plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

25 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

Hallo,
ich habe im Juli vor nach Moskau zu fliegen, mit der Bahn nach Vorkuta zu fahren und mir soweit es geht den Ural anzuschauen.
Nun bekomme ich ich unterschiedliche Auskünfte zum Visa, den Bedingungen und deren Handhabung - zu guter Letzt ist auch die Konsulatsseite nicht mehr aktiv...
Ich würde mich über aktuelle Infos sehr freuen.

1.) wie bekomme ich ein Visa?
Die Reisebüros hier nehmen zT für das Visum 160 EU.
Nun habe ich auf der Seite der moskauer Jugendherbergen http://www.hostels-trains.ru einen Visaservice gefunden.
Wenn ich das richtig verstehte erhalte ich für 20 EU eine Einladung, mit der ich ein Visa beantragen kann?
Hat hiermit jemand Erfahrungen gemacht?

2.) Wenn ich ein Visum für Moskau bekomme, inwieweit kann ich damit nach Vorkuta fahren.
Wenn ich irgendwo länger als drei Tage bin, muß ich mich registrieren lassen. Ist das wirklich so, oder recht es, wenn ich dieses einmal in Moskau mache?
Und was passiert, wenn das Visum für Moskau ausgestellt ist, auf der Registrierungskarte aber alle anderen möglichen Orte erscheinen?

3.) Wie ist das mit dem Nachweiß über eine Krankenversicherung bei Visaantrag. Was will man da haben?

Ich weiß, das sind viele Fragen und für Leute die schonmal da waren nichts Besonderes...
Vielen Dank schonmal
Gruß aus Hamburg
Dirk

Bei den Generalkonsulaten ist eine Liste der anerkannten Auslandskrankenversicherungen erhältlich.

> Hallo,
> ich habe im Juli vor nach Moskau zu fliegen, mit der Bahn
> nach Vorkuta zu fahren und mir soweit es geht den Ural
> anzuschauen.
> Nun bekomme ich ich unterschiedliche Auskünfte zum Visa,
> den Bedingungen und deren Handhabung - zu guter Letzt ist
> auch die Konsulatsseite nicht mehr aktiv...
> Ich würde mich über aktuelle Infos sehr freuen.
>
> 1.) wie bekomme ich ein Visa?
> Die Reisebüros hier nehmen zT für das Visum 160 EU.
> Nun habe ich auf der Seite der moskauer Jugendherbergen
> http://www.hostels-trains.ru einen Visaservice gefunden.
> Wenn ich das richtig verstehte erhalte ich für 20 EU eine
> Einladung, mit der ich ein Visa beantragen kann?
> Hat hiermit jemand Erfahrungen gemacht?
>
> 2.) Wenn ich ein Visum für Moskau bekomme, inwieweit kann
> ich damit nach Vorkuta fahren.
> Wenn ich irgendwo länger als drei Tage bin, muß ich mich
> registrieren lassen. Ist das wirklich so, oder recht es,
> wenn ich dieses einmal in Moskau mache?
> Und was passiert, wenn das Visum für Moskau ausgestellt
> ist, auf der Registrierungskarte aber alle anderen
> möglichen Orte erscheinen?
>
> 3.) Wie ist das mit dem Nachweiß über eine
> Krankenversicherung bei Visaantrag. Was will man da
> haben?
>
> Ich weiß, das sind viele Fragen und für Leute die
> schonmal da waren nichts Besonderes...
> Vielen Dank schonmal
> Gruß aus Hamburg
> Dirk
>
 Re: Visa, Einladung, individuelles Reisen 26.04.2006 (03:06 Uhr) Eliane
Es gibt in D über auf Russland spezialisierte Reisebüros die unkomplizierte Mglkt. ein Touristen-Visum für Russland zu beantragen. 160 EUR ist unverhältnismäßig, meine Infos liegen bei 50-80 EUR incl. Einladung/Voucher und Beantragung. Längste Dauer für Touristen 30 Tage.

Andere Variante du besorgst dir via Internet eine Einladung und gehst selbst aufs Konsulat.

In der Einladung/Voucher sollten unbedingt deine Reisestationen eingetragen sein. Also Moskau und Workuta in jedem Fall.

Man muss sich unbedingt binnen der ersten drei WErktage im Land registrieren lassen. Wenn deine erste Station ein Hotel ist, dann sollen die verpflichtet sein, dich für den gesamten Aufenthalt im Land zu registrieren. Ansonsten musst du eine Meldebehörde (OVIR) aufsuchen und dich privat registrieren lassen, wobei aber zunehmend Unterlagen von den "Vermietern" bzw. der einladenden Organisation gefordert werden. (So sagte mir jedenfalls gestern eine Reisefach-Frau).
Wenn du dann weiterreist, brauchst du "nur noch" Bestätigungen von deinen anderen Aufenthaltsorten, wenn du länger als drei Tage am Ort bist.

VIele Grüße
Eliane
 Re: Visa, Einladung, individuelles Reisen 26.04.2006 (07:19 Uhr) Bambuse
Von Hamburg ist ja Wedel fuer Dich nicht weit, da kann ich Dir Euro-Tours empfehlen. Die betreiben ein kleines Reisebuero in der Feldstrasse 66, 22880 Wedel, Tel. 04103 124879 und 9882344. Wenn Du kein russisch sprichst frage nach Farina. Die sind wirklich super, sowohl beim Service als auch beim Preis. Lass Dich nicht durch die Einrichtung stoeren. Es ist eben kein TUI oder so. Sie machen keine Pauschalreisen. Also waere das was fuer Dich. Und wenn Du mal waehrend der Reise Probleme hast regeln die das auch noch. Fuer Farina gibt es keine Probleme

Ich fahre morgen
Gruss Helgo
Hallo,
vielen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten.
Und besonders für den Tip vielversprechenden Tip mit dem Wedler Büro. Zumindest klingt es so, als wenn es am einfachsten ist, über diese das Visum zu erhalten ...

