plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Osten nach Westen 13.04.2007 (17:52 Uhr) Bahnreisender
Ich habe in der Mongolei und nachher in Kazan zu tun und wuerde daher gerne mit der transsibirischen Eisenbahn fahren anstelle von 1-2 Fluegen. Mit Bahn meine ich die Wagen fuer Inlaender, nicht die Auslaenderzuege. Die Auslaenderzuege sind teurer und luxurioeser. Mein zugegebenermassen aengstlicher russische Kollege hat von der Bahn abgeraten, dies sei zu gefaehrlich. Ueberfaelle von Banden und Abzockereien von der Polizei seien an der Tagesordnung. Ich traue den Russen in Russland keine vernuenftige Berichterstattung zu. Gibt ja keine freie Presse. Und Einschuechterung ist immer willkommen, dann kuschen die Leute. Hat jemand kuerzlich diese Bahnfahrt gemacht ?
Täglich fahren zig Leute, Russen wie Westeuropäer mit der Eisenbahn. Es gibt keine speziellen Wagen für In- oder Ausländer. Jeder darf in jeden Waggon, sofern er eine gültige Fahrkarte hat.
Es gibt ein paar Luxus-Touristen-Pauschalzüge, die im normalen Fahrplan gar nicht zu finden sind, aber dafür müsste man in einem Reisebüro buchen und nicht an einem Fahrkartenschalter ein Ticket kaufen.

Die Bahn ist das vermutlich sicherste Verkehrsmittel in Russland. Fällt nicht vom Himmel und auch von Zusammenstößen habe ich noch nie gehört. Es gibt keine Verkehrskontrollen, wo evtl (wenn ich das persönlich zwar auch nicht kenne) mal ein Polizist versucht, sich etwas zu erwirtschaften.
In den Zügen sind wohl Wachleute unterwegs, aber kaum, um dir eine Strafe aufzuerlegen, weil du zur falschen Zeit, die Toilette benutzt hast.
Unwohl fühlen kann man sich am ehesten durch einen überheizten Waggon oder einen schnarchenden Abteilnachbarn.
Ich habe mich noch NIE unsicher in einem russischen Zug gefühlt und fahre seit bald 16 Jahren immer wieder.

Das einzige, was ich mir gerade vorstellen könnte, dass dein Bekannter die mongolisch-russische Grenze meinte. Da wird geschmuggelt, was das Zeug hält und da sind zweifellos Schmugglerbanden beteiligt, die aber nicht deine Geldbörse im Sinn haben.

Möchte nur wissen, woher solche dämlichen Märchen kommen. Da könnte ich richtig wütend werden.

Gruß
Eliane
Hallo Bahnreisender,

ich bin in Rußland schon viel mit dem Zug gefahren, auch tagelang "alleine" (Kaukasus, TransSib von Moskau bis Vladivostok, etc).
Die mitreisenden (fast ausschließlich) Russen waren immer sehr nett und ich habe mich nie unwohl, geschweige denn unsicher gefühlt. Worauf ich nur achten würde ist, nicht einen Großraum-Waggon zu nehmen. Dort schlafen bis zu 50 Leute in einem Waggon ohne weitere abgeschlossene Raumaufteilungen. In den ganz normalen russischen Zügen gibt es auch Waggons mit sogenannten Kupés. Da gibt es dann Abteile mit 4 Betten. Die Belegung der Abteile ist durchaus gemischt, so dass kein Unterschied zwischen Männlein und Weiblein gemacht wird. Ist aber auch kein Problem...
Bevor du in den Zug steigst, solltest du dich nach der Einreise nach Rußland sofort registrieren lassen. Die Immigration (Emigration?) geht durch die Züge und prüft die Pässe und somit auch die Registierung. Solange alles in Ordnung ist, wird dich dort auch niemand abzocken. Mir ist das bisher jedenfalls nicht passiert.

Und nun viel Spaß bei der Zugreise...
Berichte mal später wie es denn so war.

