plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

18 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Treue 09.11.2004 (16:00 Uhr) Christian
Hallo,
ich habe vor einigen Monaten in Deutschland ein russisches Mädchen kennengelernt und bin sehr glücklich mit ihr. Mittlerweile wohnen wir zusammen und alles läuft perfekt. Meine allgemeine Frage ist jedoch, wie es russische Frauen mit der Treue nehmen. Ich habe im Umgang mit russischen Frauen bemerkt, dass diese bei manchen Themen lockerer sind als deutsche oder österreichische. Ist Treue in Russland genauso wichtig wie bei uns oder wird das lockerer gehandhabt?
argh ... das ist ja mal eine überhaupt nicht verallgemeinernde Frage :-((( ... sollte man überhaupt darauf antworten ... einmal von meiner Auffassung ausgehend, dass der durchschnittliche Russe und auch Russin weniger egoistisch und kaputt ist, als der oder die durchschnittliche Deutsche, müssten sie eigentlich durchschnittlich treuer sein, da Untreue ja meist aus egoistischen Motiven erfolgt. Und wenn Dich Deine russische Freundin dann doch betrügt, hast vielleicht auch Du was falsch gemacht, harhar :-)) ... wie wär´s mit sowas, wie Vertrauen ?
 Re: Treue 10.11.2004 (00:03 Uhr) Jan
> Hallo,
> ich habe vor einigen Monaten in Deutschland ein
> russisches Mädchen kennengelernt und bin sehr glücklich
> mit ihr. Mittlerweile wohnen wir zusammen und alles läuft
> perfekt. Meine allgemeine Frage ist jedoch, wie es
> russische Frauen mit der Treue nehmen. Ich habe im Umgang
> mit russischen Frauen bemerkt, dass diese bei manchen
> Themen lockerer sind als deutsche oder österreichische.
> Ist Treue in Russland genauso wichtig wie bei uns oder
> wird das lockerer gehandhabt?

Das ist ja mal eine seltsame Frage. Ich schätze ist gibt treue und untreue Russen und Russinen wie es treue und untreue Deutsche gibt.
Vertrau einfach auf Deine Menschenkenntnis, wenn Du falsch liegst hast Du was dazu gelernt, wenn nicht kannst Du stolz drauf sein :)
Falls Du irgendwie von der russischen Gesellschaft auf solche persönlichen Einstellungen schließen willst solltest Du bedenken, daß es unzählige Faktoren gibt, die jemanden in dieser Hinsicht beeinflussen können.
Ich glaube Kagul hat Recht mit dem Tip es mit Vertrauen zu versuchen, vor allem wenn alles "perfekt läuft" wäre es doch dämlich alles mit Mistrauen zu zerstören.
Viel Glück!
Jan
 Re: Treue 10.11.2004 (06:13 Uhr) Sandra
Ich halte alleine die Frage schon fuer den ersten Sargnagel in die Beziehung. Falls man einen Menschen garantiert los werden moechte, muss man nur anfangen eifersuechtig und misstrausch zu sein. Mensch ist Mensch und sein Verhalten in solchen Fragen nicht vom Pass abhaengig. Die Russen wuerden sagen, manche Dinge sind halt auch Schicksal:))))was soll man tun wenn man aus der S-Bahn aussteigt und dort steht "Mister von dir habe ich immer getraeumt" weiter gehen und mit der zweiten Wahl zu frieden sein? Oder sich seinen Traum ansehen ? Alles individuel und eine Frage der eigenen Persoenlichkeit. Genauso die Reaktion auf untreue, der eine macht einen Skandal draus und beendet deswegen die Beziehung, der andere ist klueger und ignoriert. Ist einmal untreu wirklich gleich ein Weltuntergang? Ich denke eigentlich nicht, es gibt in einer guten Beziehungen auch noch andere Werte als nur treu oder untreu.
 Re: Treue 10.11.2004 (10:07 Uhr) Eliane
Kann mich auch nur meinen Vorschreibern anschließen.

Insgesamt mag es sein, dass eine russische Frau sehr viel eher ihrem Mann treu bleibt oder nennen wir es "zu ihm steht" oder "an seiner Seite bleibt" als das vielleicht im Westen der Fall sein mag.

Das ist ein persönlicher Eindruck von mir, den ich in den letzten 13 Jahren gewonnen habe.

Das Werteverständnis ist in Russland doch vielfach ein anderes.

