plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

106 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Visum Russland 13.09.2005 (17:27 Uhr) Frank
Ich brauche ein Visum für Russland. Im Internet findet man total unterschiedliche Ratschläge: selbst besorgen - unbedingt über Reisebüro - nur mit Hotel (was ich aber nicht brauche)...

Hat jemand Erfahrungen? Ich geb' lieber ein paar EUR mehr aus, es soll aber sicher und zuverlässig sein!!!
 Re: Visum Russland 13.09.2005 (20:54 Uhr) Minka
> Ich brauche ein Visum für Russland. Im Internet findet
> man total unterschiedliche Ratschläge: selbst besorgen -
> unbedingt über Reisebüro - nur mit Hotel (was ich aber
> nicht brauche)...
>
> Hat jemand Erfahrungen? Ich geb' lieber ein paar EUR mehr
> aus, es soll aber sicher und zuverlässig sein!!!

Versuchs bei der Spomer GmbH, ist eine sehr zuverlässige und etablierte Firma.Adresse und Telefon findest du im Internet.
 Re: Visum Russland 14.09.2005 (20:21 Uhr) hiluxchrigu
> Hat jemand Erfahrungen? Ich geb' lieber ein paar EUR mehr
> aus, es soll aber sicher und zuverlässig sein!!!

Ich hab vor einem Jahr gute Erfahrungen mit visatorussia.com gemacht. Da wir im eigenen 4X4 Camper unterwegs waren, brauchten wir auch kein Hotel.
Bestellen und bezahlen einfach via Internet, der Fax war in der versprochenen Frist bei mir.
E Gruess
Chrigu
 Re: Visum Russland 15.09.2005 (04:13 Uhr) Gernot
> Ich hab vor einem Jahr gute Erfahrungen mit
> visatorussia.com gemacht. Da wir im eigenen 4X4 Camper
> unterwegs waren, brauchten wir auch kein Hotel.
> Bestellen und bezahlen einfach via Internet, der Fax war
> in der versprochenen Frist bei mir.

Fein!
Nur Vorsicht: Die russ. Botschaft in Wien akzeptiert keine Faxe. Zumindest ist das meine Erfahrung. Die wollen die Einladung im Orginal. (Alle anderen Botschaften scheinen Faxe etc. zu akzeptieren!) Das ist nur meine Erfahrung!
Und wo hast Du das Visum registriert?

lg Gernot
 Re: Visum Russland 15.09.2005 (06:19 Uhr) Eliane

In aller Regel erkennen Konsulate nur touristische Einladungen als Fax an. Alle anderen müssen früher oder später im Original vorgelegt werden.

Man sollte sich außerdem vom Einladungsaussteller ein Schreiben geben lassen, dass sie nichts dagegen haben, dass man sich auch woanders, als an dem Ort in dem die Firma sitzt, aufhält. Damit kann man recht problemlos mit jeder Art von Einladung (touristisch, geschäftlich, dienstlich) sich auf den regionalen Meldebehörden (OVIR) registrieren lassen. Auch wenn man im Zelt wohnt, das haben Freunde von mir kürzlich total unproblematisch mit einem Geschäftsvisum geschafft.

Viele Grüße
Eliane

>
> > Ich hab vor einem Jahr gute Erfahrungen mit
> > visatorussia.com gemacht. Da wir im eigenen 4X4 Camper
> > unterwegs waren, brauchten wir auch kein Hotel.
> > Bestellen und bezahlen einfach via Internet, der Fax war
> > in der versprochenen Frist bei mir.
>
> Fein!
> Nur Vorsicht: Die russ. Botschaft in Wien akzeptiert
> keine Faxe. Zumindest ist das meine Erfahrung. Die wollen
> die Einladung im Orginal. (Alle anderen Botschaften
> scheinen Faxe etc. zu akzeptieren!) Das ist nur meine
> Erfahrung!
> Und wo hast Du das Visum registriert?
>
> lg Gernot
 Re: Visum Russland 18.09.2005 (12:42 Uhr) hiluxchrigu
>> Fein!
> Nur Vorsicht: Die russ. Botschaft in Wien akzeptiert
> keine Faxe. Zumindest ist das meine Erfahrung. Die wollen
> die Einladung im Orginal. (Alle anderen Botschaften
> scheinen Faxe etc. zu akzeptieren!) Das ist nur meine
> Erfahrung!
> Und wo hast Du das Visum registriert?
>
> lg Gernot
Hallo Gernot
Muss anfügen, unseres war ein Touristenvisum. Auf dem Antrag musste man auch angeben, wo man hin will. Da ich dies nicht genau wusste, hatte ich das Dreick St.Petersburg, Murmansk, Archangelsk angegeben und explizit erwähnt, dass wir im eigenen Camper reisen. Was das registrieren betrifft, hatte ich mich auf die Angaben der Spezialisten hier im Forum verlassen, Registration sei bei Aufenthalt ab drei Arbeitstagen am selben Ort gefordert ... was bei uns nie der Fall war ... also haben wir uns nicht um sowas gekümmert.
E Gruess
Chrigu
 Re: Visum Russland 18.09.2005 (15:20 Uhr) Gernot
Dh Du hattest bei der Ausreise keine Registrierung? Und keine Troubles?

