plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

57 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Deutsches Visum für Russin 12.02.2006 (13:25 Uhr) Dennis
Hallo!

Ich habe eine Frage zur Einladung einer Russin nach Deutschland. Ich dachte, vielleicht könnt ihr mir bei dieser Frage helfen, da ihr evtl. Erfahrung habt.

Seit dem Sommer letzten Jahres, führe eine Beziehung mit einer russichen Frau. Sie hat für 14 Tage Urlaub in Deutschland gemacht und wir haben uns zufällig auf einer Feierlichkeit in der Stadt kennengelernt, also keine dieser fragwürdigen Internetbekanntschaften oder ähnliches.

Wir haben hier in Deutschland eine schöne Zeit verbracht, nach ihrer Rückreise nach Russland täglich telefoniert und ich habe sie vergangenen Monat in St. Petersburg besucht. Es handelt sich hierbei um eine sehr ernsthafte Beziehung, ich betone dies deswegen, weil leider immer sehr schnell das Gegenteil unterstellt wird. Sie liebt ihr leben in Russland, studiert und Arbeitet dort, es geht hierbei nicht um schnelle Heirat oder ähnliches!

Nun möchte sie mich gern im April in Deutschland besuchen.
Ich habe jedoch desöfteren gehört, dass es extrem schwer sein soll, als junge Russin (sie ist 19 J, ich 20 J) ein Visum für Deutschland erteilt zu bekommen und das es desöfteren Grundlos abgelehnt wird.
"Sie könnte ja nichtmehr zurückreisen" oder "wir könnten ja Heiraten" --- das ist ja auch so einfach! oder noch besser "sie könnte sich prostituieren" Wenn ich dies höre werde ich wirklich extrem wütend. Sicher gibt es Fälle in denen dies so ist, aber letztendlich ist es ein sehr böses Vorurteil, zumindest in unserem Fall.

Die Verpflichtungserklärung und Krankenversicherung habe ich bereits besorgt und die Dokumente sind auch schon bei ihr angekommen. (Dank Express International-Versand für läppische 51,49 Euro - man gönnt sich ja sonst nichts :-) )
Desweiteren habe ich ein schreiben an die Botschaft beigefügt und den Grund meiner Einladung und die Situation geschildert
D.h. ich habe auch nicht verschwiegen dass es sich hierbei um eine enrsthafte Liebesbeziehung handelt. Es ist ja nicht verboten, oder??????

Was habt ihr für Erfahrungen? Wird sie das Visum bekommen?
Ist es wirklich so schwierig und wird wirklich so häufig abgelehnt?

Im Visumantragsformular gibt es die Frage "wer übernimmt die Kosten für Reise+Aufenthalt"

Ist es dort besser wenn man einladende Person angibt oder lieber die Antragsstellende Person?
Sie Arbeitet zwar in Russland, hat aber leider keinen Nachweis (auch keinen Einkommensnachweis)darüber, weil in Russland nicht unbedingt jede Tätigkeit offiziell gemeldet ist.


Es ist wirklich alles sehr grausam, wir möchten wirklich nicht mehr als eine schöne zeit für 2 wochen miteinander zu verbringen, man wird aber behandelt wie ein schwerstkrimineller, der definitiv dem wunderbaren deutschen Staat schaden wird.

Desweiteren werde ich fast aggressiv wenn ich hier Einträge wie "Suche russiche Frau" oder ähnliches lese. Oder auch internetseiten wie interfriendship.de.

Es scheint wirklich viele ekelhafte deutsche Männer zu geben die hier keine Frau finden und meinen, sie können sich mal eben eine russin holen. Dank derer ist unsere ernsthafte Situtation extrem erschwert.

Denn auch mir wird häufig unterstellt: "na, holste dir ne russin, oder was"  wenn ich in diesem zusammenhang das wort "holen" höre könnte ich fast platzen.


Entschuldigung, das musste ich noch loswerden.

Würde mich über Antworten freuen.....

lieben Gruß,

Dennis




 Re: Deutsches Visum für Russin 13.02.2006 (09:13 Uhr) Unbekannt
>  aber letztendlich ist es ein sehr
> böses Vorurteil, zumindest in unserem Fall

Junge, du hast doch hier viel mehr böse Vorurteile runtergeschrieben. Fang erstmal bei dir an, sich von den Vorurteilen zu befreien und dann kannst du auch von den anderen erwarten, respktvoll und ohne Vorurteilen behandelt zu werden. Das musst du in einer binationalen Partnerschaft lernen.

Vielleicht könnten dir diese "eklige" Männer oder die "gekauften" Frauen auch helfen, aber nicht nach so einem bösen Posting, und nicht so einem verbissenen und aroganten Jungen.
 Re: Deutsches Visum für Russin 13.02.2006 (12:31 Uhr) Dennis
Oh, da habe ich wohl jemanden persönlich angegriffen....


