plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

60 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Russische Schrift und Religion 25.05.2004 (21:12 Uhr) Fouchee
Gibt es einen Zusammenhang zwischen der russischen Schrift und Religion?
 Re: Russische Schrift und Religion 26.05.2004 (12:07 Uhr) gerhard
> Gibt es einen Zusammenhang zwischen der russischen
> Schrift und Religion?

Ja, orthodoxe Christen (z.B. Russen, Bulgaren, Makedonier, Serben) schreiben kyrillisch, da diese Schrift, nach Verdrängung der Glagoliza die Schrift des Kirchenslavischen (Altbulgarischen) wurde. Im Mittelalter waren Mönche die wesentlichen Träger und Überlieferer des Schrifttums.
gerhard
 Re: Russische Schrift und Religion 26.05.2004 (12:10 Uhr) gerhard
kl. Nachtrag:
slawische Völker katholischen Glaubens (z.B. Polen, Tschechen etc.) benutzen die lateinische Schrift, da Kirchensprache Lateinisch war.
 Re: Russische Schrift und Religion 27.05.2004 (08:48 Uhr) Sandra
> kl. Nachtrag:
Kiril und Mehtodi die die Begruender der kirilischen Schriftzeichen sind, waren Moenche und haben die Schrift ueber die orthodoxe Kirche auch verbreitet.
Beide waren uebrigens Bulgaren.
> > kl. Nachtrag:
> Kiril und Mehtodi die die Begruender der kirilischen
> Schriftzeichen sind, waren Moenche und haben die Schrift
> ueber die orthodoxe Kirche auch verbreitet.
> Beide waren uebrigens Bulgaren.

wir hatten da vor ein paar tagen was dazu in unserer internetzeitung russland.RU (man muss ja auch mal werbung machen)

Tag des Andenkens an die heiligen Brüder Kyrill und Method
http://russlandonline.ru/rukul0010/morenews.php?iditem=327


Tag der kyrillischen Schrift, des jüngsten Alphabets der Welt
http://russlandonline.ru/rukul0010/morenews.php?iditem=326

gruss gunnar
 Re: Russische Schrift und Religion 30.05.2004 (21:21 Uhr) chris
> > > kl. Nachtrag:
> > Kiril und Mehtodi die die Begruender der kirilischen
> > Schriftzeichen sind, waren Moenche und haben die Schrift
> > ueber die orthodoxe Kirche auch verbreitet.
> > Beide waren uebrigens Bulgaren.

naja, bulgaren waren es wohl kaum ... man geht davon aus, dass sie aus thessaloniki stammen und natürlich aus einer familie die der oberschicht angehörte. die stadt war damals das wichtigste zentrum der westlichen byzantinischen reichshälfte (miliätisch/wirtschaftlich/kulturell). natürlich war die stadt auch slawischen einflüssen (in der umgebung lebten viele slawen) ausgesetzt, was auch erklärt wieso gerade diese beiden mönche als mittler zwischen den beiden kulturen (slawisch-byzantinisch) auftraten.
aber sie waren als mitglieder der oberschicht thessalonikis doch wohl in erster linie als "rhomäer" (selbstbezeichnung für angehörige des byz. reiches) und nach ihrer hauptsächlichen kulturzugehörigkeit als "griechen" zu bezeichnen, wenn man unbedingt eine nationalität für die beiden mönche herbeireden will.


kleiner anhang:
nach andauernden kriegen mit den "bulgaren" (die ersten bulgaren, die sogenannten "protobulgaren" waren sowieso ein turkvolk) und ihrer folgenden assimilierung durch die slawen und erneuten langen und grausamen kriegen mit byzanz, war das verhältnis vielleicht nicht sooooo optimal zwischen "byzanz" und den "bulgaren".

 Re: Russische Schrift und Religion 30.05.2004 (21:23 Uhr) chris
hab gar nicht gesehen, dass gunnar ja auch schon was in die richtig geschrieben hat (siehe seinen link).

PS. nix gegen bulgaren ;-)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.