plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

58 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Pakete nach Russland 07.10.2003 (16:34 Uhr) DirkLeo
Hallo;
wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts Kommerzielles) nach Russland schicken darf?

Danke

Dirk
 Re: Pakete nach Russland 08.10.2003 (01:18 Uhr) Eliane
> Hallo;
> wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder
> Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts
> Kommerzielles) nach Russland schicken darf?

Meine Erfahrung ist die, dass man alles handelsübliche schicken kann. Es sollte nichts doppelt im Paket sein, weil sonst gerne Kommerz unterstellt wird.
Auf das Paket unbedingt "Geschenksendung" draufschreiben und eine Wertangabe, die auf jeden Fall unter 100 Dollar liegen muss. (Aufpassen, weil der EUR gerade besser steht, also deutlich unter 100 EUR).
Allzu wertvolle Dinge würde ich eh nicht schicken, weil es vielleicht einem Zöllner oder Postler lange Finger wachsen lassen könnte.

Viele Grüße
Eliane

>
> Danke
>
> Dirk
 Re: Pakete nach Russland 08.10.2003 (05:50 Uhr) Sandra
> > wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder
> > Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts
> > Kommerzielles) nach Russland schicken darf?
>
Meine Erfahrung ist die, dass zwischen duerfen und ankommen eine zu Grosse Spanne liegt:)))))Am ehesten kommt puenktlich und zuverlaessig jedes Paket mit DHL und anderen privaten Postdienstleistern an. Pakete die mit der richtigen Post geschickt werden, benoetigen so im Schnitt zwei Monate und haben nur dann eine Chance, wenn der Inhalt so ist, dass dies sowieso keinem gefaellt!!!!!!!Also entweder Privatpost (was halt einiges Kostet) oder jemanden der nach Russland geht, bitten das Packet fuer Dich mit zu nehmen! Dann solltest DU aber aus dem Packet eine Tuete machen, damit der betreffende sieht, dass es keine Bombe ist:)))))Die Bitte als solches ist fuer Russlandveteranen-reisende normal:_))))))
 Re: Pakete nach Russland 08.10.2003 (07:04 Uhr) Gunnar Juette
>
> > > wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder
> > > Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts
> > > Kommerzielles) nach Russland schicken darf?
> >
> Meine Erfahrung ist die, dass zwischen duerfen und
> ankommen eine zu Grosse Spanne liegt:)))))Am ehesten
> kommt puenktlich und zuverlaessig jedes Paket mit DHL und
> anderen privaten Postdienstleistern an. Pakete die mit
> der richtigen Post geschickt werden, benoetigen so im
> Schnitt zwei Monate und haben nur dann eine Chance, wenn
> der Inhalt so ist, dass dies sowieso keinem
> gefaellt!!!!!!!Also entweder Privatpost (was halt einiges
> Kostet) oder jemanden der nach Russland geht, bitten das
> Packet fuer Dich mit zu nehmen! Dann solltest DU aber aus
> dem Packet eine Tuete machen, damit der betreffende
> sieht, dass es keine Bombe ist:)))))Die Bitte als solches
> ist fuer Russlandveteranen-reisende normal:_))))))

du kannst auch mal zu diesen busunternehmen gehen, die laufend von deutschland nach russland fahren. die nehmen für geld auch taschen/pakete mit nach russland.
muss dann nur am ankunftsort abgeholt werden.

gruss gunnar
 Re: Pakete nach Russland 08.10.2003 (10:17 Uhr) DirkLeo
danke erst mal Euch allen.
Dann muss ich mal sehen; wie ich einen PC (habe hier noch einen überflüssigen zu stehen) nach Moskau bringen lassen kann. Es wird sich was finden...

Grüße
 Re: Pakete nach Russland 08.10.2003 (12:22 Uhr) Kagul
Also ich hab mit Post-Paketen nach Rußland keine so schlechten Erfahrungen gemacht. Man muss sich nur an ein paar Regeln halten:

- immer per Luftpost, sonst dauert´s mehrere Monate; auch mit Luftpost dauert´s immer mehrere Wochen, je nach Entfernung des Zielortes vom nächsten Flughafen
- Päckchen nur per Einschreiben, wenn irgendwas auch nur von geringstem Wert drin ist; bei einem Einschreiben wird mitverfolgt, wann es wo von wem bearbeitet wird und von vielen solchen Päckchen ist uns noch nie was verloren gegangen. Außerdem ist der Inhalt von Päckchen nicht versichert und ein Nicht-Einschreibepäckchen also Freiwild für Postdiebe; bei Paketen entfällt die Notwendigkeit eines Einschreibens, dafür sind sie v.a. per Luftpost auch gescheit teuer, selbst bei kleinem Gewicht

