plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

72 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Übersetzung rusischer Dokumente 27.03.2004 (14:17 Uhr) Martin3
Hallo,
für unsere Hochzeitsvorbereitungen ist es notwendig alle Dokumente meiner russischen Freundin nach der sogenannten ISO-Norm in die deutsche Sprache übersetzen zu lassen. Erst dann werden diese Dokumente hier vom Standesamt anerkannt.
Gibt es bei der Übersetzung Preisunterschiede? Übersetzer tummeln sich im Internet ja ohne Ende. Hat jemand für den Berliner Raum Erfahrungen gesammelt, die sie/er mir mitteilen kann?
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 27.03.2004 (14:43 Uhr) Sandra
Die billigste Variante ist es die Dokumente in Russland uebersetzen zu lassen. Gegenueber dem deutschen Konsulat gibt es in Moskau massenhaft Bueros die dies innert 2 Stunden erledigen.
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 27.03.2004 (15:54 Uhr) slurpy
Hallo,

Ich stehe derzeit ebenfalls am Beginn der Hochzeitsvorbereitungen.

Mir wurde aber auf dem Standesamt (in Baden-Württemberg) ausdrücklich gesagt,
dass die Übersetzung sämtlicher Dokumente durch einen staatlich vereidigten Übersetzer in Deutschland erfolgen müsse. Ich habe hier nachgehakt, aber die Standesbeamtin bestand darauf.

Viele Grüße
Bernd (-slurpy-)
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 28.03.2004 (05:20 Uhr) Sandra
> Mir wurde aber auf dem Standesamt (in Baden-Württemberg)
> ausdrücklich gesagt,
> dass die Übersetzung sämtlicher Dokumente durch einen
> staatlich vereidigten Übersetzer in Deutschland erfolgen
> müsse. Ich habe hier nachgehakt, aber die Standesbeamtin
> bestand darauf.
Falsch, wenn Du die Dokumente anschliessend einfach auf dem Konsulat beglaubigen laesst in Moskau (Apostille). Du kannst naemlich die Papiere auch dort gleich abgeben wenn Du willst, dann schickt das Konsulat das ganze zum zustaendigen Standesamt. Wenn es in Deutschland uebersetzt wird, so muss der Uebersetzer allerdings wirklich vereidigt sein:)und dementsprechend teurer:)))
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 28.03.2004 (10:40 Uhr) Genia
> Falsch, wenn Du die Dokumente anschliessend einfach auf
> dem Konsulat beglaubigen laesst in Moskau (Apostille).

Falsch, die Apostille kriegt man auch am Ort, sprich beim Bezierksstandesamt in jeder Stadt (Geburtsurkunde). Die Unterlagen bei der Einreichung auf der Deutschen Botschaft muessen schon fertig sein, d.h. mit allen Beglaubigungen und Apostillen.

> Wenn es in Deutschlanduebersetzt wird, so muss der Uebersetzer allerdings
> wirklich vereidigt sein:)und dementsprechend teurer:)))

Das Problem ist, dass die Ueberstzungen nach ISO-Norm gemacht werden muessen. Welcher Uebersetzter in RU weiss, was das ist? Ich habe so oft gehoert, dass die Leute viel Geld fuer die Uebersetzer ausgegeben haben (vor allem In Moskau kassieren die ohne Ende), und in DE die Papiere erneut uebersetzen lassen. So war auch meine eigene Erfahrung.
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 28.03.2004 (12:47 Uhr) Genia
>
> > Falsch, wenn Du die Dokumente anschliessend einfach auf
> > dem Konsulat beglaubigen laesst in Moskau (Apostille).
>

Zitat:
"Um eine Apostille zu erhalten, müssen Sie zunächst die zuständige Apostillebehörde herausfinden. Am einfachsten erfahren Sie das bei derjenigen Stelle, die das zu beglaubigende Dokument ausgestellt hat. Ansonsten gelten die unten ausgeführten Zuständigkeiten. Bitte beachten Sie, dass Botschaften und Generalkonsulate keine Apostillen erteilen. Und denken Sie daran, dass die mit einer Apostille zu versehende Urkunde auch übersetzt werden muss. Im folgenden finden Sie auch hierzu Hinweise."

Quelle: http://www.deutschebotschaft-moskau.ru/de/willkommen/visa/apostille.html
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 28.03.2004 (15:08 Uhr) Martin3
Ich muß mich wohl erst mal dafür entschuldigen, dass ich nicht in der Lage zu sein scheine, dass Wort "russisch" richtig zu schreiben. Ich finde die Diskussion über das Thema richtig interessant und habe mich auch schon entschieden den Weg zu gehen, den mir die Beamtin des Standesamtes empfohlen hat(D:H: Übersetzung in Deutschland). Also noch mal zur Ausgangsfrage zurück. Gibt es Preisunterschiede bei den sogenannten vereidigten Übersetzern oder rechnen diese nach Preistabellen etc. ab? Kann mir jemand Empfehlungen abgeben?
Die ISO-Norm muß aber unbedingt eingehalten werden.
 Re: Übersetzung rusischer Dokumente 28.03.2004 (16:59 Uhr) Genia
Hast du schon mal in den Gelben Seiten gesucht? Es gibt so viele vereidigte Übersetzer und alle kennen diese ISO-Norm. Du brauchst auch eigentlich keine Empfehlungen. Das sind ja alles Standartaufträge, da kann ein Übersetzer nicht viel falsch machen. Such einfach ein paar Adressen aus und ruf da an. Billig ist das nicht, musst ordentlich telefonieren und fragen, was sie nehmen. Ich schatze mal jetzt ganz grob 50-100 Teuros.    

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.