plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

72 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Kartenmaterial Karelien 20.11.2003 (15:42 Uhr) hiluxchrigu
Weiss jemand, ob und wo es vernünftiges (keine 1:X-Millionen) Kartenmaterial zu Kareliens Strassen gibt? Zur Not auch solches auf CD oder DVD, sind von Afrika her gewohnt, mit Massstab, Kompass, GPS und Lap zu navigieren.
E Gruess
Chrigu
 Re: Kartenmaterial Karelien 20.11.2003 (22:55 Uhr) Eliane
> Weiss jemand, ob und wo es vernünftiges (keine
> 1:X-Millionen) Kartenmaterial zu Kareliens Strassen gibt?
> Zur Not auch solches auf CD oder DVD, sind von Afrika her
> gewohnt, mit Massstab, Kompass, GPS und Lap zu
> navigieren.
> E Gruess
> Chrigu

hallo,

da wirst du dich aber gewaltig umstellen müssen.
Gutes Kartenmaterial ist Glückssache und alles unter 1:100 000 russisches Staatsgeheimnis.
Bei den sowj. Generalstabskarten muss man wissen, dass sie leider sehr alt sind und oft Straßen eingezeichnet sind, die nicht mehr existieren oder, was seltener der Fall ist, neue Straßen fehlen.
Ich verlasse mich auf solche Karten bestenfalls mit Allrad oder zu Fuß.
In guten russischen Straßenatlanten findet man die westlichen Regionen mit 1:750 000 oder vor Ort in Regionalkarten auch mal 1:200 000.

Mit GPS sollte man vorsichtig sein - habe von verschiedener Seite von problemen mit dem FSB (ehem. KGB) gehört - weil eben unter 100m Genauigkeit offiziell geheim sind und zeigt mit das GPS, das ungenauer ist...
Kurz: Nicht an die große Glocke hängen, dass ihr sowas habt und schon gar nicht gemeinsam mit Schlepptop, denn das könnte als Beweis dienen, dass ihr Karten zeichnen wollt.

Ich habe all mein Kartenmaterial in Russland gesammelt und bin wesentlich zufriedener damit, als mit dem aus den deutschen GEO-Läden, oder auch von Daerr.

Liebe Grüße
Eliane
 Re: Kartenmaterial Karelien 22.11.2003 (06:50 Uhr) Sandra
> Mit GPS sollte man vorsichtig sein - habe von
> verschiedener Seite von problemen mit dem FSB (ehem. KGB)
> gehört -
Von wem ????Also hier in Moskau rennt jeder dritte Tourist mit dem Ding rum und bis Heute haette ich noch nicht gehoert das es da Probleme gibt:))))))))Heute hat man Sateliten und dort kannst Du Bilder schiessen mit dem Ding, da sieht man noch die autokennziffer drauf:)))))das war mal!!!!!!!!
mit Schlepptop, denn

> das könnte als Beweis dienen, dass ihr Karten zeichnen
> wollt.
Karten werden mittlerweile auch in Russland ueber Satelitenbilder gemacht, treffergenauigkeit ueber Satelit wenn den einer will genau auf Fliegengroesse.Und ich bin mir sicher, auch das FSB weiss das:))))))))
Sehrwahrschheinlich haben sichh irgendwo in der Provinz ein Paar uniformierte mal ueberlegt ob man die bloeden Touris nicht abzocken koennte, weil die wissen das vielleicht nicht :)))))))))Wie gesagt so wie Du Karten machen beschreibst wirds schhon lange nicht mehr gemacht, nix zu Fuss !!!!!!
Ansonsten genauere Kartten bekommt man immer am ehesten in einem Buchladen vor Ort und die sind auch sehr billig allerdings nicht immer sehr genau, da meistens eher Aelter!!!!!!Aber es ist ausreichend!
Sandra
 Re: Kartenmaterial Karelien 22.11.2003 (11:01 Uhr) Eliane
> > Mit GPS sollte man vorsichtig sein - habe von
> > verschiedener Seite von problemen mit dem FSB (ehem. KGB)
> > gehört -
> Von wem ????Also hier in Moskau rennt jeder dritte
> Tourist mit dem Ding rum und bis Heute haette ich noch
> nicht gehoert das es da Probleme gibt:))))))))Heute hat
> man Sateliten und dort kannst Du Bilder schiessen mit dem
> Ding, da sieht man noch die autokennziffer drauf:)))))das
> war mal!!!!!!!!
Von wegen, meine Erkenntnisse sind alle in den letzten 12 Monaten geschehen.
Einmal hat es eine deutsche getroffen, die sogar im Auftrag einer russischen Hochschule mit russischen Studenten unterwegs war - und im Praktikum sehr wohl auch noch zu Fuß!!!!
Und einmal eine russische NGO aus Irkutsk.