 Re: Pakete nach Russland 09.10.2003 (06:15 Uhr) Sandra
> - Päckchen nur per Einschreiben, wenn irgendwas auch nur
> von geringstem Wert drin ist; bei einem Einschreiben wird
> mitverfolgt,
Tja, habe ich ausprobiert mit was absolut nicht Wertvollem einer Spiegelausgabe, fazit des Test's der Spiegel wurde nach einem Monat zur Fahndung per Post ausgeschrieben und kamm dann nach insgesammt 60 Tagen zum Vorschein allerdings gelesen und mit geoeffnetem Couvert :)))))wer sagt Zoll und Postbeamte koennten keine Fremdpsrachen irrt also:)))))Bloss das suchen des Briefes hat auch nochmals ich glaube so 10 Euro gekostet :))))))))
Einen Computer allerdings per Post als Geschenk zu schicken wuerde ich weniger ausprobieren, da muss man schon selber schleppen um das als Geschenk durch zu bekommen!
Oder eben jemanden finden der es mitnimmt.
 Re: Pakete nach Russland 09.10.2003 (07:37 Uhr) Gunnar Juette
> > - Päckchen nur per Einschreiben, wenn irgendwas auch nur
> > von geringstem Wert drin ist; bei einem Einschreiben wird
> > mitverfolgt,
> Tja, habe ich ausprobiert mit was absolut nicht
> Wertvollem einer Spiegelausgabe, fazit des Test's der
> Spiegel wurde nach einem Monat zur Fahndung per Post
> ausgeschrieben und kamm dann nach insgesammt 60 Tagen zum
> Vorschein allerdings gelesen und mit geoeffnetem Couvert
> :)))))wer sagt Zoll und Postbeamte koennten keine
> Fremdpsrachen irrt also:)))))Bloss das suchen des Briefes
> hat auch nochmals ich glaube so 10 Euro gekostet
> :))))))))
> Einen Computer allerdings per Post als Geschenk zu
> schicken wuerde ich weniger ausprobieren, da muss man
> schon selber schleppen um das als Geschenk durch zu
> bekommen!
> Oder eben jemanden finden der es mitnimmt.

also ich habe schon ganz lange keine postprobleme mehr gehabt.
dichtungen fürs auto im gepolsterten briefumschlag 5 tage.
monatlich eine deutsche fernsehzeitung, auch so um die 5-7 tage.
auch cd-s oder dvd-s selten länger als 5 tage unterwegs.
alles ohne einschreiben und zwischen 2-4 euro postgebühr.

die post hat sich doch schon um einiges gebessert.

aber computer per post dürfte wohl ziemlich teuer werden. da kannst du ja in russland dann schon fast einen für kaufen.

gruss gunnar
 Zusatzfrage - Pakete nach Russland 09.10.2003 (19:50 Uhr) Keri
Hallo!

Ich habe zu diesem Thema noch eine Frage: Mir hat man mal erzählt, dass der Empänger in Russland je nach Paket noch Zollgebühren zahlen müsse. Stimmt das, wenn ja wie wann wieviel?
Danke
Kerstin
 Re: Zusatzfrage - Pakete nach Russland 10.10.2003 (01:06 Uhr) Eliane
> Hallo!
>
> Ich habe zu diesem Thema noch eine Frage: Mir hat man mal
> erzählt, dass der Empänger in Russland je nach Paket noch
> Zollgebühren zahlen müsse. Stimmt das, wenn ja wie wann
> wieviel?

Das hatte ich in meiner ersten Antwort eigentlich schon geschrieben: Der WErt des Päckchens muss unter 100 DOllar liegen. Also nicht der Inhalt, sondern die Wertangabe auf dem Absender oben drauf. Oder wenn eben 10 Paar gleiche Damenstrümpfe drinstecken, dann könnte auch davon ausgegangen werden, dass ein kommerzieller Zweck dahinter steht.

In Ulan-Ude läuft das dann etwa so ab:
Ich erhalte auf der Post gegen eine Paketbenachrichtigungskarte einen großen Zettel, wo was von Zoll drauf steht. Damit fahre ich zum Zoll, hole dort einen Zöllner ab (mit dem TAxi oder Privatwagen, weil die hiesigen sich weigern in einen öffentl. Bus zu steigen). Mit dem Zöllner zur Post, dann gibts auf x Formulare Stempel und der Zoll bekommt das Paket. d.h. ich fahre mit dem Zöllner und meinem Paket zurück zum Zoll, wo es aufgemacht wird (wahrscheinlich), wo man selbst nun dutzende Formulare ausfüllen muss und wenn man nach vier Stunden noch genug Geduld hat, dann bekommt man wahrscheinlich seine Sendung binnen der nächsten 10 Min. und bezahlt eine unglaubliche Summe an Bearbeitungsgebühr von 1 Rubel und 3 Kopeken.

