plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

88 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Wie bekomme ich ein Privatvisum für Russland? 17.05.2009 (18:10 Uhr) esodra
Hallo,

ich will im Sommer zweimal durch Russland reisen, einmal auf dem Weg nach China und zurück, und das im Abstand von mehr als 4 Wochen (vermutlich 5-6). Dadurch bringt mir das herkömmliche Touristenvisum nichts, welches ja offenbar nur für 4 Wochen gültig ist, und ich brauche, so wurde mir gesagt, ein "Privatvisum mit zweimaliger Einreise", welches drei Monate gültig ist. Ich habe nun auch eine nette russische Bekannte, die eine Einladung ausstellen würde.
Allerdings habe ich noch folgende Fragen nicht beantworten können, und ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand fände, der eine oder mehrere beantworten kann:

1. a) Wie lange dauert dieser Prozess etwa, vom Tag an dem sie die entsprechende Behörde (sie wohnt in Petersburg) aufsucht bis ich das Visum in den Händen halte?

b) Wie aufwendig ist das Ganze für meine Bekannte genau? Muss sie einmal oder zweimal oder gar öfter zu dieser Behörde, wie lange dauert diese Prozedur, und was genau muss sie tun?

2. Was kostet die Ausstellung eines Privatvisums?

3. Ist es schlimm, wenn das Visum VOR meiner Einreise schon gültig ist? Ich weiß noch nicht genau, wann ich abreise, aber ich würde gern auf Nummer sicher gehen, und das Visum zu einem in Bälde liegenden Termin ausstellen lassen...

4. Wird meine Reiseroute oder mein Aufenthalt überprüft, wenn ich das Visum einmal habe, also wird irgendwie nachvollzogen, ob ich sie tatsächlich besuche? Könnte sie möglicherweise gar Probleme dadurch bekommen, dass nicht?

5. Weiß jemand, wie es mit der Notwendigkeit zur Registrierung in Russland (innerhalb der ersten 48-72 Stunden soll man sich registrieren lassen) aussieht, wenn man nur auf der Durchreise ist und an keinem Ort so lange bleibt?

Vielen Dank für alle Antworten und Tipps!
> Hallo,
>
> ich will im Sommer zweimal durch Russland reisen, einmal
> auf dem Weg nach China und zurück, und das im Abstand von
> mehr als 4 Wochen (vermutlich 5-6). Dadurch bringt mir
> das herkömmliche Touristenvisum nichts, welches ja
> offenbar nur für 4 Wochen gültig ist, und ich brauche, so
> wurde mir gesagt, ein "Privatvisum mit zweimaliger
> Einreise", welches drei Monate gültig ist. Ich habe nun
> auch eine nette russische Bekannte, die eine Einladung
> ausstellen würde.
> Allerdings habe ich noch folgende Fragen nicht
> beantworten können, und ich wäre sehr dankbar, wenn sich
> jemand fände, der eine oder mehrere beantworten kann:
>
> 1. a) Wie lange dauert dieser Prozess etwa, vom Tag an
> dem sie die entsprechende Behörde (sie wohnt in
> Petersburg) aufsucht bis ich das Visum in den Händen

SPOMER-Gmbh  (im Internet)

absolut problemlos,Kosten etwa 60-80 Euro, je nach Bearbeitungszeit, ohne krumme Fragen und ohne bürokratische Hürden. private Einladung ist nicht empfehlenswert.


> halte?
>
> b) Wie aufwendig ist das Ganze für meine Bekannte genau?
> Muss sie einmal oder zweimal oder gar öfter zu dieser
> Behörde, wie lange dauert diese Prozedur, und was genau
> muss sie tun?
>
> 2. Was kostet die Ausstellung eines Privatvisums?
>
> 3. Ist es schlimm, wenn das Visum VOR meiner Einreise
> schon gültig ist? Ich weiß noch nicht genau, wann ich
> abreise, aber ich würde gern auf Nummer sicher gehen, und
> das Visum zu einem in Bälde liegenden Termin ausstellen
> lassen...
>
> 4. Wird meine Reiseroute oder mein Aufenthalt überprüft,
> wenn ich das Visum einmal habe, also wird irgendwie
> nachvollzogen, ob ich sie tatsächlich besuche? Könnte sie
> möglicherweise gar Probleme dadurch bekommen, dass nicht?
>
> 5. Weiß jemand, wie es mit der Notwendigkeit zur
> Registrierung in Russland (innerhalb der ersten 48-72
> Stunden soll man sich registrieren lassen) aussieht, wenn
> man nur auf der Durchreise ist und an keinem Ort so lange
> bleibt?
>
> Vielen Dank für alle Antworten und Tipps!
> > Hallo,
> >
> > ich will im Sommer zweimal durch Russland reisen, einmal
> > auf dem Weg nach China und zurück, und das im Abstand von
> > mehr als 4 Wochen (vermutlich 5-6). Dadurch bringt mir
> > das herkömmliche Touristenvisum nichts, welches ja
> > offenbar nur für 4 Wochen gültig ist, und ich brauche, so
> > wurde mir gesagt, ein "Privatvisum mit zweimaliger
> > Einreise", welches drei Monate gültig ist. Ich habe nun
> > auch eine nette russische Bekannte, die eine Einladung
> > ausstellen würde.
> > Allerdings habe ich noch folgende Fragen nicht
> > beantworten können, und ich wäre sehr dankbar, wenn sich
> > jemand fände, der eine oder mehrere beantworten kann:
> >
> > 1. a) Wie lange dauert dieser Prozess etwa, vom Tag an
> > dem sie die entsprechende Behörde (sie wohnt in
> > Petersburg) aufsucht bis ich das Visum in den Händen

