plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

74 User im System
Rekord: 181
(03.03.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Russisch lernen 26.11.2004 (20:05 Uhr) LutzW
Moin, Moin an alle
wer hat Erfahrungen gemacht mit Russisch lerrnen in Russland bzw. Umgebung (Baltikum, Weißrussland usw.)? Ich habe keine Kenntnisse und möchte im September 2005 für 2 Wochen an einen Intensivkursus teilnehmen?
Wer hat das schon mal gemacht, wer hat Erfahrung, worauf muss ich achten usw???

Schon mal Dank im voraus
LutzW
 www.lsi-nrw.de 27.11.2004 (11:33 Uhr) georg
Hallo,

Natürlich kannst Du auch in Russland russisch lernen.
Vermutlich ist es dafür aber besser, wenn Du schon etwas Russisch kannst, dann bringt Dir der Kurs im Land wesentlich mehr.

Empfehlen muss ich Dir das Russicum am LandesSprachenInstitut (lsi-nrw.de)in Bochum.
Dort habe ich einen Kurs gemacht und fand den so aussergewöhnlich gut, dass man das Institut jedem empfehlen muss.

Es ist ein Landesinstitut und keine normale kommerzielle Schule. Dort macht man seit 30 Jahren nichts anderes als die Methoden zu verbessern, damit die Leute schnell sprechen lernen. Ich hatte den Eindruck, der Lehrer schießt mit einem Maschinengewehr Russisch auf uns. Aber die wissen sehr genau, was sie tun.
Das AA schickt seine Diplomaten seit Jahrzehnten dort hin, wir hatten gleich 2 im 8er Kurs.

Auch nach Wochen habe ich mich gewundert, was alles von dem Kurs hängen geblieben ist. Allerdings sind die Kurse sehr anstrengend! Wohnen kannst du dort im Internat.
Viel Erfolg!

Gruss georg
 Re: www.lsi-nrw.de 27.11.2004 (14:41 Uhr) Adrian
> Hallo,
>
> Natürlich kannst Du auch in Russland russisch lernen.
> Vermutlich ist es dafür aber besser, wenn Du schon etwas
> Russisch kannst, dann bringt Dir der Kurs im Land
> wesentlich mehr.

Dem kann ich mich nur anschliessen!!!

Falls Du doch einen Sommersprachkurs in RUS (UA...) absolvieren moechtest, dann moechte ich Dir noch folgende Hinweise geben (die natuerlich nur auf meinen persoenlichen Erfahrungen beruhen, bzw. auf Informationen aus erster Hand):

1. In der "Provinz", z.B. in Voronezh, Rostov, werden Sprachkurse an staatlichen Unis angeboten. Die sind zwar billiger als in SPb/Moskau, das Lehrpersonal ist jedoch fachlich und didaktisch weniger qualifiziert. Manchmal handelt es sich bei den Lehrer auch um Nicht-Philologen, die fuer den Sommer nur aushilfsweise an diesen Instituten taetig sind.
Lehrprogramme werden nur kurzfristig vorbereitet, oder gar nur improvisiert. Letzteres kann aber auch ein positiver Aspekt sein, da die Programme auf spezielle Prioritaeten zugeschnitten werden! Ausserdem geht es ziemlich familiaer zu, weil pro Sommer kaum mehr als 20-30 (westliche) Auslaender dort erscheinen.

2. Sprachkurse in SPb/Moskau sind teuerer und besser, v.a. professioneller und routinierter. Betrifft auch den Umgang mit Auslaendern. Potenziell ist ein Sprachkurs dort sicher hilfreicher. Du wirst dort auch viele Mitschueler treffen, die mit einem solchen Sommersprachkurs in erster Linie das Wort "Urlaub" verbinden (ob das nun ein Vor- oder Nachteil ist, haengt von Deinen Zielen ab).

Allgemein wuerde ich daher zu einem Sprachkurs nur raten, wenn diese an "anerkannten" Einrichtungen angeboten werden, ansonsten ist Vorsicht angesagt. Es handelt sich bei diesen Kursen in erster Linie um Devisenquellen, die sich auch zweit- und drittklassige Hochschulen erschliessen moechten, ohne ueber ausreichende Kapazitaeten zu verfuegen.