Wichtig ist, dass du nachweisen kannst, dass der Inhalt nicht-kommerziell ist. Was sonst noch drauf steht, wie Spende oder humanitäres Irgendwas, das ist egal, das interessiert die Leutchen nicht.

Ich habe das mehrfach mit Bücherspenden durch. Interessanter Weise werden die Pakete des gleichen Absenders, wenn sie z.B. nach Moskau an meine Hauptorganisation gesendet werden, vom selben Zoll nicht abgefangen sondern ausgeliefert.
Die schicken es nun als russisches Paket weiter und ich bekomme den Kram problemlos.

Viele Grüße
Eliane



 Re: Zusatzfrage - Pakete nach Russland 10.10.2003 (06:30 Uhr) Sandra
Wenn es wirklich ein Computer ist bring das Ding persoenlich mit, dann gibt es keine Probleme:))))Wieviel Dein Computer Wert ist bestimmt aber der Zollbeamte und nicht Du, und der hat Frau und Kinder die auch Geld wollen!!!!Alles Klar oder noch Fragen ?Wenn Du mit dem alten CP unter dem Arm kommst gibt es im Regelfall allerdings keine Probleme als Postpacket wuerde ich es jedoch nicht empfehlen:))))
> Wenn es wirklich ein Computer ist bring das Ding
> persoenlich mit, dann gibt es keine Probleme:))))Wieviel
> Dein Computer Wert ist bestimmt aber der Zollbeamte und
> nicht Du, und der hat Frau und Kinder die auch Geld
> wollen!!!!Alles Klar oder noch Fragen ?Wenn Du mit dem
> alten CP unter dem Arm kommst gibt es im Regelfall
> allerdings keine Probleme als Postpacket wuerde ich es
> jedoch nicht empfehlen:))))

Dachte ich mir schon in die Richtung :-)
Das Problem mit dem PC ist schon nicht mehr so akut; da ich (kurz entschlossen) dieses Jahr doch noch nach Moskau fahre. Also lange Arme....
Morgen werde ich das mal mit einem Päckchen und ein paar Geschenken testen.
Danke noch mal an alle...
> Wenn man einen Computer fuer schulische oder bidende Zwecke senden will Beispiel Uni oder Schule dann kann man es ueber den ASB Hamburg OV-Mitte senden. Dann zahlen die Empfaenger keine Zollgebuehren muessen sich aber per Ausweis das Geraet in unseren ASB -Buero in St.Petersburg abholen. Das ist voellig unkompliziert und funktioniert schon seit zirka 1989
Gruss k-H  Uelzmann
> Hallo!
>
> Ich habe zu diesem Thema noch eine Frage: Mir hat man mal
> erzählt, dass der Empänger in Russland je nach Paket noch
> Zollgebühren zahlen müsse. Stimmt das, wenn ja wie wann
> wieviel?
> Danke
> Kerstin

ich hatte mal versucht ein siemens s35 handy (inkl. 40 dollar für eine sim karte)
als einschreibepäckchen nach saratov zu schicken....
das ende vom lied war das handy kam 2 monate später
ohne die 40 dollar an meine adresse zurück !
zugeklebt mit russischen zollklebeband !
meine freundin erklährte mir das der russische zoll
alle pakete aus dem ausland öffnet !
> ich hatte mal versucht ein siemens s35 handy (inkl. 40
> dollar für eine sim karte)
> als einschreibepäckchen nach saratov zu schicken....
> das ende vom lied war das handy kam 2 monate später
> ohne die 40 dollar an meine adresse zurück !
> zugeklebt mit russischen zollklebeband !
> meine freundin erklährte mir das der russische zoll
> alle pakete aus dem ausland öffnet !