Nicht länger als 4-8 Wochen, je nachdem wie schnell die Post aus Russland ist (Privat Einladungen werden nur im Orginal akzeptiert)

>
> SPOMER-Gmbh  (im Internet)
>
> absolut problemlos,Kosten etwa 60-80 Euro, je nach
> Bearbeitungszeit, ohne krumme Fragen und ohne
> bürokratische Hürden. private Einladung ist nicht
> empfehlenswert.

Warum ist Private Einladung nicht empfehlenswert?

>
>
> > halte?
> >
> > b) Wie aufwendig ist das Ganze für meine Bekannte genau?
> > Muss sie einmal oder zweimal oder gar öfter zu dieser
> > Behörde, wie lange dauert diese Prozedur, und was genau
> > muss sie tun?
> >

Sie würde zur Polizei (Amtliche Meldebehörde) und ein Einladung beantragn mit Ihren persönlichen Daten und dafür auch etwas zahlen. Danach bekommt Sie die Privateinladung und schickt Sie Ihnen nach Deutschland. Das dauert max. 3-4 Wochen. Danach gehen Sie persönlich mit dem Visum oder ein Visadienst zu dem für Ihre Region zuständige Konsularbehörde und beantragen das Visum.

> > 2. Was kostet die Ausstellung eines Privatvisums?

in den russischen Konsulaten kostet die Austellung immer 35,- Euro (genau wie umgekehrt) ausser Sie benötigen eine schnellere Ausstellung des Visums.

> >
> > 3. Ist es schlimm, wenn das Visum VOR meiner Einreise
> > schon gültig ist? Ich weiß noch nicht genau, wann ich
> > abreise, aber ich würde gern auf Nummer sicher gehen, und
> > das Visum zu einem in Bälde liegenden Termin ausstellen
> > lassen...

Nein, im Prinzip nicht aber bedenken Sie , das das Visum auch auf einen festgelegten Reisezeitraum begrenzt ist und je früher es ausgestellt wird und je später Sie einreisen um so weniger Zeit bleibt Ihnen für Ihre Reise.

> >
> > 4. Wird meine Reiseroute oder mein Aufenthalt überprüft,
> > wenn ich das Visum einmal habe, also wird irgendwie
> > nachvollzogen, ob ich sie tatsächlich besuche? Könnte sie
> > möglicherweise gar Probleme dadurch bekommen, dass nicht?

Wenn Sie nicht einreisen verfällt das Visum nach Ablauf des im Visum aufgeführten Ausreisetermins, bei ein und Ausreise wird Ihr Visum geprüft und nach Einreise werden Sie sich anmelden innerhalb von 72 Std. ansonsten gilt das Visum als nicht gültig und Sie bekommen ein negatives Scoring bei Ihrer Ausreise.


> >
> > 5. Weiß jemand, wie es mit der Notwendigkeit zur
> > Registrierung in Russland (innerhalb der ersten 48-72
> > Stunden soll man sich registrieren lassen) aussieht, wenn
> > man nur auf der Durchreise ist und an keinem Ort so lange
> > bleibt?

Hierbei ist es wichtig, das Sie sich erstmal nach der Einreise überhaupt anmelden. Danach strengenommen in jeder Stadt die Sie länger als 72 Std. Besuchen werden,

> >
> > Vielen Dank für alle Antworten und Tipps!