Was mir noch nicht ganz klar ist:
- ich hab Visum und diese Meldekarte - was ist das Vaucher oä?
- und wie ist a) mit der Route - muß diese genau angegeben werden?
bzw. kann es Probleme geben, wenn ich zwischendurch woanders hinfahre, wenn ich unterwegs etwas höre, oder die örtlichen Gegebenheiten eine Änderung der Route nötig machen.

- Und es klingt so, als wenn ich Unterlagen über meinen Verbleib (z.B. Hotelrechnungen) aufbewaren müßte.
Was mache ist, wenn ich ein paar Tage mit dem Zelt in den Bergen bleibe?

Vielen Dank
Gruß
Dirk
 Re: Visa, Einladung, individuelles Reisen 27.04.2006 (12:29 Uhr) Eliane
> Was mir noch nicht ganz klar ist:
> - ich hab Visum und diese Meldekarte - was ist das
> Vaucher oä?

Bevor das Visum beantragt werden kann, braucht man eine Einladung. Für Geschäfts- oder Studienvisa muss diese vom russischen Innenministerium ausgestellt werden. Für touristische Visa genügt eine "Bestätigung/Podtvershdenie" von einem russischen Incoming-Reisebüro. In dieser Bestätigung steht drin, dass "sie dich als Touristen aufnehmen". Dazu gehört aber noch ein zweiter Zettel, der Voucher, in dem die Leistungen (in der Regel fiktiv) genannt sind, die man dir als Tourist angedeihen lässt. Fiktiv, weil du z.B. das genannte Hotel nicht wirklich in Anspruch nimmst.

Mit diesen beiden Zetteln erhältst du dein Visum, wobei der Voucher mit dir und dem Visum auf die Reise geht.
Beim Grenzübertritt erhältst du dann noch eine Migrationskarte, die gewissenhaft auszufüllen ist und unbedingt abgestempelt werden sollte.

Der eine Abschnitt bleibt an der Grenze, der andere reist mit dir mit. Auf diesem Zettel werden die Registrierungen vermerkt. Bei der Ausreise wird der wieder mit abgegeben. Im Land ist die Migrationskarte so ziemlich das wichtigste Dokument.

> - und wie ist a) mit der Route - muß diese genau
> angegeben werden?
> bzw. kann es Probleme geben, wenn ich zwischendurch
> woanders hinfahre, wenn ich unterwegs etwas höre, oder
> die örtlichen Gegebenheiten eine Änderung der Route nötig
> machen.

Ich habe noch nie von Problemen gehört, sofern man sich seine Stempelchen überall holt. Hieb- und stichfest ist es natürlich, wenn du die Regionen ungefähr angibst, in die du fahren willst. Nehme mal an, dass du von Workuta aus nicht plötzlich den Wunsch haben wirst, nach Wladivostok zu fahren.

Bahntickets und dergleichen sollte man aufheben, damit man ggf. Lücken bei der Registrierung nachweisen kann.
Auch ist es ratsam sich verspätete Flüge bestätigen zu lassen.

Übernachtung im Zelt ist kein Problem, wenn du in der Region, in der du zeltest eine Registrierung hast. So sagte mir zumindest vorgestern jene Reisefachfrau.

Nochmal: Deine erste Registrierung sollte über den gesamten Zeitraum deines Aufenthaltes ausgestellt sein. Danach sind "nur noch" Vermerke notwendig, die nicht mehr lückenlos sein müssen.

Meiner Erfahrung nach prüfen eigentlich auch nur Provinzflughäfen peinlichst die Registrierungen. Am BAhnhof interessiert es niemanden und bei der Ausreise hat bei mir auch noch nie einer auf den Zettel geguckt.

Viele Grüße
Eliane
Hallo Eliane,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich glaube, es kann jetzt fast nichts mehr schief gehen - zumindest verstehe ich inzwischen was ich wie machen muß.
Gruß
Dirk
> Hallo,
>
> 1.) wie bekomme ich ein Visa?
> Die Reisebüros hier nehmen zT für das Visum 160 EU.
> Nun habe ich auf der Seite der moskauer Jugendherbergen
> http://www.hostels-trains.ru einen Visaservice gefunden.
> Wenn ich das richtig verstehte erhalte ich für 20 EU eine
> Einladung, mit der ich ein Visa beantragen kann?
> Hat hiermit jemand Erfahrungen gemacht?
>
> 2.) Wenn ich ein Visum für Moskau bekomme, inwieweit kann
> ich damit nach Vorkuta fahren.
> Ich weiß, das sind viele Fragen und für Leute die
> schonmal da waren nichts Besonderes...
> Vielen Dank schonmal
> Gruß aus Hamburg
> Dirk
>

Hallo,

bester Online-Service zu diesen Fragen, den ich im Net gefunden habe, ist www.russland-visum.de

Da sind alle Fragen zu Visum und Einladung und auch zur Registrierung ziemlich gut erklärt. Und eine Liste der anerkannten Krankenversicherungen gibt's da auch.

Die Einladung bekommst Du dort schon für 5 EUR (wenn man einen Reisegutschein dazu nimmt) oder 29 EUR (ohne Gutschein), was immer noch in Deutschland unschlagbar ist, denn es steht ein guter Service dahinter, vor allem (ganz wichtig!!!) für die Registrierung in Russland.

Habe schon dreimal Visa über diesen Weg beantragt und kann es nur empfehlen.

Viel Erfolg!
Erik

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.