Sandra, du weißt doch ganz genau, wie gut russische Behörden zusammenarbeiten - was die einen wissen, haben die anderen noch nie gehört und dass sie sich gegenseitig widersprechen, ist auch keine Seltenheit.

Die einen verkaufen also die russischen/sowjetischen Generalstabskarten für gutes Geld in den Westen, die anderen nehmen sie dir ab, weil militärische Geheimsache.

> Sehrwahrschheinlich haben sich irgendwo in der Provinz
> ein Paar uniformierte mal ueberlegt ob man die bloeden
> Touris nicht abzocken koennte, weil die wissen das
> vielleicht nicht :)))))))))
Eher schon mag es hier auch desinformierte Beamte geben - und auch Karelien ist nich Moskau, also Provinz.

Und ich muss ehrlich sagen, Vorsicht ist wohl besser, als hinter ein Problem am Hacken haben - kein Visum mehr für Russland z.B.

> Ansonsten genauere Kartten bekommt man immer am ehesten
> in einem Buchladen vor Ort und die sind auch sehr billig
> allerdings nicht immer sehr genau, da meistens eher
> Aelter!!!!!!Aber es ist ausreichend!
kommt wohl drauf an wofür ausreichend.
Bei uns im Westen macht sich kein Radfahrer, kein Wanderer mit einer Karte 1:100 000 auf den Weg, weil zu ungenau.
Es gibt ganz gute Straßen-Atläntchen von vielen russischen Gebieten, da fehlen aber z.B. konsequent alle Flecken durch die keine offizielle Straße führt. Einen Winterweg gibts aber vielleicht trotzdem oder auch einen Waldarbeiter-Sumpf-Hoppel.

Und wenn wer GPS nutzen möchte, dann sind Koordinaten wichtig und die fehlen netterweise auf nahezu allen russischen Karten oder sind so grob, dass sie auch wieder nicht viel nutzen.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Kartenmaterial Karelien 22.11.2003 (06:50 Uhr) Sandra
> Mit GPS sollte man vorsichtig sein - habe von
> verschiedener Seite von problemen mit dem FSB (ehem. KGB)
> gehört -
Von wem ????Also hier in Moskau rennt jeder dritte Tourist mit dem Ding rum und bis Heute haette ich noch nicht gehoert das es da Probleme gibt:))))))))Heute hat man Sateliten und dort kannst Du Bilder schiessen mit dem Ding, da sieht man noch die autokennziffer drauf:)))))das war mal!!!!!!!!
mit Schlepptop, denn

> das könnte als Beweis dienen, dass ihr Karten zeichnen
> wollt.
Karten werden mittlerweile auch in Russland ueber Satelitenbilder gemacht, treffergenauigkeit ueber Satelit wenn den einer will genau auf Fliegengroesse.Und ich bin mir sicher, auch das FSB weiss das:))))))))
Sehrwahrschheinlich haben sichh irgendwo in der Provinz ein Paar uniformierte mal ueberlegt ob man die bloeden Touris nicht abzocken koennte, weil die wissen das vielleicht nicht :)))))))))Wie gesagt so wie Du Karten machen beschreibst wirds schhon lange nicht mehr gemacht, nix zu Fuss !!!!!!
Ansonsten genauere Kartten bekommt man immer am ehesten in einem Buchladen vor Ort und die sind auch sehr billig allerdings nicht immer sehr genau, da meistens eher Aelter!!!!!!Aber es ist ausreichend!
Sandra
 Re: Kartenmaterial Karelien 23.11.2003 (10:13 Uhr) Joerg
...ich habe Karten, 1:200.000, Stand September 2002, falls Interesse, ich schicke Dir eine, viele Gruesse
Joerg

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.