Ich kenne kaum Beziehungen mit russischen Frauen, wo sie durch allerlei Betten tingelt - im Gegenteil. Manchmal wünschte ich, dass sich die eine oder andere nochmal umguckte und feststellte, dass es auch noch was anderes gibt, als das, was sie zu Hause hocken hat.

Und von einigen meiner männlichen Kollegen habe ich nicht nur einmal Geschichten, wie folgende, gehört:
In einer russischen Disko tanzen oft nur Mädchen, die Jungs stehen um die Tanzfläche rum und gucken zu. Kommt ein Deutscher daher, fängt an zu tanzen und geht dabei auch auf die vermeintlichen Single-Mädchen zu und die sind auch nicht abgeneigt mit ihm zu tanzen.
Kaum dass er aber einer zu nahe kommt, wird er von den Jungs von der Tanzfläche geräumt. Achtung: Das ist meine, mit der darfst du nicht anbandeln.

Wie sich das nun in Deutschland verhalten mag - keine Ahnung.

Vielleicht war das so etwas, was Christian dazu bewogen hat, zu glauben, russische Mädchen seien irgendwie nicht mit Ernst bei der Sache.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Treue 10.11.2004 (11:04 Uhr) christian
es ist vielleicht anders angekommen als von mir gemeint.
es geht mir nur darum das eine beziehung mit einem russischen mädchen nicht immer ganz einfach ist. das liegt nicht an dem mädchen, sondern an der dummen meinung, die Österreicher und Deutsche gegenüber Menschen aus Osteuropa haben. Bestes Beispiel: meine Eltern reden seit ich mit meiner Freundin zusammen bin nicht mehr mit mir. Nur ist für mich das Thema Treue sehr wichtig und daher wollte ich gerne wissen, wie das in Russland gehalten wird. Den Untreue kann ich nicht verzeihen (auch wenn es vielleicht falsch ist) und ich möchte nicht, das ich irgendwann mal der Doofe bin und mir dann von anderen dumme Sprüche (wie "ich habs dir doch gesagt") anhören kann. Wie gesagt, andere Länder, andere Sitten. Und wenn man im vorhinein darüber Bescheid weiß, macht das alles ein wenig leichter.
 Re: Treue 10.11.2004 (11:21 Uhr) georg
Dann solltest Du das mit dem Untreue verzeihen lernen. Es könnte auch Dich betreffen!
 Re: Treue 11.11.2004 (12:16 Uhr) Jan
> es ist vielleicht anders angekommen als von mir gemeint.
> es geht mir nur darum das eine beziehung mit einem
> russischen mädchen nicht immer ganz einfach ist. das
> liegt nicht an dem mädchen, sondern an der dummen
> meinung, die Österreicher und Deutsche gegenüber Menschen
> aus Osteuropa haben. Bestes Beispiel: meine Eltern reden
> seit ich mit meiner Freundin zusammen bin nicht mehr mit
> mir. Nur ist für mich das Thema Treue sehr wichtig und
> daher wollte ich gerne wissen, wie das in Russland
> gehalten wird. Den Untreue kann ich nicht verzeihen (auch
> wenn es vielleicht falsch ist) und ich möchte nicht, das
> ich irgendwann mal der Doofe bin und mir dann von anderen
> dumme Sprüche (wie "ich habs dir doch gesagt") anhören
> kann. Wie gesagt, andere Länder, andere Sitten. Und wenn
> man im vorhinein darüber Bescheid weiß, macht das alles
> ein wenig leichter.

Im Endeffekt musst Du diese Entscheidung eh alleine treffen.  Ratschläge, selbst wenn sie gut gemeint sind, können Dich doch in die Irre führen.
Die Situation mit den Eltern die gegenüber der russischen Freunndin voreingenommen sind kann ich nachvollziehen. Ein paar Tips dazu kann ich dir geben, wenn Du interessiert bist schreib mir einfach ne mail.
 Re: Treue 19.11.2004 (09:01 Uhr) Unbekannt
Ich hätte eine ganz andere Frage gestellt: Will das Mädchen wirklich mich, oder will es nur (in) den vermeintlich goldenen Westen?

Sogenannte "Zielehen" sind gar nicht so selten. Frauen aus nicht so begüterten Regionen der Welt suchen sich einen Landsmann der z. B. in Deutschland einen Aufenthaltsstatus hat oder einen "Einheimischen", heiraten ihn, bekommen ein Kind, verlassen ihn. Vater darf für Mutter und Kind zahlen und gleichzeitig hat die Mutter durch das Kind (oder nach der Wartefrist) einen eigenen Aufenthaltsstatus.
Auch gibt es die Variante, dass die Mutter mit dem Kind in ihr Ursprungsland zurückgeht und mit dem relativ hohen Unterhalt dort wirklich sehr gut leben kann.

