plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Registrierung in RUS, die x-te 20.03.2005 (03:00 Uhr) Eliane
Nun habe auch ich mal wieder etwas Neues zum Thema Registrierung beizusteuern.

Offenbar genügt ein Hotelstempelchen für eine Nacht nicht mehr unbedingt als ausreichende Registrierung.

Wie noch vor einem Monat haben wir eine Hotelübernachtung bezahlt und als mein Gast gestern von Ulan-Ude nach Moskau fliegen wollte, machte man einen riesigen Aufstand, dass er für den gesamten Aufenthaltszeitraum hier registriert sein müsste.

Es zeigte sich, dass man sich inzwischen binnen 3 Tagen Aufenthalt in der RF registrieren lassen muss (und nicht mehr bei einem länger als 3 Tage währenden Aufenthalt an einem Ort).

Mein Argument, dass wir ununterbrochen unterwegs gewesen seien und man auf dem Baikal im Zelt ja wohl keine Reg. bekommen könne, interessierte nicht.
Nach einem 8-seitigen Protokoll und einer entgegenkommenden Strafe von 1000 Rubel, ließ man meinen Gast fliegen. Fügte aber noch hinzu, dass er froh sein solle, dies in Ulan-Ude gezahlt zu haben und nicht in Moskau, da es dort inzwischen eine Stelle gebe, die einen gleich für 5 Jahre Wiedereinreise in RUS sperren könne.

Interessant auch, dass es im Zug keine entsprechenden Kontrollen der Registrierung gibt und mein Gast sicher unbeschadet nach Moskau gekommen wäre.

Viele Grüße
Eliane
> Nun habe auch ich mal wieder etwas Neues zum Thema
> Registrierung beizusteuern.
>
> Offenbar genügt ein Hotelstempelchen für eine Nacht nicht
> mehr unbedingt als ausreichende Registrierung.
>
> Wie noch vor einem Monat haben wir eine Hotelübernachtung
> bezahlt und als mein Gast gestern von Ulan-Ude nach
> Moskau fliegen wollte, machte man einen riesigen
> Aufstand, dass er für den gesamten Aufenthaltszeitraum
> hier registriert sein müsste.
>
> Es zeigte sich, dass man sich inzwischen binnen 3 Tagen
> Aufenthalt in der RF registrieren lassen muss (und nicht
> mehr bei einem länger als 3 Tage währenden Aufenthalt an
> einem Ort).
>
> Mein Argument, dass wir ununterbrochen unterwegs gewesen
> seien und man auf dem Baikal im Zelt ja wohl keine Reg.
> bekommen könne, interessierte nicht.
> Nach einem 8-seitigen Protokoll und einer
> entgegenkommenden Strafe von 1000 Rubel, ließ man meinen
> Gast fliegen. Fügte aber noch hinzu, dass er froh sein
> solle, dies in Ulan-Ude gezahlt zu haben und nicht in
> Moskau, da es dort inzwischen eine Stelle gebe, die einen
> gleich für 5 Jahre Wiedereinreise in RUS sperren könne.
>
> Interessant auch, dass es im Zug keine entsprechenden
> Kontrollen der Registrierung gibt und mein Gast sicher
> unbeschadet nach Moskau gekommen wäre.
>
> Viele Grüße
> Eliane


hallo eliane,

so ist es leider immer öfter. wir haben schon öfter mal drauf hingewiesen, dass eine registrierung für den ganzen zeitraum wichtig ist.
in nordrussland ( von petersburg nach murmansk aufwärts ) ist das gängige machart. auch nett, dass wenn man lange genug aufgehalten wird, man seine flüge verpassen kann.

also auf alle fälle immer für ausreichende registrierung sorgen.