lg Gernot
 Re: Visum Russland 18.09.2005 (16:14 Uhr) hiluxchrigu
> Dh Du hattest bei der Ausreise keine Registrierung? Und
> keine Troubles?
>
> lg Gernot

Richtig.

E Gruess
Chrigu
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (09:46 Uhr) Unbekannt
> > Dh Du hattest bei der Ausreise keine Registrierung? Und
> > keine Troubles?
> >
> > lg Gernot
>
> Richtig.
>
> E Gruess
> Chrigu

Der Witz ist, dass ganz viele an der Grenze überhaupt nicht auf die Migrationskarten und die Registrierungen gucken. Wo man aber inzwischen meint Theater machen zu müssen, sind z.B. Provinzflughäfen. Wehe die Registrierung ist auf einem Extra-Zettel und nicht auf der MK oder es fehlen ein paar Tage ab Einreise... dann ist ziemlich gleich eine Strafe fällig. In der Regel 1500,-Rubel, manchmal gibt es auch "Rabatt".
Gruß Eliane
 Re: Visum Russland 20.09.2005 (15:36 Uhr) Sebastian
> > > Dh Du hattest bei der Ausreise keine Registrierung? Und
> > > keine Troubles?
> > >
> > > lg Gernot
> >
> > Richtig.
> >
> > E Gruess
> > Chrigu
>
> Der Witz ist, dass ganz viele an der Grenze überhaupt
> nicht auf die Migrationskarten und die Registrierungen
> gucken. Wo man aber inzwischen meint Theater machen zu
> müssen, sind z.B. Provinzflughäfen. Wehe die
> Registrierung ist auf einem Extra-Zettel und nicht auf
> der MK oder es fehlen ein paar Tage ab Einreise... dann
> ist ziemlich gleich eine Strafe fällig. In der Regel
> 1500,-Rubel, manchmal gibt es auch "Rabatt".
> Gruß Eliane

Echt??? Ich war gerade im Juni das dritte mal ohne eigentliche Registrierung unterwegs. Ich glaube, einmal war ich in einem Hotel, wo das jemand gemacht hat. Aber nie hat das jemand kontrolliert. Und ich war durchaus auf Provinzflughäfen...
Also, sollte ich wohl besser aufpassen beim nächsten Mal :-)

S
 Re: Visum Russland 15.09.2005 (10:29 Uhr) Claudia
Also ich schon ein paar Russland-Einladungen bei www.russland-visum.de bestellt und das klappt echt super. Zweimal war ich selbst in der Russischen Botschaft, muß da aber mehr und mehr von Abraten, wenn man nicht gleich die Lust auf die Reise verlieren will. Das letzte Mal habe ich das Visum von VOSTOK Reisen in Berlin (www.vostok.de) beschaffen lassen. Einfach die Einladung und Paß hinschicken. Kostet 20 EUR extra, ist es aber wert!
 Re: Visum Russland 15.09.2005 (10:54 Uhr) Christian
Hallo,

einfach Einladung bei visatorussia.com bestellen und die Unterlagen selbst an die Russ. Botschaft schicken. Ist überhaupt kein Problem und ging bei mir recht flott! Alles andere ist Geldmacherei!!!