Vielleicht gibt es noch andere Personen hier die mir weiterhelfen können und vielleicht sogar meine frustation verstehen....
 Re: Deutsches Visum für Russin 13.02.2006 (22:03 Uhr) Guest
Hi Dennis,

Letztendlich entscheidet die Botschaft/Konsulat über die Erteilung des Visums.
Also bleibt nur Visum beantragen u. abwarten, mehr könnt Ihr im Moment nicht tun.
Wird das Visum abgelehnt kann der Antragssteller dagegen schriftlich Remonstrieren, die Auslandsvertretung muß dann die Ablehnungsgründe mitteilen. Notfalls kann gegen die Ablehnung beim Verwaltungsgericht in Berlin geklagt werden.
Infos zu Visa gibt es unter: www.auswaertiges-amt.de

viel Glück
Guest
 Re: Deutsches Visum für Russin 13.02.2006 (22:11 Uhr) Joerg
Du schreibst, dass Sie ja schon mal Urlaub in Deutschland gemacht hat, also ist ist auch zurueck gefahren, wer schon einmal ein Visum bekommen hat, bekommt dann dies in der Regel auch ohne Probleme ein zweites Mal.
 Re: Deutsches Visum für Russin 14.02.2006 (11:41 Uhr) kukla
Hallo Dennis!
Ich bin selber eine Russin auch jung 23 J.a und hatte dasselbe Problem. Du solltest irgendwelche Frau, schon ältere, die schon das Ankommen hat bieten, dass sie diese EinladungßVerpflichtungserklärung macht. So hat auch mein Freung gemacht. Man erteil so das Visum ohne Problem. Aber für nicht mehr als 30 Tage.
Betreffend ihres Einkommen, deine Freundin könnte bei Bekannten oder Verwandten fargen, ob sie für sie solches Zettel machen, als ob sie da und arbeitet und so viel verdiennt. Es soll mindestens 25.000 Rubel sein, als ob sie pro monat so viel bekommt. Das KOnsulat prüft das nicht. So kann sie zeigen dass sie zurückkehren kann. Im Antrag soll sie im Pungk:"Auf welche Kosten sie nach Deutschland färt?" schreiben: auf eigene Kosten und auf Kosten des Einladenden. Und unterschreichen - Bargeld, - Krankenversiecherung und - Unterkunkunft. Das ist alles.
Wemnn sie noch Studentin ist, soll sie einen Studentenbescheinigung in Unterlagen haben. Das beweisst, dass sie nach Heimat zurückfähert und , dass sie da weiter ihr Studium fortstzen wird. Und wenn du sagst, dass sie schon mal in Deutschland war, dann hat sie schon en Schengenvisum. Esist ein Vporteil im Konsulat.
Und noch was zu deinem Einladung. Du bist ledig, sie iszt ledig. Es wird eine Ablenung. Ich habe schon in Russland eine Ablehnung bekommnen. Dann musste ich so machen, als ob ich meinen Reisepass verloren hätte und mir einen neuen beantragen. Und dann wenn ich eine Einladung von der Frau bekommen habe, nur dann habe ich das Visum für Besuchsreisen gekriegt.
Es ist echt schwierig alle. Besonders für junge Frauen.
Wenn du noch fragen hast, dann kann ich dir per mail antworten. Ich kenne mich darin richtig aus. Nach allen meinen schlechten Erfahrungen. Meine MAil-Ade´resse: art-ko@web.de

Viel Erfolg!

Katherina
 Re: Deutsches Visum für Russin 21.02.2006 (22:26 Uhr) mylo66
Hallo Dennis!


Lasst euch nicht verrückt machen! Wenn Sie schon einmal in Deutschland war, wird das Visum im Normalfall kein Problem sein. Wichtig ist, Sie kann Ihre Rückkehrbereitschaft glaubhaft machen: feste Arbeit,Studium,Kind in RUS,...
Vor allem wichtig,immer bei der Wahrheit bleiben. Versucht nicht die Leute in der Botschaft zu vera.... Die kennen
schon fast alle Geschichten! Es werden die wildesten Gerüchte in Umlauf gesetzt und als Wahrheit akzeptiert!
Haltet euch von Agenturen fern die Hilfe versprechen! Die wollen nur eines, Euer Geld!
Beim Pukt wer die Kosten für die Reise trägt: DU!! wer sonst! Eine Lohnabrechnung mit einem angemessenden Gehalt (ca. 22000RUB) kann trotz dem nicht schaden!!

Gruß Karsten!
 Re: Deutsches Visum für Russin 22.02.2006 (18:08 Uhr) Julia
Hi Dennis. Ich komme aus Rußland. Ich habe eine Frage an dich. Ich hoffe, du findest die nicht taktlos... ich möchte in diesem Jahr meine Eltern nach Deutschland einladen, eben so wie du deine Freundin. Welche Kosten trägt man? Wie viel muß man für die Krankenversicherung und  für die Einladung bezahlen? Danke im voraus... Ich wohne in Deutschland seit zwei Jahren und habe noch nie über solche Vorurteile gegenüber Russischen Frauen gehört. Auf jeden Fall keiner hat es mir direkt gesagt. Ich finde es natürlich nicht gut... :(((