Es ist verboten, Geld zu schicken. Natürlich macht der russische Zoll die Post auf (auch der deutsche) und dass sie Sendungen mit teils verbotenem Inhalt zurückschicken, hab ich auch schon von Bekannten mitgekriegt. Manchmal tun sie ihn auch nur raus und schicken den Rest weiter (ging uns mal so).
 Re: Pakete nach Russland 12.10.2003 (22:15 Uhr) K-H Uelzmann
> Hallo;
> wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder
> Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts
> Kommerzielles) nach Russland schicken darf?
>
> Danke
>
> Dirk
kein Problem Pakete nach Russland zu senden wir fahren regelmaessig mit dem LKW nach St.Petersburg und bringen die Pakete von hier persoenlich abholend zu den Adressaten .
Das machen wir nach dem Humanitaeren Grundsaetzen mit sehr kostenguenstigen gebuehren
 Re: Pakete nach Russland 14.10.2003 (15:13 Uhr) Keri
Hallo!
Ich hoffe nun alle euere guten Ratschläge befolgt zu haben, als ich gestern ein Paket auf den Weg geschickt habe. Aber sau teuer ist das - 25 Euro für gut 2Kg aber dafür ja anscheinend einigermaßen sicher.
Möchte mich auf diesem Weg auch für die vielen Infos bedanken!

Kerstin
 Re: Pakete nach Russland 14.10.2003 (15:50 Uhr) Dirk
> Hallo!
> Ich hoffe nun alle euere guten Ratschläge befolgt zu
> haben, als ich gestern ein Paket auf den Weg geschickt
> habe. Aber sau teuer ist das - 25 Euro für gut 2Kg aber
> dafür ja anscheinend einigermaßen sicher.
> Möchte mich auf diesem Weg auch für die vielen Infos
> bedanken!
>
> Kerstin
Wenn alles angekommen ist (oder auch nicht?) gib doch bitte ein feedback!

grüße

Dirk
 Re: Pakete nach Russland 31.10.2003 (14:25 Uhr) DirkLeo
> > Hallo!
> > Ich hoffe nun alle euere guten Ratschläge befolgt zu
> > haben, als ich gestern ein Paket auf den Weg geschickt
> > habe. Aber sau teuer ist das - 25 Euro für gut 2Kg aber
> > dafür ja anscheinend einigermaßen sicher.
> > Möchte mich auf diesem Weg auch für die vielen Infos
> > bedanken!
> >
> > Kerstin
> Wenn alles angekommen ist (oder auch nicht?) gib doch
> bitte ein feedback!
>
> grüße
>
> Dirk

Also hier meine Antwort:
Einschreib-Päckchen (irgendwie 12,50 EUR); kann per Netz zumindest bis ins Internationale Briefzentrum verfolgen) am 18.10. aufgegeben; ohne Probleme am 28.10 angekommen.
Wichtig: Zollinhaltserklärung auf russisch schreiben.
Also Gute Erfahrung...

Dirk
 Re: Pakete nach Russland 07.01.2006 (12:28 Uhr) Lasse
Ich werde auch ein Päckchen nach Russland schicken. Allerdings als Brief und den als Einschreiben, da Einschreiben bis 50€ Versichert sind und auch halbwegs verfolgt werden können. Hat jemand noch irgendwelche Vorschläge?

Lohnt es sich den Inhalt in eine Plastiktüte zu Packen um ihn vor dem Nass werden (wer weiß wo die Päckchen überall hinkommen) zu schützen?
 Re: Pakete nach Russland 07.01.2006 (12:41 Uhr) Guest
> Ich werde auch ein Päckchen nach Russland schicken.
> Allerdings als Brief und den als Einschreiben, da
> Einschreiben bis 50€ Versichert sind und auch halbwegs
> verfolgt werden können. Hat jemand noch irgendwelche
> Vorschläge?
>
> Lohnt es sich den Inhalt in eine Plastiktüte zu Packen um
> ihn vor dem Nass werden (wer weiß wo die Päckchen überall
> hinkommen) zu schützen?

Was für Vorschläge meinst Du? Ich würde dafür eine Luftgepolsterte Versandtasche nehmen, gibt es in jeder Poststelle. Die Dinger sind relativ Wasserdicht.
Auf der I-Seite der Deutschen Post kannst Du unter "Briefstatus" herausfinden wo sich der Brief gerade befindet. Es ist auch möglich kostenlose Nachforschungsaufträge zu erteilen falls eine Sendung verloren geht.

Guest
 Re: Pakete nach Russland 07.01.2006 (13:29 Uhr) Lasse
> Was für Vorschläge meinst Du? Ich würde dafür eine
> Luftgepolsterte Versandtasche nehmen, gibt es in jeder
> Poststelle. Die Dinger sind relativ Wasserdicht.
> Auf der I-Seite der Deutschen Post kannst Du unter
> "Briefstatus" herausfinden wo sich der Brief gerade
> befindet. Es ist auch möglich kostenlose
> Nachforschungsaufträge zu erteilen falls eine Sendung
> verloren geht.