Bei weiteren Fragen gerne melden unter 030- 554 04 27.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Brandt
Leiter der Visabteilung
www.schatl.de



> > Hallo,
> >
> > ich will im Sommer zweimal durch Russland reisen, einmal
> > auf dem Weg nach China und zurück, und das im Abstand von
> > mehr als 4 Wochen (vermutlich 5-6). Dadurch bringt mir
> > das herkömmliche Touristenvisum nichts, welches ja
> > offenbar nur für 4 Wochen gültig ist, und ich brauche, so
> > wurde mir gesagt, ein "Privatvisum mit zweimaliger
> > Einreise", welches drei Monate gültig ist. Ich habe nun
> > auch eine nette russische Bekannte, die eine Einladung
> > ausstellen würde.
> > Allerdings habe ich noch folgende Fragen nicht
> > beantworten können, und ich wäre sehr dankbar, wenn sich
> > jemand fände, der eine oder mehrere beantworten kann:
> >
> > 1. a) Wie lange dauert dieser Prozess etwa, vom Tag an
> > dem sie die entsprechende Behörde (sie wohnt in
> > Petersburg) aufsucht bis ich das Visum in den Händen

Nicht länger als 4-8 Wochen, je nachdem wie schnell die Post aus Russland ist (Privat Einladungen werden nur im Orginal akzeptiert)

>
> SPOMER-Gmbh  (im Internet)
>
> absolut problemlos,Kosten etwa 60-80 Euro, je nach
> Bearbeitungszeit, ohne krumme Fragen und ohne
> bürokratische Hürden. private Einladung ist nicht
> empfehlenswert.

Warum ist Private Einladung nicht empfehlenswert?

>
>
> > halte?
> >
> > b) Wie aufwendig ist das Ganze für meine Bekannte genau?
> > Muss sie einmal oder zweimal oder gar öfter zu dieser
> > Behörde, wie lange dauert diese Prozedur, und was genau
> > muss sie tun?
> >

Sie würde zur Polizei (Amtliche Meldebehörde) und ein Einladung beantragn mit Ihren persönlichen Daten und dafür auch etwas zahlen. Danach bekommt Sie die Privateinladung und schickt Sie Ihnen nach Deutschland. Das dauert max. 3-4 Wochen. Danach gehen Sie persönlich mit dem Visum oder ein Visadienst zu dem für Ihre Region zuständige Konsularbehörde und beantragen das Visum.

> > 2. Was kostet die Ausstellung eines Privatvisums?

in den russischen Konsulaten kostet die Austellung immer 35,- Euro (genau wie umgekehrt) ausser Sie benötigen eine schnellere Ausstellung des Visums.

> >
> > 3. Ist es schlimm, wenn das Visum VOR meiner Einreise
> > schon gültig ist? Ich weiß noch nicht genau, wann ich
> > abreise, aber ich würde gern auf Nummer sicher gehen, und
> > das Visum zu einem in Bälde liegenden Termin ausstellen
> > lassen...

Nein, im Prinzip nicht aber bedenken Sie , das das Visum auch auf einen festgelegten Reisezeitraum begrenzt ist und je früher es ausgestellt wird und je später Sie einreisen um so weniger Zeit bleibt Ihnen für Ihre Reise.

> >
> > 4. Wird meine Reiseroute oder mein Aufenthalt überprüft,
> > wenn ich das Visum einmal habe, also wird irgendwie
> > nachvollzogen, ob ich sie tatsächlich besuche? Könnte sie
> > möglicherweise gar Probleme dadurch bekommen, dass nicht?

Wenn Sie nicht einreisen verfällt das Visum nach Ablauf des im Visum aufgeführten Ausreisetermins, bei ein und Ausreise wird Ihr Visum geprüft und nach Einreise werden Sie sich anmelden innerhalb von 72 Std. ansonsten gilt das Visum als nicht gültig und Sie bekommen ein negatives Scoring bei Ihrer Ausreise.


> >
> > 5. Weiß jemand, wie es mit der Notwendigkeit zur
> > Registrierung in Russland (innerhalb der ersten 48-72
> > Stunden soll man sich registrieren lassen) aussieht, wenn
> > man nur auf der Durchreise ist und an keinem Ort so lange
> > bleibt?

Hierbei ist es wichtig, das Sie sich erstmal nach der Einreise überhaupt anmelden. Danach strengenommen in jeder Stadt die Sie länger als 72 Std. Besuchen werden,

> >
> > Vielen Dank für alle Antworten und Tipps!

Bei weiteren Fragen gerne melden unter 030- 554 04 27.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Brandt
Leiter der Visabteilung
www.schatl.de



Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.