicher, ist www.vostok.de







> Sorry, ich will schlicht und einfach legal einreisen und
> keine Schwierigkeiten bekommen. (Das letzte Mal hatte ich
> ein Studentenvisum und da war einiges anders für mich!)
>
> lg Gernot


Ich fliege im Herbst das 11. Mal nach russland (zum 3. Mal in diesem Jahr) und hatte noch keine Probleme!

Gruß Karsten!
 Re: Schengen Visum für Russen 28.08.2005 (18:59 Uhr) Gernot
Danke für Deine Infos.

> > Das heißt, das Visum wird auch ohne Ticket erteilt? Oder
> > ist ein Rückflugticket ein Muß für die Visa-Erteilung?
>
> Meine Freundin hatte bei der Beantragung des Visum die
> Tickets dabei!

Visum bekommen war kein Problem?
Sofern alle Unterlagen vorhanden sind. Man hört so Geschichten, daß allein reisende junge Frauen gar kein Schengen-Visum bekommen. Wenn man das Visum, sofern alle Unterlagen vorliegen, bekommt, dann ist es halb so tragisch. Schlimm wäre es nur, wenn man der Willkür der Botschaft total ausgeliefert ist.

> > > Privateinladung Russland? Vergiss es! Der Aufwand ist
> > > viel zu hoch!
>
> Der Aufwand ist für den der Dich einläd,sehr hoch. Es
> müssen diverse Dokumente beigebracht und beglaubigt
> werden! Das kann Wochen dauern!

Klar. Kostet wohl auch einiges. Ist wohl nur sinnvoll bei langen Aufenthalten in der RF. Für alles bis 30 Tage scheint es einfacher zu sein, man fährt als "Tourist".

> Die letzten beiden Male beim OVIR  0€.

Klingt gut!
Wo ist das Ovir eigentlich in Moskau?
Geht das einfach und schnell, oder ist dafür ein Tag einzuplanen?

> Im russischen Visum steht nicht drin wo Du wohnen wirst.
> Das steht nur in dem Voucher, den Du vom Reisebüro
> bekommst. Den wollte noch nie jemand sehen!

Den Voucher bekomme ich auch mit? (ohne daß ich das Hotel eigentlich gebucht habe!)

> Von www.visatorussia.com bekommst Du den Voucher
> (Einladung) für die Beantragung des Visums.Hast Du das
> Visum stellt Dir die Firma ein Schreiben für das OVIR
> aus, in dem darum gebeten wird dich in einer
> Privatwohnung zu registrien. Auch dieses Dokument wollte
> bisher niemand sehen!

Wie funkt das bei visatorussia? Bekomme ich da die Einladung samt Voucher mit der Post! -> Anmerkung: Die Botschaft in Wien akzeptiert die Einladungen nur im Orginal! (ist eine Eigenheit unter den russ. Botschaften, aber es ist nun mal so!)

> Teurer aber wenn Einladung über das Internet zu unsicher,
> ist www.vostok.de

vostok.de ist für mich als Wiener keine Alternative, aber es gibt solche Russland-Spezialisten bei uns auch. Vorteil ist halt auch, daß sie einem das Visum organisieren, weil ich beruflich keine Zeit habe, mich um das Visum anzustellen. Die Botschaft hat nur 3 Mal in der Woche kurz offen.

> Ich fliege im Herbst das 11. Mal nach russland (zum 3.
> Mal in diesem Jahr) und hatte noch keine Probleme!

Mit visatorussia-Visa?

Danke.

lg Gernot
 Re: Schengen Visum für Russen 04.09.2005 (10:57 Uhr) Kotik
Hier nur meine Erfahrungen, ohne auf die Punkte speziell einzugehen:

a) Eigenes Visum für Russland: Normales touristisches Visum reicht aus. Rechtzeitig planen ==> Geld sparen. Ich beantrage meist für den maximalen Zeitraum, um mir die Reise dann letztendlich so zu legen wie sie passt. Bei meiner letzten Reise (Anfang August) habe ich mich sogar gar nicht registrieren lassen. Gab dadurch keine Probleme. Ende September fliege ich wieder.

b) Schengen-Visum für die Freundin: Auch damit hatte ich bisher keine Probleme. Du brauchst (offiziell) 3 Gehaltsabrechnungen, Mietvertrag, eine Arbeitgeberbestätigung und 20 Euro für die Verpflichtungserklärung. Damit zum Ausländeramt und sofern du nicht warten musst, hast du die Verpflichtungserklärung in ca. 10 Minuten. Diese Verpflichtungserklärung muss in der deutschen Botschaft im Original vorgelegt werden. Das macht schon eher Probleme. Ich habe sie daher entweder persönlich mitgenommen, oder bin zum Flughafen gefahren und habe bei den Flügen nach Moskau Personen gefragt, ob sie die Einladung für mich mitnehmen. Meine Freundin hat sie dann in Moskau am Flughafen abgeholt. Wenn es Probleme beim Visum geben sollte, hilft ein Anruf in der Botschaft. So habe ich es geschafft, daß mit einer Einladung 2x ein Visum ausgestellt wurde.

Gruß
 Re: Schengen Visum für Russen 04.09.2005 (11:54 Uhr) Gernot
> a) Eigenes Visum für Russland: Normales touristisches
> Visum reicht aus. Rechtzeitig planen ==> Geld sparen.

Klar! Es ist also auch kein Problem das Visum für 3 Wochen zu beantragen, bevor man einen Flug hat und dann nur eine Woche davon zu konsumieren? (Ich gehe davon aus.)

> b) Schengen-Visum für die Freundin: Auch damit hatte ich
> bisher keine Probleme. Du brauchst (offiziell) 3
> Gehaltsabrechnungen, Mietvertrag, eine
> Arbeitgeberbestätigung und 20 Euro für die
> Verpflichtungserklärung. Damit zum Ausländeramt

Das ist bei uns in .at anders. Da mußt zum Notar oder Gericht zum Beglaubigen. In Sachen Gehaltsabrechnung ist auch nur eine notwenig. Angeblich reicht sogar nur ein Kontoauszug. Mietvertrag braucht die Botschaft in Moskau überhaupt nicht mehr, wurde mir erzählt. Aber das kläre ich alles noch direkt mit der Botschaft ab. (Hatte diesbezüglich nur einmal Kontakt mit der Botschaft in Belgrad und die waren sehr hilfsbereit in Sachen Auskunft was nötig ist.)

> Ich habe sie daher entweder persönlich
> mitgenommen, oder bin zum Flughafen gefahren und habe bei
> den Flügen nach Moskau Personen gefragt, ob sie die
> Einladung für mich mitnehmen.

Wieso? Ich würde das in ein Kuvert stecken und schicken. (eingeschrieben) Das wäre IMO die einfachste Möglichkeit.

danke.

lg Gernot

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.