Ich dachte es gibt vielleicht noch etwas über den Zoll was hier noch nicht erwähnt wurde. Die Versandtasche werde ich nicht nehmen, da es mir absolut wichtig ist das der Inhalt weder gedrückt noch geknickt wird.
 Re: Pakete nach Russland 07.01.2006 (17:08 Uhr) Guest
> Ich dachte es gibt vielleicht noch etwas über den Zoll
> was hier noch nicht erwähnt wurde.

Eigentlich nicht, Du muß auf dem Packetschein nur grobe Inhaltsangaben machen.

>Die Versandtasche
> werde ich nicht nehmen, da es mir absolut wichtig ist das
> der Inhalt weder gedrückt noch geknickt wird.

Ich glaube es gibt diese Dinger auch Kartonverstärkt, weiß es aber nicht genau.

Guest
 Re: Pakete nach Russland 07.01.2006 (20:42 Uhr) Lasse
> Eigentlich nicht, Du muß auf dem Packetschein nur grobe
> Inhaltsangaben machen.

Du meinst diesen kleinen grünen Aufkleber der neben dem Adressaufkleber für Päckchen ist? Den hat der Post Idiot weggeworfen. Habe es als Großbrief und Einschreiben verschickt. Ich hoffe wenn es sie stört das dieser Zollzettel fehlt schicken sie es wenigstens an mich zurück und drücken es nicht in die Tonne, das wäre ärgerlich.

Das nächste Mal bin ich auf jeden Fall wieder bei einer Echten Postfiliale und nicht bei den Deppen vom nächsten Supermarkt.
 Re: Pakete nach Russland 08.01.2006 (00:28 Uhr) Guest
> Du meinst diesen kleinen grünen Aufkleber der neben dem
> Adressaufkleber für Päckchen ist? Den hat der Post Idiot
> weggeworfen. Habe es als Großbrief und Einschreiben
> verschickt. Ich hoffe wenn es sie stört das dieser
> Zollzettel fehlt schicken sie es wenigstens an mich
> zurück und drücken es nicht in die Tonne, das wäre
> ärgerlich.
>
> Das nächste Mal bin ich auf jeden Fall wieder bei einer
> Echten Postfiliale und nicht bei den Deppen vom nächsten
> Supermarkt.

Hallo Lasse,

Wird schon klappen, bei Briefen sehen die das nicht so verbissen. Bei richtigen Päckchen sind sie neugieriger ;)

Guest
 Re: Pakete nach Russland 08.01.2006 (11:56 Uhr) Lasse
> Hallo Lasse,
>
> Wird schon klappen, bei Briefen sehen die das nicht so
> verbissen. Bei richtigen Päckchen sind sie neugieriger ;)
>
> Guest

Naja, es ist einer dieser gelben Kartons die man bei der Post kaufen kann. Nur eben nicht als Päckchen, sondern als Brief aufgegeben. Nur muss man diesen Aushilfspostheinis im Supermarkt das erstmal erklären. Es geht aber tatsächlich. Unterhalb von *imo* 2kg und einer Gesamtkantenlänge von >90cm (Details auf der Post Website) ist es ein Großbrief.
 Re: Pakete nach Russland 08.01.2006 (22:27 Uhr) Paiper
Also ich habe im Herbst 2 Reclam-Hefte nach Moskau geschickt. War kein Problem. Sah allerdings nur wie ein größerer Brief aus. Laufzeit 2 Wochen. (Wobei es anscheinend egal ist, ob man es priority oder economy aufgibt. (in .at) Laufzeit scheint immer rund 2 Wochen zu sein.)

Jetzt ist es so, daß post.at alles bis 2 kg als Brief akzeptiert und keine Zollerklärung braucht. Funkte bis nach S-Amerika ohne Troubles. Nur wie es das in Rußland? (So ein Briefchen läuft gerade.)

Müßte eigentlich trotzdem zugestellt werden, wenn auch erst irgendwann.

Wie verhält es sich eigentlich, daß die russ. Post ja durchaus als zuverlässig, wenn auch langsam gilt, damit, daß anscheinend doch immer wieder einiges nicht ankommt?

Wie ist das mit Zoll? Was muß der Adressat in .ru zahlen? (Sind die 100 USD eine Freigrenze?)
Der Vorteil vom Schicken als Brief wäre ja gerade, daß man den Zoll umgehen kann und damit dem Adressat Unannehmlichkeiten ersparen kann. Funkt wie gesagt in viele Länder ohne Troubles.