Gruß

Sonja
Hallo Bahnreisender,

ich bin in Rußland schon viel mit dem Zug gefahren, auch tagelang "alleine" (Kaukasus, TransSib von Moskau bis Vladivostok, etc).
Die mitreisenden (fast ausschließlich) Russen waren immer sehr nett und ich habe mich nie unwohl, geschweige denn unsicher gefühlt. Worauf ich nur achten würde ist, nicht einen Großraum-Waggon zu nehmen. Dort schlafen bis zu 50 Leute in einem Waggon ohne weitere abgeschlossene Raumaufteilungen. In den ganz normalen russischen Zügen gibt es auch Waggons mit sogenannten Kupés. Da gibt es dann Abteile mit 4 Betten. Die Belegung der Abteile ist durchaus gemischt, so dass kein Unterschied zwischen Männlein und Weiblein gemacht wird. Ist aber auch kein Problem...
Bevor du in den Zug steigst, solltest du dich nach der Einreise nach Rußland sofort registrieren lassen. Die Immigration (Emigration?) geht durch die Züge und prüft die Pässe und somit auch die Registierung. Solange alles in Ordnung ist, wird dich dort auch niemand abzocken. Mir ist das bisher jedenfalls nicht passiert.

Und nun viel Spaß bei der Zugreise...
Berichte mal später wie es denn so war.

Gruß

Sonja



> Ich habe in der Mongolei und nachher in Kazan zu tun und
> wuerde daher gerne mit der transsibirischen Eisenbahn
> fahren anstelle von 1-2 Fluegen. Mit Bahn meine ich die
> Wagen fuer Inlaender, nicht die Auslaenderzuege. Die
> Auslaenderzuege sind teurer und luxurioeser. Mein
> zugegebenermassen aengstlicher russische Kollege hat von
> der Bahn abgeraten, dies sei zu gefaehrlich. Ueberfaelle
> von Banden und Abzockereien von der Polizei seien an der
> Tagesordnung. Ich traue den Russen in Russland keine
> vernuenftige Berichterstattung zu. Gibt ja keine freie
> Presse. Und Einschuechterung ist immer willkommen, dann
> kuschen die Leute. Hat jemand kuerzlich diese Bahnfahrt
> gemacht ?
......seit wann werden die Migration-Cards im Zug geprueft? Da habe ich wohl in den letzten 2 Monaten bei zehn Bahnfahrten in Russland etwas verpasst::))
selbst die Miliz darf den Pass nicht mehr wilkuehrlich kontrollieren seit dem 01.01.07, nur wenn Gefahr im Vezuge ist, und diese "Gefahr" muss es erst einmal geben....
Gruesse
Joerg

> Hallo Bahnreisender,
>
> ich bin in Rußland schon viel mit dem Zug gefahren, auch
> tagelang "alleine" (Kaukasus, TransSib von Moskau bis
> Vladivostok, etc).
> Die mitreisenden (fast ausschließlich) Russen waren immer
> sehr nett und ich habe mich nie unwohl, geschweige denn
> unsicher gefühlt. Worauf ich nur achten würde ist, nicht
> einen Großraum-Waggon zu nehmen. Dort schlafen bis zu 50
> Leute in einem Waggon ohne weitere abgeschlossene
> Raumaufteilungen. In den ganz normalen russischen Zügen
> gibt es auch Waggons mit sogenannten Kupés. Da gibt es
> dann Abteile mit 4 Betten. Die Belegung der Abteile ist
> durchaus gemischt, so dass kein Unterschied zwischen
> Männlein und Weiblein gemacht wird. Ist aber auch kein
> Problem...
> Bevor du in den Zug steigst, solltest du dich nach der
> Einreise nach Rußland sofort registrieren lassen. Die
> Immigration (Emigration?) geht durch die Züge und prüft
> die Pässe und somit auch die Registierung. Solange alles
> in Ordnung ist, wird dich dort auch niemand abzocken. Mir
> ist das bisher jedenfalls nicht passiert.
>
> Und nun viel Spaß bei der Zugreise...
> Berichte mal später wie es denn so war.
>
> Gruß
>
> Sonja
>
>
>
> > Ich habe in der Mongolei und nachher in Kazan zu tun und
> > wuerde daher gerne mit der transsibirischen Eisenbahn
> > fahren anstelle von 1-2 Fluegen. Mit Bahn meine ich die
> > Wagen fuer Inlaender, nicht die Auslaenderzuege. Die
> > Auslaenderzuege sind teurer und luxurioeser. Mein
> > zugegebenermassen aengstlicher russische Kollege hat von
> > der Bahn abgeraten, dies sei zu gefaehrlich. Ueberfaelle
> > von Banden und Abzockereien von der Polizei seien an der
> > Tagesordnung. Ich traue den Russen in Russland keine
> > vernuenftige Berichterstattung zu. Gibt ja keine freie
> > Presse. Und Einschuechterung ist immer willkommen, dann
> > kuschen die Leute. Hat jemand kuerzlich diese Bahnfahrt
> > gemacht ?
..noch eine weitere Ergaenzung: seit dem 01.01.07 werden Registrierungen auf den "Migration-Cards" nicht vorgenommen, haette also auch keinen Sinn, diese als Registrierungsnachweis, wie Du schreibst, zu nutzen.......


