plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

69 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Forum für Russen und Deutschen 10.03.2005 (17:46 Uhr) -Orchidee-
Hallo liebe Rußlandliebhaber!

Ich würde mich so gerne über Mentalitätsunterschiede o.ä. unterhalten,
nur finde ich kein geeignetes Forum dafür.
Kennt Ihr vielleicht eins außer Politikforum und dieses Reiseforum?
Wo kann man sonst darüber diskutieren?

 Re: Forum für Russen und Deutschen 13.03.2005 (04:43 Uhr) Eliane
> Hallo liebe Rußlandliebhaber!
>
> Ich würde mich so gerne über Mentalitätsunterschiede o.ä.
> unterhalten,
> nur finde ich kein geeignetes Forum dafür.
> Kennt Ihr vielleicht eins außer Politikforum und dieses
> Reiseforum?
> Wo kann man sonst darüber diskutieren?
>

Vielleicht ist es besser, dass es sowas nicht gibt.
Mentalitätsfragen münden sehr sehr oft in Vorurteile und die helfen kaum beim gegenseitigen Verständnis.
"Die Russen sind so..." - "Die Deutschen sind so..."
In der Realität findest du dann aber genug Deutsche und Russen, die weder so noch so sind.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Forum für Russen und Deutschen 14.03.2005 (18:31 Uhr) Unbekannt
> Vielleicht ist es besser, dass es sowas nicht gibt.
> Mentalitätsfragen münden sehr sehr oft in Vorurteile und
> die helfen kaum beim gegenseitigen Verständnis.
> "Die Russen sind so..." - "Die Deutschen sind so..."
> In der Realität findest du dann aber genug Deutsche und
> Russen, die weder so noch so sind.
> Viele Grüße
> Eliane

Sehr schade, wenn Sie das so sehen. Hatten Sie denn nur schlechte Erfahrung damit?
Mir haben aber Gespräche über unsere Mentalitätsunterschiede immer sehr gut geholfen und zu guten Erfahrungen geführt.
Schöne Grüße,
Orchidee
 Re: Forum für Russen und Deutschen 15.03.2005 (03:12 Uhr) Eliane
> Sehr schade, wenn Sie das so sehen. Hatten Sie denn nur
> schlechte Erfahrung damit?
> Mir haben aber Gespräche über unsere
> Mentalitätsunterschiede immer sehr gut geholfen und zu
> guten Erfahrungen geführt.
> Schöne Grüße,
> Orchidee

Meine Erfahrung ist schlicht die, dass die meisten Leute sehr oberflächlich mit solchen Themen umgehen.
Wer setzt sich schon mit dem Begriff "Mentalität" auseinander und weiß, was er bedeutet?

Es gibt zweifellos eine unterschiedliche Denkweise, die sich im Gros der Köpfe in den verschiedenen Ländern oder besser Gesellschaften abzeichnet, wobei ich die nur sehr ungern an der Nation der Russen oder Deutschen oder Burjaten festmachen möchte.

Wenn es um die Diskussion unterschiedlicher Denkweisen geht, muss man so viele Aspekte betrachten, die Geschichte, das politische System, das Schicksal des Einzelnen, die grundsätzlich prägende Religion im Hintergrund, Philosophien.

Es wäre zu wünschen, dass man zumindest beim Erlernen einer Fremdsprache auch Einblicke in die Denkart der anderen Kultur erhält. Das gehört für meine Begriffe unweigerlich zum großen Bereich der interkulturellen Kommunikation dazu, wird aber leider meist nicht mit eingeschlossen. Auf jeden Fall sind mir keine Studien z.B. zu den sehr unterschiedlichen Diskussionsweisen, die sehr eng mit dem Denken verknüpft sind, zwischen Deutschen und Russen bekannt. Während es Massen an Material zu Höflichkeitsstrategien gibt, wo aber auch nicht weiter geguckt wird, wie sich das vielleicht auf das Denken auswirken könnte.
Es geht immer noch viel zu sehr um Bestandsaufnahmen: Die sind so und die sind so.

Vielfach ist es aber auch so, dass die Angehörigen einer Kultur sich über ihre eigene keine sonderlichen Gedanken machen (können), sofern sie nicht über reichlich Auslandserfahrung verfügen.

Und wie ich schon gesagt habe, ich höre leider viel zu oft unter dem Stichwort "Mentalität": "Wir haben gelernt, dass die Deutschen pünktlich, fleißig und pedantisch sind."
Ich wäre folglich keine Deutsche, weil ich viel zu oft zu spät komme, weil ich alles andere als pedantisch bin und auch mal alle Fünfe grade sein lassen kann.