gruss gunnar

www.russland.ru   www.visum.ru
 Re: Registrierung in RUS, die x-te 20.03.2005 (06:06 Uhr) Sandra
Die offizielle Busse fuer das administrative Vergehen der nicht Registrierung innert drei Arbeitstagen betraegt 1 500 Rubel!
Die fuenf Jahre Einreisesperre ist fuer Schwarzarbeiter aus GUS Staaten und betrifft nicht Westeuropaer mit legalem Visum, sondern die Gruppe die sich illegal im Inland aufhaelt.
Das ein sich normal verhaltender Auslaender fuer 5 Jahre eine Einreisesperre bekommt haette ich noch nie gehoert. Die Firmen die sich auf Einladungen spezialisieren bieten auch immer die Registrierung der Visas an, fuer mittlerweile 100 USD fuer drei Monate, da aber die ganze Visageschichte nicht mehr ewig dauern wird und sicherlich bei der Annahme der Bewerbung fuer die olympischen Spiele sowieso vom Tisch muss, wollen offensichtlich ein paar Kreise noch mal schnell richtig abzocken.
Wer bei spezialisierten Firmen sein Visa kauft kann dort auch immer die Registrierung mitkaufen. Ansonsten, Mund halten freundlich sein und eine Busse ohne Quittung bezahlen:)))
> Die offizielle Busse fuer das administrative Vergehen der
> nicht Registrierung innert drei Arbeitstagen betraegt 1
> 500 Rubel!
> Die fuenf Jahre Einreisesperre ist fuer Schwarzarbeiter
> aus GUS Staaten und betrifft nicht Westeuropaer mit
> legalem Visum, sondern die Gruppe die sich illegal im
> Inland aufhaelt.
> Das ein sich normal verhaltender Auslaender fuer 5 Jahre
> eine Einreisesperre bekommt haette ich noch nie gehoert.
> Die Firmen die sich auf Einladungen spezialisieren bieten
> auch immer die Registrierung der Visas an, fuer
> mittlerweile 100 USD fuer drei Monate, da aber die ganze
> Visageschichte nicht mehr ewig dauern wird und sicherlich
> bei der Annahme der Bewerbung fuer die olympischen Spiele
> sowieso vom Tisch muss, wollen offensichtlich ein paar
> Kreise noch mal schnell richtig abzocken.
> Wer bei spezialisierten Firmen sein Visa kauft kann dort
> auch immer die Registrierung mitkaufen. Ansonsten, Mund
> halten freundlich sein und eine Busse ohne Quittung
> bezahlen:)))

also uns sind westeuropäer, die mit legalem visum (sofern man visakaufen legal bezeichnen kann) und auch noch wie westeuropäer aussahen und nicht nur im norden russland verlassen haben, bekannt, die 5 jahre sperre bekommen haben.

die kontrollen und restriktionen haben sich in den letzten monaten deutlich verschärft.

man kann es zwar auch ohne registrierung versuchen, aber man muss sich im klaren sein, dass es von den 1500 rubeln mal abgesehen auch bedeuten kann, flugzeug verpasst, elend lange befragung und im schlimmsten fall eben auch sperre. auch für westeuropäer.

es kommt eben immer drauf an, an wen man gerät.

"bussen ohne quittung" bezahlen, sollten auch nur welche machen, die sich schon etwas in russland auskennen.

otto normaltourist, der das erste mal in russland ist und mit wenig bis null sprachkenntissen, sollte die finger davon lassen.