Jetzt habe ich mal 2 Bücher nach Moskau geschickt. Wert sogar geringer als die Postgebühr. Mal sehen, ob es ankommt. (als Brief ohne Zollerklärung)

Paiper
 Re: Pakete nach Russland 21.01.2006 (01:57 Uhr) Eliane
Wir hatten kürzlich ein Paket, das war vier Monate unterwegs, aber es war alles drin, was drin sein sollte. Der Haken war einerseits eine zweideutige Adresse und andererseits die fehlende Wertangabe.

Ab 100 Dollar landet ein Päckchen in jedem Fall im Zoll, also max. 99 Dollar angeben. Und wenn nichts angegeben ist, untersuchen sie es halt irgendwie auf seinen Inhalt.

Bücher sind in kleinen Mengen überhaupt kein Problem, kommen bei mir immer an, aber eben nur zwei oder drei, wenn es mehr sind, dann unterstellt man mir gerne einen kommerziellen Zweck, auch wenn die Wertangabe unter 100Dollar liegt.

Es kostet in der Hauptsache Zeit und Nerven den Zollbeamten zu erklären, dass man es für sich selbst bekommen hat. Ich habe bisher nur Bearbeitungsgebühren von 1,02 Rubel pro Sendung bezahlt, aber jeweils 8 Stunden gebraucht, um die Päckchen auszulösen. Es steht halt einfach nicht dafür, sich einen Tag auf einem Amt um die Ohren zu schlagen.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Pakete nach Russland 21.01.2006 (21:51 Uhr) Paiper
> Ab 100 Dollar landet ein Päckchen in jedem Fall im Zoll,
> also max. 99 Dollar angeben.

Und wenn unter 100 USD drauf steht, wird es normal zugestellt?

> Ich habe bisher nur Bearbeitungsgebühren
> von 1,02 Rubel pro Sendung bezahlt, aber jeweils 8
> Stunden gebraucht, um die Päckchen auszulösen. Es steht
> halt einfach nicht dafür, sich einen Tag auf einem Amt um
> die Ohren zu schlagen.

Genau! Das klingt schlimm! Das wird nicht zugestellt? Bei uns bekommt man uU auch eine Verständigung, aber letztlich wird es schon zugestellt.
Genau das will ich ja dem Adressaten ersparen.
Also Geschenk mit geringem Wert deklariert kommt ohne Zoll-Probleme an??? (also ohne Umwege für den Adressaten?)

(Es geht ja wirklich um keine Werte, das Porto ist praktisch immer teurer als der Wert des Inhalts.)

lg Paiper
 Re: Pakete nach Russland 23.01.2006 (01:35 Uhr) Eliane
>
> > Ab 100 Dollar landet ein Päckchen in jedem Fall im Zoll,
> > also max. 99 Dollar angeben.
>
> Und wenn unter 100 USD drauf steht, wird es normal
> zugestellt?

Es sollte. Wie in Russland so vieles manchmal unberechenbar ist, so auch dies.

Ich gehe davon aus, dass man Päckchen nahezu immer am Zoll prüft und wenn man sich über den Inhalt uneinig ist, ob es sich tatsächlich - wie angegeben um ein Geschenk - handelt oder ob mit dem Inhalt nicht vielleicht doch "Handel" getrieben werden könnte,... dann kommt sicherheitshalber ein Zollvermerk dran.

Irgendwer gab mal den Tipp immer eine deutlich als Gratulation zu erkennenden Karte reinzulegen...

Viele Grüße Eliane
 Re: Pakete nach Russland 12.02.2006 (18:41 Uhr) Paiper
Also ich habe jetzt meine Erfahrungen mit insgesamt 3 Paketen, die alle als Brief (in .at ohne Zollerklärung und Economy (also nicht Priority)) aufgegeben wurden.

Dauer nach Moskau bis zu 6 Wochen. Alle Pakete geöffnet, aber vollständig. Inhalte waren eher ideell, das Porto meist teurer.

Kann man das Öffnen durch den Zoll vermeiden, wenn man eine Zollerklärung ausfüllt. Diese eben ordentlich ausfüllt (in Russisch) und als Geschenk kennzeichnet? (Dies will ich das nächste Mal ausprobieren.)

lg Paiper

 Re: Pakete nach Russland 13.02.2006 (00:00 Uhr) thomas67
> Hallo;
> wer kann helfen bzgl. der Zoll- und/oder
> Postbestimmungen, was man als Geschenksendung (nichts
> Kommerzielles) nach Russland schicken darf?
>
> Danke
>
> Dirk

Hallo,

was ein Paket/Brief nach Russland kostet, kann sich hier jeder selber erfragen. http://www.posttip.de/

Ich habe zwar noch nix nach Russland verschickt, aber dafür schon viel nach Rumänien. Weil bei den Rumänischen Postbeamten Sendungen aus Deutschland gerne mal verschwinden, schicke ich alles aus Tschechien ab. Bis jetzt ist auch alles angekommen und nur knapp für die Hälfte vom DHL Tarif bezahlt. Wer aus Deutschland aus versendet sollte immer den dazugehörigen Zollaufkleber CN22 als Geschenk mit Wertangabe von max. 99€ ausfüllen.