Ich kämpfe täglich nicht nur im russischen Deutsch-Unterricht gegen solche Vorstellungen an und bin doch ziemlich machtlos, weil sich dies in den Köpfen leichter festsetzt als alles andere - umgekehrt natürlich auch. Die deutschen allgemeinen Vorstellungen über Russland und die Russen sind keinen Deut besser und halten sich ebenso hartnäckig in der Gesellschaft.

Viele Grüße
Eliane
Hallo Eliane!!
Ich kann Dir natürlich auf der einen Seite schon zustimmen,
dass ein Forum, in dem "Mentalitätsunterschiede" diskutiert werden sollen, nicht wirklich gut für´s Verständnis sind.
ABER: mir z.B. geht es so, dass sich meine Russland-Erfahrungen immer nur auf ein paar Tage oder Wochen im Jahr beschränken, da ich nicht mehr Urlaub habe. Nun habe ich angefangen, ein Mal die Woche Unterricht zu nehmen, damit ich etwas die russische Sprache erlerne. Trotzdem möchte ich etwas mehr über Russland, RussInnen und die Geschichte lernen!! Nach diversen Büchern habe ich zwar etwas mehr Verständnis über die Zusammenhänge der deutsch-russischen Geschichte, aber trotzdem erfahre ich kaum etwas über das "jetzige" Leben......
Ich finde daher ein Forum mit allgemeinen Austausch (und damit meine ich NICHT die Beiträge, in denen z.B. über die "Vorzüge der Russinnen" o.ä. diskutiert wird) für ganz attraktiv!!
Der Begriff "Mentalitätsunterschiede" ist vielleicht falsch gewählt, und mir ist auch klar, dass es nicht DEN Russen oder DIE Russin gibt - aber gerade ein Diskussionsforum
mit vielen verschiedenen Beiträgen kann doch sehr lehrreich sein?!?!
Über einen weiteren Austausch würde ich mich freuen!!!!
Gruss und ein schönes Wochenende nach Ulan-Ude (ich glaube, da lebst Du zur Zeit?!?!), und natürlich auch an alle anderen, ANDREAS
 Re: Forum für Russen und Deutschen 19.03.2005 (01:30 Uhr) -Orchidee-
> Hallo Eliane!!
> Ich kann Dir natürlich auf der einen Seite schon
> zustimmen,
> dass ein Forum, in dem "Mentalitätsunterschiede"
> diskutiert werden sollen, nicht wirklich gut für´s
> Verständnis sind.
> ABER: mir z.B. geht es so, dass sich meine
> Russland-Erfahrungen immer nur auf ein paar Tage oder
> Wochen im Jahr beschränken, da ich nicht mehr Urlaub
> habe. Nun habe ich angefangen, ein Mal die Woche
> Unterricht zu nehmen, damit ich etwas die russische
> Sprache erlerne. Trotzdem möchte ich etwas mehr über
> Russland, RussInnen und die Geschichte lernen!! Nach
> diversen Büchern habe ich zwar etwas mehr Verständnis
> über die Zusammenhänge der deutsch-russischen Geschichte,
> aber trotzdem erfahre ich kaum etwas über das "jetzige"
> Leben......
> Ich finde daher ein Forum mit allgemeinen Austausch (und
> damit meine ich NICHT die Beiträge, in denen z.B. über
> die "Vorzüge der Russinnen" o.ä. diskutiert wird) für
> ganz attraktiv!!
> Der Begriff "Mentalitätsunterschiede" ist vielleicht
> falsch gewählt, und mir ist auch klar, dass es nicht DEN
> Russen oder DIE Russin gibt - aber gerade ein
> Diskussionsforum
> mit vielen verschiedenen Beiträgen kann doch sehr
> lehrreich sein?!?!
> Über einen weiteren Austausch würde ich mich freuen!!!!
> Gruss und ein schönes Wochenende nach Ulan-Ude (ich
> glaube, da lebst Du zur Zeit?!?!), und natürlich auch an
> alle anderen, ANDREAS

(Im Chor singt sich am besten...)


Im Thema "Mentalitätsunterschiede"
(bieten Sie doch Ihren besseren Begriff an,
wenn Sie diesen für falsch halten!)
gibt es "DEN Russen" und "DIE Russin",
wenn Sie das auch nicht so haben wollen.

Schade nur, daß Sie das Thema
so verbissen feindlich sehen.