Julia


 Re: Deutsches Visum für Russin 22.02.2006 (20:35 Uhr) mylo66
Hallo Julia,

Bitte erlaube mir Dir zu antworten. Ich kenne Deinen Aufenthaltsstatus in D nicht. Als deutscher Staatsbürger gibst Du bei Deiner
zuständigen Ausländerbehörde eine Verpflichtungserklärung ab. Kosten 25€! Damit verpflichtest Du Dich für alle Kosten,bis zur Pfändung von Hab und Gut, aufzukommen die durch Deine  Eltern hier entstehen. Bis zu den Abschiebekosten, wenn sie D nicht wieder freiwillig verlassen!! Wie die Prozedur bei hier lebenden russ. Staatsbürgern ist kann ich Dir leider nicht sagen. Bist Du hier mit einem Deutschen verheiratet, kann er diese Erklärung abgeben. Dazu müssen eine Lohn oder Gehaltsnachweis und ein Mietvertrag oder der Nachweis von Wohneigentum erbracht werden. Diese Verpflichtungserklärung müssen Deine eltern im Original zusammen mit den Visanträgen bei zuständigen Konsulat in RUS vorlegen!

Gruß Karsten!  
 Re: Deutsches Visum für Russin 22.02.2006 (20:46 Uhr) GAST
Hallo Dennis!

Für einen Mann in Deinem Alter bist Du schon sehr "weise und erfahren"!!

Meine Kommentare zu Deinem "wunderbaren" Text

>
, also keine
> dieser fragwürdigen Internetbekanntschaften oder
> ähnliches.

Was ist an eineer Internetbekanntschaft fragwürdig?????


> Desweiteren werde ich fast aggressiv wenn ich hier
> Einträge wie "Suche russiche Frau" oder ähnliches lese.
> Oder auch internetseiten wie interfriendship.de.
>
> Es scheint wirklich viele ekelhafte deutsche Männer zu
> geben die hier keine Frau finden und meinen, sie können
> sich mal eben eine russin holen. Dank derer ist unsere
> ernsthafte Situtation extrem erschwert.

Jeder der seine Frau bei Interfriendship gefunden hat ist ekelhaft und verbaut den ach so ehrlichen wie Dir die Zukunft??? Wie kommst Du zu dieser weisen Erkenntnis??
Schwarze Schaafe gibt es überall!! Das Forum bei Interfriedship ist sehr informativ und hilfreich

Gruß "von einem ekelhaften Mann",
der seine Frau bei Interfriendship gefunden hat!!
> Ich habe jedoch desöfteren gehört, dass es extrem schwer
> sein soll, als junge Russin (sie ist 19 J, ich 20 J) ein
> Visum für Deutschland erteilt zu bekommen und das es
> desöfteren Grundlos abgelehnt wird.

gehört hab ich das auch immer wieder. Allerdings kenne ich selbst keinen konkreten Fall und auch niemand, der selber einen konkret kennt. Nach gültiger Rechtslage darf das Visum abgelehnt werden, wenn "Zweifel am Rückkehrwillen" bestehen.

> Die Verpflichtungserklärung und Krankenversicherung habe
> ich bereits besorgt und die Dokumente sind auch schon bei
> ihr angekommen. (Dank Express International-Versand für
> läppische 51,49 Euro - man gönnt sich ja sonst nichts :-)

wesentlich billiger geht´s nur mit normalen Briefen, z.B. per Einschreiben-Luftpost


> Ist es dort besser wenn man einladende Person angibt oder
> lieber die Antragsstellende Person?

immer die einladende Person bei Besuchen von Leuten aus ärmeren Ländern

> Es scheint wirklich viele ekelhafte deutsche Männer zu
> geben die hier keine Frau finden und meinen, sie können
> sich mal eben eine russin holen. Dank derer ist unsere
> ernsthafte Situtation extrem erschwert.

das kann ich nicht bestreiten (ich krieg auch manchmal das grausen, was hier teilweise gepostet wird und das Forum hier ist hauptsächlich von Rußlandseiten betrieben, die überhaupt nichts mit Partnervermittlung zu tun haben), aber es gibt auch andere binationale Paare, die sich durch die Vorurteile durchkämpfen - und im privaten Umfeld ist das Bild der einzelnen Beziehung dann doch viel entscheidender. Und wahre Liebe überwindet doch eine bürokratische Hürde immer auch wenns schwer ist, oder ?

Ich kann nicht sagen, mit welch hoher Wahrscheinlichkeit ein Visum abgelehnt wird (es gibt dazu auch keine mir bekannte Statistik). Ein Bonuspunkt ist natürlich ihr zurückliegender Aufenthalt in D mit Rückkehr, ein Minuspunkt schon eine Einladung von einem ledigen Mann im gleichen Alter und auch evtl. fehlende, aber im Konsulat verlangte Unterlagen (das ist immer das allerschlechteste).

Wenn Du auf absolut Nummer sicher gehen willst, lass sie von einer gutem (weiblichen) Bekannten einladen. Dann muss aber alles auf deren Namen sein. Wenn Du aber das Geld jetzt nicht nochmal ausgeben willst, 2 ... 1 ... Risiko ... aber die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.