Dir Christian ist zu empfehlen, falls Du das Mädchen heiratest, dass Du einen sehr guten Ehevertrag machst. Der sollte z. B. beinhalten, dass evtl. Kinder unwiderruflich auch bei einer Trennung von beiden Eltern wechselseitig betreut werden. Das heisst, das Kind ist die Hälfte eines Monats beim Vater und die Hälfte bei der Mutter.
Wer wegzieht und somit das "Wechselmodell" verhindert, ist einverstanden, dass das Kind zu 100 % vom anderen Elternteil betreut wird und verzichtet gleichzeitig auf Unterhalt und ist zu Unterhalt für das Kind und an den betreuenden Elternteil verpflichtet.

Das Wechselmodell ist fast die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass ein Vater lange zum Unterhaltsdukatenesel wird. Unterhalt gibt es bei diesem Modell nämlich so gut wie keinen.

Der Mann hat dann wenigstens die relative Sicherheit, dass er das Ziel der Frau ist und nicht das relativ angenehme Leben im Westen.

Ist ein Tipp, von jemanden den es als Mann so erwischt hat. Allerdings war die Frau nicht aus Russland, sondern aus einem anderen osteuropäischen Land.

Treue und Untreue gibt es, wie alle hier schon geschrieben haben in jedem Land, in jeder Kultur und in jeder Religion. Das kann Dir mit jedem Menschen aus jedem Land passieren. Du kannst ja selber nicht garantieren, dass Du nicht irgendwann mal selber, trotz aller guter Vorsätze, untreu wirst.





> es ist vielleicht anders angekommen als von mir gemeint.
> es geht mir nur darum das eine beziehung mit einem
> russischen mädchen nicht immer ganz einfach ist. das
> liegt nicht an dem mädchen, sondern an der dummen
> meinung, die Österreicher und Deutsche gegenüber Menschen
> aus Osteuropa haben. Bestes Beispiel: meine Eltern reden
> seit ich mit meiner Freundin zusammen bin nicht mehr mit
> mir. Nur ist für mich das Thema Treue sehr wichtig und
> daher wollte ich gerne wissen, wie das in Russland
> gehalten wird. Den Untreue kann ich nicht verzeihen (auch
> wenn es vielleicht falsch ist) und ich möchte nicht, das
> ich irgendwann mal der Doofe bin und mir dann von anderen
> dumme Sprüche (wie "ich habs dir doch gesagt") anhören
> kann. Wie gesagt, andere Länder, andere Sitten. Und wenn
> man im vorhinein darüber Bescheid weiß, macht das alles
> ein wenig leichter.
 Re: Treue 19.11.2004 (11:55 Uhr) Christian
Danke für die Tipps. Jedoch bin ich sehr froh sagen zu können, dass diese Problematik sich für mich nicht stellt. Meine Freundin ist bereits seit einigen Jahren in Deutschland und erhält in Kürze die deutsche Staatsbürgerschaft. Von dem her mache ich mir keine Sorgen, das sie nur aus diesen Gründen mit mir zusammen ist.
 Re: Treue 19.11.2004 (17:38 Uhr) Doktor
> Ich hätte eine ganz andere Frage gestellt: Will das
> Mädchen wirklich mich, oder will es nur (in) den
> vermeintlich goldenen Westen?
>
> Sogenannte "Zielehen" sind gar nicht so selten. Frauen
> aus nicht so begüterten Regionen der Welt suchen sich
> einen Landsmann der z. B. in Deutschland einen
> Aufenthaltsstatus hat oder einen "Einheimischen",
> heiraten ihn, bekommen ein Kind, verlassen ihn. Vater
> darf für Mutter und Kind zahlen und gleichzeitig hat die
> Mutter durch das Kind (oder nach der Wartefrist) einen
> eigenen Aufenthaltsstatus.
> Auch gibt es die Variante, dass die Mutter mit dem Kind
> in ihr Ursprungsland zurückgeht und mit dem relativ hohen
> Unterhalt dort wirklich sehr gut leben kann.
>
> Dir Christian ist zu empfehlen, falls Du das Mädchen
> heiratest, dass Du einen sehr guten Ehevertrag machst.
> Der sollte z. B. beinhalten, dass evtl. Kinder
> unwiderruflich auch bei einer Trennung von beiden Eltern
> wechselseitig betreut werden. Das heisst, das Kind ist
> die Hälfte eines Monats beim Vater und die Hälfte bei der
> Mutter.
> Wer wegzieht und somit das "Wechselmodell" verhindert,
> ist einverstanden, dass das Kind zu 100 % vom anderen
> Elternteil betreut wird und verzichtet gleichzeitig auf
> Unterhalt und ist zu Unterhalt für das Kind und an den
> betreuenden Elternteil verpflichtet.
>
> Das Wechselmodell ist fast die einzige Möglichkeit zu
> verhindern, dass ein Vater lange zum
> Unterhaltsdukatenesel wird. Unterhalt gibt es bei diesem
> Modell nämlich so gut wie keinen.
>
> Der Mann hat dann wenigstens die relative Sicherheit,
> dass er das Ziel der Frau ist und nicht das relativ
> angenehme Leben im Westen.
>
> Ist ein Tipp, von jemanden den es als Mann so erwischt
> hat. Allerdings war die Frau nicht aus Russland, sondern
> aus einem anderen osteuropäischen Land.
>
> Treue und Untreue gibt es, wie alle hier schon
> geschrieben haben in jedem Land, in jeder Kultur und in
> jeder Religion. Das kann Dir mit jedem Menschen aus jedem
> Land passieren. Du kannst ja selber nicht garantieren,
> dass Du nicht irgendwann mal selber, trotz aller guter
> Vorsätze, untreu wirst.