Grüße

Christian
 Re: Visum Russland 15.09.2005 (13:33 Uhr) Claudia
Soweit ich weiß, haben die russischen Botschaften die Postbearbeitung eingestellt. Ein Freund von mir hat neulich (nach drei Wochen!) seinen Paß aus Bonn unbearbeitet zurückbekommen.

Kann man versuchen, aber ob der Streß 20 EUR Ersparnis wert ist, muß man selbst entscheiden.
 Re: Visum Russland 16.09.2005 (14:38 Uhr) Sebastian
> Soweit ich weiß, haben die russischen Botschaften die
> Postbearbeitung eingestellt. Ein Freund von mir hat
> neulich (nach drei Wochen!) seinen Paß aus Bonn
> unbearbeitet zurückbekommen.

Echt? Im Juni gings noch. In Leipzig.

S
 Re: Visum Russland 16.09.2005 (14:59 Uhr) Christian
"Wichtige Information!

Sehr geehrte Damen und Herren,
beachten Sie bitte, daß ab dem 1. August 2005 von der Kosularabteilung der Russischen Botschaft in Berlin grundsätzlich keine Visumaträge per Post angenommen werden.
Wenn Sie keine Möglichkeit haben, persönlich bei der Konsularabteilung vorzusprechen, können Sie den Visumantrag mit allen erforderlichen Unterlagen durch Ihren Vertreter bzw. durch ein in Berlin ansässiges Reisebüro einreichen."

Also nur in Berlin, ich habe in München eingereicht und wie gesagt gab es keinen Stress oder irgendwelche Probleme :-). Aber wer eh zuviel Kohle hat, kann natürlich die 20 Euro mehr ausgeben ;-).
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (01:19 Uhr) Unbekannt
> Also nur in Berlin, ich habe in München eingereicht und
> wie gesagt gab es keinen Stress oder irgendwelche
> Probleme :-). Aber wer eh zuviel Kohle hat, kann
> natürlich die 20 Euro mehr ausgeben ;-).

In Bonn auch! Siehe Hinweise auf allen einschlägigen Seiten. Und mit den 20 EUR - Geschmackssache. Wenn für mich viel von abhängt, daß ich das Visum auch wirklich bekomme, dann sind mir für meine Seelenruhe 20 EUR gut angelegt (wenn ich denke, wofür ich sonst öfter mal 20 EUR ausgebe...). Wie gesagt, ich hab's über VOSTOK Reisen gemacht (sicher gibt's auch andere) und bei denen weiß ich, daß die selbst jeden Tag in die Botschaft fahren und dort auch alle kennen. Das gibt - meine Meinung - eine gewisse Sicherheit.
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (01:22 Uhr) Unbekannt
Oh, jetzt habe ich meine Namen vergessen. Also "Unbekannt" - das war ich (Claudia).
 Re: Visum Russland 17.09.2005 (14:41 Uhr) Eliane
> Soweit ich weiß, haben die russischen Botschaften die
> Postbearbeitung eingestellt. Ein Freund von mir hat
> neulich (nach drei Wochen!) seinen Paß aus Bonn
> unbearbeitet zurückbekommen.
>
Dann könnte auch einfach nur was gefehlt haben. Konsulate geben öfter mal keine Gründe an, warum sie ein Visum verweigern oder eben nicht ausstellen. Das gilt für die europäischen ganz genauso.

Gruß Eliane
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (01:21 Uhr) Unbekannt
> Dann könnte auch einfach nur was gefehlt haben.

Nee. Da stand eindeutig drin: Keine Postbearbeitung mehr.
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (02:23 Uhr) Christian
Moin Leute !!!
Mir stellt sich (zu diesem Thread gehörend) die Frage ob man sich ein Visum nicht auch in Warschau beantregen kann und dies dann dort abholen - vielleicht sei dies preiswerter?
 Re: Visum Russland 19.09.2005 (09:43 Uhr) Eliane
> Moin Leute !!!
> Mir stellt sich (zu diesem Thread gehörend) die Frage ob
> man sich ein Visum nicht auch in Warschau beantregen kann
> und dies dann dort abholen - vielleicht sei dies
> preiswerter?

Beantragen geht grundsätzlich irgendwo (also auch nicht im Heimatland), aber in der Regel kostet das immer zusätzliche Gebühren, also nicht billiger sondern noch teurer.

