plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

129 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 TV 29.11.2002 (00:09 Uhr) Keri
Hallo!

Ist jemand auf dem Laufenden, wann Dokumentationen, Reportagen, Reisesendungen über Russland im Fernsehen kommen?
Danke

Keri
 Re: TV 29.11.2002 (03:15 Uhr) Eliane
> Hallo!
>
> Ist jemand auf dem Laufenden, wann Dokumentationen,
> Reportagen, Reisesendungen über Russland im Fernsehen
> kommen?

Bei www.russisch.com gibt es einen Newsletter, in dem diese Infos regelmäßig zusammengesammelt und aufgelistet werden.
Da ich keinen Fernseher habe und inzwischen auch nicht mehr im deutschen Empfangsbereich lebe, lese ich den "Kalender" nicht sonderlich aufmerksam.
Aber besser als nichts ist er sicherlich.

Viele Grüße
Eliane
 Re: TV 30.11.2002 (21:12 Uhr) Olga
Hallo, Keri!
Ich kann dir leider nicht helfen, wollte nur sagen, das die reportagen oft übertrieben sind, zumindest die, die etwas über Moskau berichten!
Tschü
Hallo!

>
> Ist jemand auf dem Laufenden, wann Dokumentationen,
> Reportagen, Reisesendungen über Russland im Fernsehen
> kommen?
> Danke
>
> Keri
 Re: TV 01.12.2002 (02:50 Uhr) Keri
Hallo!

Erst mal vielen Dank für euere Antworten. Ich habe den Newsletter bereits bestellt.
Inwiefern sind die Reportagen denn übertrieben?
Grüße Keri
 Re: TV 01.12.2002 (05:18 Uhr) amo
> Ich habe den
> Newsletter bereits bestellt.

Was denn für einen Newsletter?
> > Ich habe den
> > Newsletter bereits bestellt.
>
> Was denn für einen Newsletter?
auf www.russisch.com gibts einen Newsletter, der u.a. über russisch-relevante Fernsehsendungen informiert.

Viele Reportagen über Russland zeigen ein sehr negatives Bild von Russland, nicht nur Moskau, wenn Moskau auch immer wieder als der russische Nabel der Welt gesehen wird.
Moskau ist m.E. weit von Russland entfernt und spiegelt kaum das Riesenland mit all seinen Facetten wider.

Aber auch was das Umland betrifft, so werden ziemlich konsequent positive Veränderungen oder Beispiele ausgespart. Es wird z.B. nicht von einem gut funktionierenden Drogen-Entzugsprogramm berichtet, sondern nur von den vielen mafiösen Drogenschmugglern, die das ganze Land unter Kontrolle haben und warhscheinlich jedem bei beliebiger Gelegenheit ein Päckchen heroin unterschieben. (Das ist jetzt meine Übertreibung und nicht die Wahrheit.)

Bevor ich mich im Sommer auf die Straßen nach Sibirien begeben habe, gab es in meinem Bekannten- und Freundeskreis viele Leute, die meinten, sie hätten hier oder da eine Reportage über Russland und den Verkehr gesehen. Ich wäre lebensmüde so eine Tour auf mich nehmen zu wollen. In den Berichten werden ebenso nur die ausgeraubten, grade noch mit dem Leben davon gekommenen zu Wort gelassen. Dass man (wie sicher auch Roland von nachrussland.de bestätigen kann) zumindest von mafiösen Elementen in Ruhe gelassen wird, dass man nicht an jeder Ecke überfallen wird, wenn man ein paar selbstverständliche Vorsichtsmaßnahmen beachtet, das ist nicht oder viel zu selten gewünscht.

Es liegt nebenbei nicht ausschließlich an den Journalisten persönlich, dass so viel negatives rüberkommt. Die Medien kaufen ihnen lustige, fröhliche Geschichten einfach nicht ab, weil der Konsument es nicht wünscht. Er hat ein Bild, das er gerne bedient haben möchte. Ein Teufelskreis aus dem nur schwer rauszufinden ist, vor allem wenn alle Medien in dieser Sache den gleichen Ton angeben.

Viele Grüße
Eliane
 Re: TV 04.12.2002 (09:33 Uhr) Olga
Hallo, Keri!
Ich kann, ehrlich gesagt, nur bestätigen, dass viel, was speziell über Moskau gesendet wird, stark übertrieben ist! Klar, Moskau ist wie ein Staat in einem Staat. Das Leben dort unterscheidet sich vom leben irgendwoanders in Russland (ausser, vielleicht Leningrad (entschulidigung, Sankt-Petersburg)). Das Lebensniveau (wenn man so sagen kann) ist dort am höchsten in Russland. Das ist eine Riesenstadt, die viele Leute anzieht! Klar, es gibt viele Probleme: Strassenkinder, Drogen, Prostitution usw. Aber welche Grossstadt hat sie nicht? New York etwa, oder vielleicht Berlin nicht? Bilder, die man hier im deutschen Fernsehen  zeigt, sind auf "Bestellung", d.h., dass man natütlich Filme, die extreme Seiten zeigen, schneller kauft und sendet als eher friedliche. Die Menschen sehen gerne solche Sendungen. Meine Bekannte aus Deutschlend, die solche Sendungen gesehen haben und dann in Moskau waren, fanden, dass man alles, was man so im deutschen Fernsehen zeigt halbieren (wenn nicht vierteln) müsste, um ein reales Bild zu bekommen!


Gruss,
Olga

> Hallo!
>
> Erst mal vielen Dank für euere Antworten. Ich habe den
> Newsletter bereits bestellt.
> Inwiefern sind die Reportagen denn übertrieben?
> Grüße Keri
 Übrigens... 04.12.2002 (11:56 Uhr) Horst
Unter http://www.tvtv.de gibt es das komplette TV-Programm mit erstklassiger Suchfunktion. Auch nach Sparten (z.B. Reiseberichte oder Reportagen).

Aus dem Ergebnis kann man seine eigene Merkliste zusammenklicken. Und wem diese dann zu lang ist, der findet unter http://www.klier.net/hacks.html ein kleines Tool, das die wichtigsten Informationen herausholt.

Viele Grüße
Horst
 DANKE!! 05.12.2002 (23:52 Uhr) Keri
Hallo!
Vielen Dank für euere Antworten!
Das mit der tvtv-seite klappt ja wirklich hervorragend!
( 25.12, 18.00h BRalpha Abenteuer Russland, 22.15h ARD Vom Baikalsee nach Alaska; 26.12. 12.15h hr Russisches Tagebuch...)

Viele Grüße
Keri

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.