Du sprichst anscheinend aus eigener Erfahrung. Kein Wunder, dass eine Frau so einen Paranoiker nur wegen "goldenen Westen" aushalten kann.
 Re: Treue 19.11.2004 (23:51 Uhr) Eliane
> > Dir Christian ist zu empfehlen, falls Du das Mädchen
> > heiratest, dass Du einen sehr guten Ehevertrag machst.
> Du sprichst anscheinend aus eigener Erfahrung. Kein
> Wunder, dass eine Frau so einen Paranoiker nur wegen
> "goldenen Westen" aushalten kann.

Also einen Ehevertrag würde ich grundsätzlich anstreben, ganz egal ob es sich um einen ausländischen Ehepartner handelt oder nicht.
Ist doch für beide Seiten sinnvoll, hernach nicht in ewige Abhängigkeit zu geraten, kann ja umgekehrt auch passieren. Sie arbeitet und er legt die Beine hoch.

In meinen Augen hat das gar nichts mit Paranoia oder fehlender Romantik was zu tun, ist halt eine Frage der Vernunft.
Wenn man dann tatsächlich bis "dass der Tod euch scheidet" zusammenbleibt, tut das Papier der Liebe sicher keinen Abbruch.

Und auch die dt. Männer, die osteuropäische Frauen heiraten, sind nicht immer nur mit grenzenloser Liebe gesegnet: Ich gebe dir ein Dach über dem Kopf und du putzt, kochst und stehst mir zu Diensten.
Leider vertrauen da auch viele Frauen den glitzernden Geschenken vor der Hochzeit und hernach kommen sie verheult in den Deutschunterricht an der VHS und klagen ihr Leid. (Und das sind sicher nur die ganz Mutigen, wie viele ihr Leid verschweigen, möchte ich lieber nicht wissen.)

Eliane
 Re: Treue 22.11.2004 (09:23 Uhr) christian
also über das thema ehevertrag habe ich mir ehrlich noch keine gedanken gemacht. liegt aber auch vielleicht daran, dass wir beide hart für unser geld arbeiten und ohnehin bei keinem von uns beiden etwas zu holen wäre. und zum thema deutsche männer, die die frau nur zum putzen und kochen brauchen, habe ich auch eine andere meinung. wie gesagt wir arbeiten beide und so ist auch die arbeitsteilung zu hause wohl selbstverständlich.
und zum thema treue an sich habe ich mittlerweile eine andere meinung wie in meinem ersten beitrag. den nach einigen längeren gesprächen bin ich mir jetzt sicher, dass meine freundin mir treu sein wird. ausser ich werde mit anderen frauen treffen, dann sieht die sache natürlich anders aus. zudem möchte ich noch sagen, dass ich zwar nur eine russische frau kenne, aber diese mir soviel liebe gibt und so bemüht ist in unserer beziehung wie (bei mir) noch nie eine westeuropäische frau.
 Re: Treue 12.11.2004 (18:18 Uhr) Igor Rasputin
Die russische Frau bleibt treu, wenn sie ihren Herzbuben getroffen hat - nicht den Mercedes-Stern. Ich gruesse alle Sweatlanas, Svitmilas und Svitlenas.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.