Letzte Anmerkung: Obwohl Kurse dieser Art in RUS immernoch preiswerter sind als Sprachkurse in Westeuropa, empfinde ich es als ziemlich diskriminierend, in SPb z.B. als Auslaender für ein sehr maessiges 12qm Zweibettzimmer im Wohnheim 180 U.E. pro Monat bezahlen zu muessen! Dabei handelt es sich naemlich um einen speziellen Auslaender-muessen-viel-mehr-bezahlen-Tarif! In anderen russischen Wohnheimen betraegt die Monatsmiete gerade mal ein Zehntel(!) davon. Und das ist schon viel!
 Russisch lernen in der Provinz 28.11.2004 (00:15 Uhr) Eliane
Hallo,

mit der Provinz hast du leider ziemlich recht.
Erlebe das tagtäglich vor allem mit Schweizern, die bei mir an der Uni landen, weil an meinem Lehrstuhl in Ulan-Ude die Preise für Lernen und Wohnen mit Abstand offenbar die günstigsten sind, zumindest was die Angebote eines kleinen, in meinen Augen aber etwas obskuren Schweizer Verein angeht, der die Leutchen hierher verschickt.

Du hast zwar Einzelunterricht, aber keinen Einfluss auf die Auswahl der Lehrer, entweder der oder keiner.
Die Lehrer sind z.T. mehr als unflexibel, was besondere Interessen im Unterricht angeht, was gerade Anfänger leider viel zu selten durchschauen. Da ist alles erstmal gut.

Auch was die Finanzen angeht. So ist es hier zwar billig, die Familie, bei der du wohnst, bekommt aber nicht den vollen Preis, den du bezahlt hast, ebenso der Lehrer.
Und damit wird es dann richtig unfair.

Wenn ich wüsste, dass an dem, was ich bezahlt habe, noch einer mitverdient, der keine Leistung bringt, dann würde ich auf die Barrikaden gehen. Die meisten in solchen Programmen jedoch denken sich: Naja, die paar Wochen, dann bin ich wieder weg hier.
Und hops fällt schon der nächste drauf rein.

Lernen in der Provinz hat für viele natürlich den Reiz ein bisschen mehr als nur die verwestlichten Metropolen zu erleben.
Aber wie Kagul schon gesagt hat: nur über private Kontakte.Solltest du nach Sibirien wollen, sprich Ulan-Ude, kann ich sicherlich auch weiterhelfen.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Russisch lernen 27.11.2004 (21:04 Uhr) Kagul
Individuellen Unterricht in Rußland zu einem fairen Preis kriegst Du unter www.russlandnetz.de - es ist ein Netzwerk von Dozenten in Rußland, mit einer in Moskau lebenden Schweizerin als Ansprechpartnerin

Aber auch ich würde empfehlen, nicht bei komplett Null im Land einzusteigen. Russischkurse bieten vor Ort in Deutschland auch viele Volkshochschulen, wenn es in Deiner Gegend keine speziellen Anbieter gibt.

Crash-Russisch für den Vor-Ort-Einsatz ohne allzu gute eigene Kenntnisse zieht man sehr gut aus dem Büchlein "Kauderwelsch - Russisch Wort für Wort", auch zu finden auf der Bücher-Seite von www.nachrussland.de
 Re: Russisch lernen 29.11.2004 (09:05 Uhr) Claus Müller
> Moin, Moin an alle
> wer hat Erfahrungen gemacht mit Russisch lerrnen in
> Russland bzw. Umgebung (Baltikum, Weißrussland usw.)? Ich
> habe keine Kenntnisse und möchte im September 2005 für 2
> Wochen an einen Intensivkursus teilnehmen?
> Wer hat das schon mal gemacht, wer hat Erfahrung, worauf
> muss ich achten usw???
>
> Schon mal Dank im voraus
> LutzW

Hallo!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr hilfreich ist zusätzlich zu einem Sprachkurs mit dem Kauderwelsch-Buch inkl. Audio-Cd und mit dem Powerkurs von Ponds inkl. 2Audio-CDs zu lernen! Das motiviert sehr und diese Bücher sind oft übersichtlicher gestaltet als die normalen Lehrbücher.

Grüsse, Claus

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.