LG Thomas
 Re: Pakete nach Russland 19.05.2008 (21:27 Uhr) Unbekannt
Hallo!
Wollte Mal nachfragen, wenn ich aus komerziellen Grunde was nach Russland verschicke, wie soll ich das angeben und was erwartet mich und den Empfänger in Russland? Wenn ich Kleidung im Wert von 400 Euro nach RU verschicke, wie kann ich das am besten machen (villt. auch das kommerzielle verheimlichen)?
Vielen Dank im Voraus
 Zoll 20.05.2008 (04:34 Uhr) Eliane
> Hallo!
> Wollte Mal nachfragen, wenn ich aus komerziellen Grunde
> was nach Russland verschicke, wie soll ich das angeben
> und was erwartet mich und den Empfänger in Russland? Wenn
> ich Kleidung im Wert von 400 Euro nach RU verschicke, wie
> kann ich das am besten machen (villt. auch das
> kommerzielle verheimlichen)?
> Vielen Dank im Voraus
Dich erwartet in Russland gar nichts.
M.W. darf man bis unter 100Dollar zollfrei empfangen. Es muss allerdings eine Wertangabe auf dem Paket stehen.
Wenn nicht, sollte sich der Empfänger auf einen längeren Aufenthalt auf dem Zollamt gefasst machen. Dort wird die Kiste dann geöffnet und begutachtet, ob Neuware oder nicht. Ziemlich fadenscheinig diese Geschichte.
Wenn er sich mit denen einigen kann, dass er keine kommerzielle Absicht mit dem Inhalt verbindet und der Wert (wie ich vermute) nicht über 100Dollar liegt, dann kann er sein Paket mitnehmen.
Wenn nicht, werden Zollgebühren fällig. Wie viele, wie hoch, weiß ich nicht.

Ich weiß auch nicht, wie viele Klamotten du für 400EUR verschicken willst. Es gibt noch die Möglichkeit einer Geschenksendung. Ein Wert sollte da auch angegeben werden, aber der muss ja auch nicht der Wahrheit entsprechen.
Ich glaub, dass es auf jeden Fall sinnvoll ist, keine Rechnung in das Paket zu legen, sondern diese ggf. extra zu senden.
 Re: Zoll 20.05.2008 (20:02 Uhr) Unbekannt
Vielen Dank Eliane! Hat mir sehr geholfen. Ich versuchs morgen bei der Post. Ja also Klamotten sind genug drine bestimmt so um die 40 Artikeln. Nur was soll ich angeben also die Anzahl z.B der Hosen oder T- Shirts, oder ist es egal wie viele drine sind? Oder kann ich auch nicht genauere Zahlen eintragen?  Kriege ich bei der Post die ganzen Ausfühlsache oder muss ich mir aus dem Internet die Ausdrucken?
 Re: Zoll 21.05.2008 (10:03 Uhr) Eliane
> Vielen Dank Eliane! Hat mir sehr geholfen. Ich versuchs
> morgen bei der Post. Ja also Klamotten sind genug drine
> bestimmt so um die 40 Artikeln. Nur was soll ich angeben
> also die Anzahl z.B der Hosen oder T- Shirts, oder ist es
> egal wie viele drine sind? Oder kann ich auch nicht
> genauere Zahlen eintragen?  Kriege ich bei der Post die
> ganzen Ausfühlsache oder muss ich mir aus dem Internet
> die Ausdrucken?
Das weiß ich auch nicht. Wenn drauf steht es sind 5 Hosen drin und dann sind es in Wirklichkeit 10, das kann schon Ärger geben, wenn einer die Kiste aufmacht.
Ach warte mal, da war noch was von wegen Gewicht/Warenart. Also 3kg Hosen und 100g Socken ;-)
Die Zettel gibt es auf der Post.
 Re: Zoll 01.07.2008 (21:43 Uhr) nina33
> > Vielen Dank Eliane! Hat mir sehr geholfen. Ich versuchs
> > morgen bei der Post. Ja also Klamotten sind genug drine
> > bestimmt so um die 40 Artikeln. Nur was soll ich angeben
> > also die Anzahl z.B der Hosen oder T- Shirts, oder ist es
> > egal wie viele drine sind? Oder kann ich auch nicht
> > genauere Zahlen eintragen?  Kriege ich bei der Post die
> > ganzen Ausfühlsache oder muss ich mir aus dem Internet
> > die Ausdrucken?
> Das weiß ich auch nicht. Wenn drauf steht es sind 5 Hosen
> drin und dann sind es in Wirklichkeit 10, das kann schon
> Ärger geben, wenn einer die Kiste aufmacht.
> Ach warte mal, da war noch was von wegen
> Gewicht/Warenart. Also 3kg Hosen und 100g Socken ;-)
> Die Zettel gibt es auf der Post.