> ......seit wann werden die Migration-Cards im Zug
> geprueft? Da habe ich wohl in den letzten 2 Monaten bei
> zehn Bahnfahrten in Russland etwas verpasst::))
> selbst die Miliz darf den Pass nicht mehr wilkuehrlich
> kontrollieren seit dem 01.01.07, nur wenn Gefahr im
> Vezuge ist, und diese "Gefahr" muss es erst einmal
> geben....
> Gruesse
> Joerg
>
> > Hallo Bahnreisender,
> >
> > ich bin in Rußland schon viel mit dem Zug gefahren, auch
> > tagelang "alleine" (Kaukasus, TransSib von Moskau bis
> > Vladivostok, etc).
> > Die mitreisenden (fast ausschließlich) Russen waren immer
> > sehr nett und ich habe mich nie unwohl, geschweige denn
> > unsicher gefühlt. Worauf ich nur achten würde ist, nicht
> > einen Großraum-Waggon zu nehmen. Dort schlafen bis zu 50
> > Leute in einem Waggon ohne weitere abgeschlossene
> > Raumaufteilungen. In den ganz normalen russischen Zügen
> > gibt es auch Waggons mit sogenannten Kupés. Da gibt es
> > dann Abteile mit 4 Betten. Die Belegung der Abteile ist
> > durchaus gemischt, so dass kein Unterschied zwischen
> > Männlein und Weiblein gemacht wird. Ist aber auch kein
> > Problem...
> > Bevor du in den Zug steigst, solltest du dich nach der
> > Einreise nach Rußland sofort registrieren lassen. Die
> > Immigration (Emigration?) geht durch die Züge und prüft
> > die Pässe und somit auch die Registierung. Solange alles
> > in Ordnung ist, wird dich dort auch niemand abzocken. Mir
> > ist das bisher jedenfalls nicht passiert.
> >
> > Und nun viel Spaß bei der Zugreise...
> > Berichte mal später wie es denn so war.
> >
> > Gruß
> >
> > Sonja
> >
> >
> >
> > > Ich habe in der Mongolei und nachher in Kazan zu tun und
> > > wuerde daher gerne mit der transsibirischen Eisenbahn
> > > fahren anstelle von 1-2 Fluegen. Mit Bahn meine ich die
> > > Wagen fuer Inlaender, nicht die Auslaenderzuege. Die
> > > Auslaenderzuege sind teurer und luxurioeser. Mein
> > > zugegebenermassen aengstlicher russische Kollege hat von
> > > der Bahn abgeraten, dies sei zu gefaehrlich. Ueberfaelle
> > > von Banden und Abzockereien von der Polizei seien an der
> > > Tagesordnung. Ich traue den Russen in Russland keine
> > > vernuenftige Berichterstattung zu. Gibt ja keine freie
> > > Presse. Und Einschuechterung ist immer willkommen, dann
> > > kuschen die Leute. Hat jemand kuerzlich diese Bahnfahrt
> > > gemacht ?

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.