gruss gunnar
www.russland.ru   www.visum.ru
Hallo Spezialisten

habt ihr auch so negative Erfahrungen gehört für Touristen mit eigenem Fahrzeug? Wir waren letzten Sommer in NW Russland (Pbg-Kola Halbinsel) haben immer irgendwo in der freien Natur Camping gemacht und folgedessen auch keine Registration gehabt. Wenn ich das hier jetzt lese, frage ich mich, ob wir halt einfach Schwein gehabt haben, dass nie jemand gefragt hat, nicht einmal bei den Kontrollposten? Oder ist das Ganze eher doch eine in den letzten Monaten verschärfte Nebeneinkommenspraxis...
 Re: Registrierung in RUS, die x-te 21.03.2005 (05:55 Uhr) Sandra
Die Probleme sind eher die Ausnahme als die Regel. Den einzigen Fall den ich kenne wo jemand gesperrt wurde, hat derjenige seine Krankenhausrechnung nicht bezahlt. Keine Registrierung zu haben ist ein administratives Vergehen und kein Strafrechtliches.
Wenn jemand gesperrt wird liegen die Gruende wohl nicht bei einer fehlenden Registrierung sondern zum Beispiel im Verhalten der Person.
In erster Linie geht es natuerlich um Geld verdienen Chrischa. Die Miliz will verdienen, Visumfirmen wollen verdienen etc.
Gunnar ich halte es fuer falsch Leuten zu empfehlen eine Quittung fuer eine Busse zu verlangen, in diesem Fall kann man wirklich Probleme bekommen!
Der Sinn von Bussen in Russland ist nicht die Quittung:)))
> Die Probleme sind eher die Ausnahme als die Regel. Den
> einzigen Fall den ich kenne wo jemand gesperrt wurde, hat
> derjenige seine Krankenhausrechnung nicht bezahlt. Keine
> Registrierung zu haben ist ein administratives Vergehen
> und kein Strafrechtliches.
> Wenn jemand gesperrt wird liegen die Gruende wohl nicht
> bei einer fehlenden Registrierung sondern zum Beispiel im
> Verhalten der Person.
> In erster Linie geht es natuerlich um Geld verdienen
> Chrischa. Die Miliz will verdienen, Visumfirmen wollen
> verdienen etc.
> Gunnar ich halte es fuer falsch Leuten zu empfehlen eine
> Quittung fuer eine Busse zu verlangen, in diesem Fall
> kann man wirklich Probleme bekommen!
> Der Sinn von Bussen in Russland ist nicht die
> Quittung:)))

hallo sandra,

da du geschrieben hattest "Ansonsten, Mund halten freundlich sein und eine Busse ohne Quittung bezahlen:)))"
dachte ich, du meinst sowas wie bestechung.

darauf wollte ich antworten und meinte, das man als russlandunerfahrener die finger von jeglicher form solcher bestechung lassen sollte. um die quittung ging es mir dabei nicht.
aber da hatte ich dich wohl falsch verstanden.

ansonsten halte ich es für müssig drüber zu reden, ob man es schafft ohne registrierung wieder das land zu verlassen oder nicht.

die gesetze schreiben vor, das man eine registrierung braucht. wenn man an jemanden gerät, der die gesetze streng auslegt, hat man eben verloren.

ich weiss nur, und da ist es egal aus welchem grund, dass das eben immer strenger gehandhabt wird.

das kann was mit bakschisch zu tun haben, das kann was mit kontrolle zu tun haben, das kann was mit verstärkter sicherung der aussengrenzen (wird von der eu verlangt bei visaverhandlungen) zu tun haben oder mit vielen anderen sachen.

das resultat ist dasselbe. wenn man pech hat, bekommt man ärger.

darum kann ich nur jedem empfehlen sich irgendwie irgendwo registrieren zu lassen.

gruss gunnar

www.russland.ru  www.visum.ru
 Re: Registrierung in RUS, die x-te 24.03.2005 (16:58 Uhr) chris
ich muss ehrlich sagen, dass ich mich früher selten bis nie hab registrieren lassen (weil ich meistens irgendwie keine zeit hatte - ich weiss, blöde ausrede). bei der ausreise gabs noch nie probleme - aber ich hab wohl wirklich immer glück gehabt und würd es auch niemandem empfehlen nachzumachen !!!

diesen winter wollte ich einen inland-flug von XXX nach Moskau machen und da gabs plötzlich probleme. ich war sehr überrascht, da es ja "nur" ein inlandflug war. Es wurde auch mit der Busse gedroht und betont, dass ein administratives Vergehen vorliegt. zum glück hatte grad keiner zeit für den papierkram und die junge beamtin hatte wohl etwas mitleid mit mir ;-) hab die geschichte vom missverständis gebracht (leute aus "nahem ausland" müssen sich nicht mehr registrieren lassen - hab das dann auf die schweiz ausgedehnt).
dann in moskau die ausreise (2005) wieder ohne problem ...

hab einige reisen für bekannte organisiert. keiner hatte letztes jahr probleme und z.T. machten die leute Zugreisen mit 5-7 zwischenstopps und noch inlandflüge nach sachalin z.B.
alle haben sich mind. einmal, max zweimal registrieren lassen. also streng genommen auch nicht für die ganze reise/aufenthalt.