Hallo. Ich verschicke oft Pakete nach Kasachstan, aber nach Russland nicht anders sein. Hier sind alle Infos: www.janzen-express.com


 Re: Zoll 04.07.2008 (15:34 Uhr) Eliane
Nach meinen jüngsten Zollerlebnissen kann ich meine Infos gerne aktualisieren.
Also man darf grundsätzlich bis 10.000Rubel Warenwert zollfrei einführen, wenn man kein kommerzielles Ziel mit dem Inhalt verfolgt.

Wenn kommerziell, dann muss man normal deklarieren und entsprechen Zoll bezahlen - wie viel weiß ich nicht.

Wenn der Zoll den Inhalt des Pakets interessant findet und sich nicht klar ist, ob nun kommerziell oder nicht, kann er das Paket beschlagnahmen und es wird nur nach längerem Prozedere ausgehändigt. Wenn man kein kommerzielles Ziel verfolgt, dann muss man dies nachweisen, was ziemlich nervenaufreibend sein kann.

So wurden mir in ein ansonsten völlig harmloses Päckchen aus Gutmütigkeit der Versender 2 InstruktionsDVDs gelegt (die ich gar nicht haben wollte) und schon hatte ich 14 Tage Rennereien...


 Re: Zoll 05.09.2008 (10:42 Uhr) Unbekannt
> Nach meinen jüngsten Zollerlebnissen kann ich meine Infos
> gerne aktualisieren.
> Also man darf grundsätzlich bis 10.000Rubel Warenwert
> zollfrei einführen, wenn man kein kommerzielles Ziel mit
> dem Inhalt verfolgt.
>
> Wenn kommerziell, dann muss man normal deklarieren und
> entsprechen Zoll bezahlen - wie viel weiß ich nicht.
>
> Wenn der Zoll den Inhalt des Pakets interessant findet
> und sich nicht klar ist, ob nun kommerziell oder nicht,
> kann er das Paket beschlagnahmen und es wird nur nach
> längerem Prozedere ausgehändigt. Wenn man kein
> kommerzielles Ziel verfolgt, dann muss man dies
> nachweisen, was ziemlich nervenaufreibend sein kann.
>
> So wurden mir in ein ansonsten völlig harmloses Päckchen
> aus Gutmütigkeit der Versender 2 InstruktionsDVDs gelegt
> (die ich gar nicht haben wollte) und schon hatte ich 14
> Tage Rennereien...
>
>
 Re: Zoll 08.09.2008 (15:08 Uhr) Unbekannt
> > Nach meinen jüngsten Zollerlebnissen kann ich meine Infos
> > gerne aktualisieren.
> > Also man darf grundsätzlich bis 10.000Rubel Warenwert
> > zollfrei einführen, wenn man kein kommerzielles Ziel mit
> > dem Inhalt verfolgt.
> >
> > Wenn kommerziell, dann muss man normal deklarieren und
> > entsprechen Zoll bezahlen - wie viel weiß ich nicht.
> >
> > Wenn der Zoll den Inhalt des Pakets interessant findet
> > und sich nicht klar ist, ob nun kommerziell oder nicht,
> > kann er das Paket beschlagnahmen und es wird nur nach
> > längerem Prozedere ausgehändigt. Wenn man kein
> > kommerzielles Ziel verfolgt, dann muss man dies
> > nachweisen, was ziemlich nervenaufreibend sein kann.
> >
> > So wurden mir in ein ansonsten völlig harmloses Päckchen
> > aus Gutmütigkeit der Versender 2 InstruktionsDVDs gelegt
> > (die ich gar nicht haben wollte) und schon hatte ich 14
> > Tage Rennereien...
> >
> >
 Re: Pakete nach Russland 23.02.2015 (18:40 Uhr) Unbekannt
Люди не посылайте с этой фирмой JANZEN ,моя посылка так и не дошла,хотьбы вернули деньги за пересылку и за вещи. они даже не извенились.посылка в дороге уже 1 год и всё лапшу на уши вешают!!!!!!!!!!!!!!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.