 Re: Forum für Russen und Deutschen 19.03.2005 (01:14 Uhr) -Orchidee-
Die erste Frage, die bei mir nach dem Durchlesen Ihrer Mittelung aufgekommt: "Warum finden Sie Vorurteile so grundsätzlich gefährlich?". Ich könnte behaupten, daß das menschliche Denken aus Vorurteilen besteht, wie ein Puzzle aus den Puzzlesteinen.
Nun blitzte in meinen Überlegungen eine logische Kette auf: Vorurteile - ethnische Vorurteile - Hitler denkt und geht weiter - zweiter Weltkrieg - Nürnberger Prozess - Angst vor Vorurteilen. Eine traurige Lehre aus der geschichtlichen Vergangenheit, vielleicht?
Sie klagen, die meisten Leute würden sehr oberflächlich mit solchen Themen (Mentalitätsunterschiede) umgehen. Vielleicht ist das aber gerade das ungefährliche daran - oberflächlich. Vielleicht versinken die anderen, die viel tiefer graben möchten, noch mehr in denselben oder auch anderen Vorurteilen, ohne dies zu merken?!
Warum soll man denn gegen die Vorstellungen der Russen kämpfen, die Deutschen wären "pünktlich, fleißig und pedantisch", wenn diese doch selber - wenn es kommen sollte - ihre eigene Erfahrung machen dürfen und sich darin überzeugen bzw. die Vorurteile ablegen können.
Kurz gesagt, sehe ich so, daß es Menschen gibt, die die Welt verändern, und die, die sie begreifen wollen.
Mein Aufruf war an die letzteren.
 Re: Forum für Russen und Deutschen 19.03.2005 (09:58 Uhr) analytiker
> Die erste Frage, die bei mir nach dem Durchlesen Ihrer
> Mittelung aufgekommt: "Warum finden Sie Vorurteile so
> grundsätzlich gefährlich?". Ich könnte behaupten, daß das
> menschliche Denken aus Vorurteilen besteht, wie ein
> Puzzle aus den Puzzlesteinen.
> Nun blitzte in meinen Überlegungen eine logische Kette
> auf: Vorurteile - ethnische Vorurteile - Hitler denkt und
> geht weiter - zweiter Weltkrieg - Nürnberger Prozess -
> Angst vor Vorurteilen. Eine traurige Lehre aus der
> geschichtlichen Vergangenheit, vielleicht?
> Sie klagen, die meisten Leute würden sehr oberflächlich
> mit solchen Themen (Mentalitätsunterschiede) umgehen.
> Vielleicht ist das aber gerade das ungefährliche daran -
> oberflächlich. Vielleicht versinken die anderen, die viel
> tiefer graben möchten, noch mehr in denselben oder auch
> anderen Vorurteilen, ohne dies zu merken?!
> Warum soll man denn gegen die Vorstellungen der Russen
> kämpfen, die Deutschen wären "pünktlich, fleißig und
> pedantisch", wenn diese doch selber - wenn es kommen
> sollte - ihre eigene Erfahrung machen dürfen und sich
> darin überzeugen bzw. die Vorurteile ablegen können.
> Kurz gesagt, sehe ich so, daß es Menschen gibt, die die
> Welt verändern, und die, die sie begreifen wollen.
> Mein Aufruf war an die letzteren.


Hallo zu den Mentalitätsunterschieden, schau mal hier:
http://docserver.bis.uni-oldenburg.de/publikationen/bisverlag/2001/ensdeu01/pdf/ensdeu01.pdf
Außerdem wäre folgendes Buch zu empfehlen:
KulturSchock Russland vom Reise Know-How Verlag, Autorin: Barbara Löwe

Gruß  Volker
 Re: Forum für Russen und Deutschen 19.03.2005 (11:09 Uhr) matthias-in-sibirien
Hallo Welt!

Ich denke, die Sache ist recht einfach und man kann sich sogar von Deutschland aus mit den "unterschiedlichen Denkmustern" zwischen Russen und Deutschen auseinandersetzen. Dazu wirft man einfach einmal sein ICQ an und unterhält sich mit Usern aus Russland. Stellt man dann die richtigen Fragen, bekommt man auch Antworten auf die Frage, wie das Leben zur Zeit in Russland aussieht (nein, das ersetzt keinen Besuch in der Russischen Förderation).

@ Eliane: Hallo. Es gibt doch definitiv unterschiedliche Mentalitäten zwischen Russen und Deutschen. Du schreibst doch, dass die historischen, kulturellen, religiösen usw. Hintergründe beachtet werden müssen. Und es ist doch kein Geheimnis, dass diese teilweise sehr gewaltig ist.

Die Mehrheit einer Bevölkerungsgruppe bestimmt die Mentalität durch ihre Denk- und Verhaltensmuster.

Damit möchte ich aber nicht sagen, dass ein Forum über Mentalitätsunterschiede sinnvoll ist. Denn ich sehe es ähnlich wie du. In einem solchen Forum überwiegt die Gefahr, dass sich die Diskutierenden in Vorurteilen wälzen. Das Problem an den Vorurteilen ist dann einfach, dass dieses Wort recht negativ belegt ist.

matthias-in-sibirien

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.