So jedenfalls meine Erfahrung.
Gruß Eliane
 Re: Visum Russland 20.09.2005 (00:10 Uhr) Unbekannt
> Beantragen geht grundsätzlich irgendwo (also auch nicht
> im Heimatland), aber in der Regel kostet das immer
> zusätzliche Gebühren, also nicht billiger sondern noch
> teurer.

Das ist eindeutig falsch. Vor ca. noch drei...vier Jahren ging das und wurde von deutschen Visadiensten massenhaft genutzt, weil die Visa viel billiger war. (Ich habe selbst zwei Visa, die in Poznan ausgetsellt wurden.) Dann kam aber der große Prikaz aus Moskau: Nur noch Visa für Bürger des Landes (in dem sich die Botschaft befindet) oder dort permanent lebende Ausländer. Auch in Deutschland bekommen nur Deutsche und Ausländer mit deutscher Aufenthaltsgenehmigung ein russisches Visum!
 Re: Visum Russland 20.09.2005 (10:34 Uhr) Eliane
>
> > Beantragen geht grundsätzlich irgendwo (also auch nicht
> > im Heimatland), aber in der Regel kostet das immer
> > zusätzliche Gebühren, also nicht billiger sondern noch
> > teurer.
>
> Das ist eindeutig falsch. Vor ca. noch drei...vier Jahren
> ging das und wurde von deutschen Visadiensten massenhaft
> genutzt, weil die Visa viel billiger war. (Ich habe
> selbst zwei Visa, die in Poznan ausgetsellt wurden.) Dann
> kam aber der große Prikaz aus Moskau: Nur noch Visa für
> Bürger des Landes (in dem sich die Botschaft befindet)
> oder dort permanent lebende Ausländer. Auch in
> Deutschland bekommen nur Deutsche und Ausländer mit
> deutscher Aufenthaltsgenehmigung ein russisches Visum!

Dann erklär mir bitte, wie bis zu diesem Sommer z.B. zwei österreicherische Touristen in Neuseeland (oder war es Australien, ist letztlich aber egal) Visa für Russland erhielten, deutsche Touristen regelmäßig in der Monogolei erfolgreich sind oder deutsche Freunde von mir in Finnland ihr Visum in den Pass bekamen....
Die haben allesamt garantiert keinen Aufenthaltstitel für die jeweiligen Länder.

Ich selbst habe auch schon in München russische Visa für Amerikaner beantragt, die ebenfalls keinen Aufenthaltstitel für D hatten. Es kostete nur einen extremen Aufpreis.
Und wie so oft spielt wahrscheinlich auch die Nationalität und womöglich die Visaart eine Rolle. (Obwohl meine Beispiele sowohl privat, als auch geschäftlich, touristisch und dienstlich sind.)

Gruß Eliane
 Re: Visum Russland 22.09.2005 (01:10 Uhr) Claudia
> Dann erklär mir bitte...

Russland ist das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten. Ich kann nur etwas sagen zu den Anweisungen, die die russischen Konsulate in Deutschland und drumherum haben. Und die sind so wie beschrieben.

Natürlich kann ein Konsul eine Ausnahme machen, wenn er will. Das hängt von der Tageslaune, dem Charme des Antragstellers und (wie Du richtig bemerkt hast) der Nationalität des Antragstellers ab. Ein Ami in Deutschland und ein Deutscher in der Mongolei stehen eher nicht im Verdacht, extra dahin gefahren zu sein, um 20 EUR Konsulargebühren zu sparen. Ein Deutscher mit Wohnsitz in Deutschland, der in Polen ein Visum beantragt da schon eher. Und deshalb bekommt er dort (i.d.R.) auch keins!

 Re: Visum Russland 02.10.2005 (12:08 Uhr) russland-visum.de
> Hat jemand Erfahrungen? Ich geb' lieber ein paar EUR mehr
> aus, es soll aber sicher und zuverlässig sein!!!

Also wir bei www.russland-visum.de beschaffen seit 15 Jahren Einladungen für Russland. Natürlich mit vollem Support in Russland (Registrierung, Ansprechpartner, ...)
Damit kann jeder sein Visum selbst beantragen. Billiger geht's nicht. Und zuverlässig ist es auch (bisher ca. 20.000 Einladungen)!

Gruss!
Sergej

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.