aber wie in andern threadbeiträgen schon gesagt wurde, das gesetz kann man so oder so auslegen. wenn man pech hat, muss man/frau halt was zahlen ...
 Registrieren hier moeglich! 25.03.2005 (06:23 Uhr) Sandra
Wer eine Registrierung braucht aber nicht seine Gastgeber unnoetig in Trab halten will kann sich hier eine Registrierung kaufen www.gaa.ru
Gilt als Zuverlaessig!
Personal spricht englisch
Wer sich in Moskau privat registrieren lassen will, braucht dafuer eine Woche, zudem muss jeder der in der Wohnung offiziel lebt beim Wohnungsamt unterschreiben. Dies ist praktisch im Regelfall unmoeglich, der Sohn ist in der Armee, die Tochter in England und Onkel Ivan auf Dienstreise.
Frueher reichte ein notarieller Akt vom Wohnungsinhaber, aber dies war anscheinend zu einfach und unprofitabel fuer die Polizei. Deswegen machen wir das in Moskau nun so, dass es unmoeglich ist:)))))also wer eine Registrierung machen will sich halt an die obige Adresse wenden. Kostenpunkt USD 30 fuer einen Monat.
 fingierte Registrierung 26.03.2005 (12:37 Uhr) Einreiseüberwacher
Macht sich in Rußland eine Person oder ein Unternehmen (z.B. GAA travel) nicht strafbar, wenn fingierte Registrierungen gegen Geld vorgenommen werden? Was sagt der FSB dazu?
 Re: fingierte Registrierung 27.03.2005 (01:02 Uhr) Eliane
> Macht sich in Rußland eine Person oder ein Unternehmen
> (z.B. GAA travel) nicht strafbar, wenn fingierte
> Registrierungen gegen Geld vorgenommen werden? Was sagt
> der FSB dazu?

Sollten...
Aber dann müssten sich die Firmen, die Geschäftseinladungen "ohne Geschäft" verkaufen, genauso strafbar machen.
Vermutlich haben diese Firmen einfach nur verdammt gute Kontakte zu eben jenen Stellen.
Genau wie mit der Visa-Affaire in Deutschland, die keine ist, weil die Spatzen das System von den Dächern pfeifen, ist doch in Russland jedem zweiten klar, wie Ausländer ihre Visa bekommen.

Viele Grüße
Eliane
 Re: fingierte Registrierung 27.03.2005 (06:06 Uhr) Sandra
Firmen die Einladungen etc. machen haben eine offizielle Erlaubnis von den Regierungsstellen. Diese Erlaubnis wird jedes Jahr fuer eine bestimmte Mengen einladungen gekauft. Das Regiem selbst ist generell unternehmensfeindlich und touristenfeindlich (und stammt letztlich aus den 50er Jahren wo Auslaender unerwuenscht waren), ohne diesen Ausweg gaebe es in Russland keine Investitionen und keine Auslaender.
So sind alle zufrieden und dies seit 92, der Staat verdient und die entsprechenden Firmen verdienen.

 Re: Registrieren hier moeglich! 29.03.2005 (13:56 Uhr) nane
> Wer eine Registrierung braucht aber nicht seine Gastgeber
> unnoetig in Trab halten will kann sich hier eine
> Registrierung kaufen www.gaa.ru
> Gilt als Zuverlaessig!
hallo Sandra,
kann ich dort auch mit einem Geschaeftsvisum eine Registrierung kaufen?
Die Firma sitzt ja in Moskau, das bedeutet sicher das ich fuer eine Registrierung nach Moskau fahren muesste? Oder gibt es eine Moeglichkeit auch ausserhalb von Moskau uber diese Firma eine Registrierung zu bekommen?
Gruss,
Nane
 Re: Registrieren hier moeglich! 30.03.2005 (05:52 Uhr) Sandra
Man kann auch mit Geschaeftsvisa registrierung kaufen. Ausserhalb von Moskau muss man im Regelfall eine Firma vor Ort finden ansonsten halt die Firma einfach mal anrufen und nachfragen.
Registrierungen ausserhalb Moskaus sind eher einfacher und billiger zu haben. Variante mit Hotelchefs verhandeln oder mit Reisebueros vor Ort, die koennen meistens helfen wenn sie wollen. Auch Firmen die Paesse fuer Russen erledigen koennen meistens helfen.
 Re: Registrieren hier moeglich! 30.03.2005 (13:26 Uhr) Eliane

Man kann sich aber auch die Zähne ausbeißen.
Wenn es einem nicht gelingt, die Schallmauer der Sympathie beim anderen zu durchbrechen, dann geht gar nichts.

Am einfachsten ist es wohl, wenn man jemanden bereits gut kennt, den man um Hilfe bitten kann. Meist haben diejenigen dann in ihrem Bekanntenkreis irgendjemanden, der den passenden Zugang zu den Behörden hat.

Ich habe nur oft bemerkt, dass es für uns Westeuropäer nicht so ganz einfach ist, jemanden so konkret um Hilfe zu bitten.
Andererseits verstehen die meisten hier genau das unter Hilfe (also jemanden suchen, der jemanden kennt, der...).

Viele Grüße
Eliane
 Re: Registrieren hier moeglich! 30.03.2005 (14:12 Uhr) Nane
DANKE!
ich werde mein Glueck versuchen...
Nane
Hallo,ich bin per Zufall auf diese Seite gestossen und haette eine Frage ( vorerst ). Wir sind zur Zeit in Australien und planen mit unserem Wagen ueber Russland nach Hause zu fahren. Wie wir es jetzt mitbekommen ist aber die Beantragung des Visums sehr schwer. Wir wollen einen Bisnesvisa haben, da man flexibeler ist und eine mehrfach Einreise hat. Wie habt ihr den das Problem geloest?
Fuer eine Antwort waere ich sehr dankbar

Gruesse aus Australien
Peter

> Hallo Spezialisten
>
> habt ihr auch so negative Erfahrungen gehört für
> Touristen mit eigenem Fahrzeug? Wir waren letzten Sommer
> in NW Russland (Pbg-Kola Halbinsel) haben immer irgendwo
> in der freien Natur Camping gemacht und folgedessen auch
> keine Registration gehabt. Wenn ich das hier jetzt lese,
> frage ich mich, ob wir halt einfach Schwein gehabt haben,
> dass nie jemand gefragt hat, nicht einmal bei den
> Kontrollposten? Oder ist das Ganze eher doch eine in den
> letzten Monaten verschärfte Nebeneinkommenspraxis...
 Re: Registrierung in RUS, die x-te 02.04.2005 (05:43 Uhr) Sandra
Die Einladungen kauft man. Das ist kein Problem und geht auch per Internet. www.visum.de etc.
> Wie habt ihr den das Problem
> geloest?
> Fuer eine Antwort waere ich sehr dankbar
>
> Gruesse aus Australien
> Peter

Wir haben uns letzes Jahr die notwendige Einladung im Internet bei visatorussia.com gekauft und haben damit unser Visum problemlos erhalten.
Gute Zeit noch auf der anderen Seite der Welt.
Gruss aus der Schweiz
Chrigu
 Re: Registrierung in RUS, die x-te 24.05.2006 (20:20 Uhr) zingaro
So und nun gebe ich auch noch ein Teil meiner Erfahrungen. Ich bin nun zum 14. mal in Russland. Und immer aber wirklich immer nur Problem mit der Regstrierung. Diesmal bin ich mit dem Auto gekommen. Seit vier Wochen bemuehen wir uns (meine Frau ist Russin) um die Registrierung. Wir waren beim Uvir in Moskau und Region. Und bei vielen anderen Amtstellen. Visatorussia will und kann nicht helfen. Obwohl ich dort schon etliche Dollars fuer Einladungen hinterlassen habe. Also ungbedingt Finger weg von Visaturussia. Diese Firma hat mich bei meiner letzten Anfrage fuer Hilfe (ich war beim UVIR) mit 5 verschiedenen Leuten verbunden und alles ohne Erfolg mit dem Hinweis sie koennen nicht helfen ich muesse mich selbst um die Registrierung kuemmern. Trotz Businessvisa also ein Riesen tamtam. Ich wohne Privat, versteht sich, mit meiner Frau. Mehr zu diesem Thema werde ich ein ander Mal schreiben.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.