plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

66 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Flüge nach Moskau 20.09.2003 (18:28 Uhr) Jürgen Witte
Ab 27.10.03 fliegt Germania Express (www.gexx.de) auch ab Hamburg nach Moskau (Domodedovo)

Dies ebenfalls zu den von Berlin und München her bekannten sehr günstigen Einheitspreisen von 111,-EUR pro Flugstrecke inclusive aller Steuern und Gebühren!!!
(also 222,-EUR Endpreis für hin und zurück, egal wann man bucht oder wie lange man bleibt)
Niemand ist gezwungen, Hin- und Rückflug zusammen zu kaufen. Eine einzelne Strecke kostet eben 111,-EUR, egal ob von Deutschland nach Moskau oder umgekehrt.

GEXX ist sicher ein gutes Angebot für alle, die Besuch aus Moskau einladen wollen. Schließlich sind die Reisekosten in den meisten Fällen enorm hoch...

<ALLE SITZPLÄTZE WERDEN IMMER ZUM GLEICHEN PREIS VERKAUFT>

Buchungseinschränkungen gibt´s nicht, ausser das Flugzeug auf dem entsprechenden Flug ist vollkommen ausverkauft - wird in der Buchungsmaske mit Alternativflügen angezeigt.

Geflogen wird von Montag bis Freitag je einmal täglich.
 Re: Flüge nach Moskau 01.10.2003 (17:44 Uhr) Friedrich Parisel
Wenn man ab FRA den Nachflug der Aeroflot um 23:55 Uhr nach Moskau nimmt, kommt man relativ preiswert dorthin und auch weiter und natürlich auch zurück. Für die Strecke FRA-SVO-LED und zurück habe ich neulich 321 € bezahlt.
Gruß
Friedrich
 Re: Flüge nach Moskau 01.10.2003 (18:46 Uhr) joerg peters
> Wenn man ab FRA den Nachflug der Aeroflot um 23:55 Uhr
> nach Moskau nimmt, kommt man relativ preiswert dorthin
> und auch weiter und natürlich auch zurück. Für die
> Strecke FRA-SVO-LED und zurück habe ich neulich 321 €
> bezahlt.
> Gruß
> Friedrich

Hallo Friedrich,
super Preis, kannst Du uns allen denn hier auch noch verraten, wo man das buchen Kann?
Viele Gruesse
Joerg
 Re: Flüge nach Moskau 05.10.2003 (21:58 Uhr) Jürgen
> > Wenn man ab FRA den Nachflug der Aeroflot um 23:55 Uhr
> > nach Moskau nimmt, kommt man relativ preiswert dorthin
> > und auch weiter und natürlich auch zurück. Für die
> > Strecke FRA-SVO-LED und zurück habe ich neulich 321 €
> > bezahlt.
> > Gruß
> > Friedrich
>
> Hallo Friedrich,
> super Preis, kannst Du uns allen denn hier auch noch
> verraten, wo man das buchen Kann?
> Viele Gruesse
> Joerg

Ab Winterflugplan fliegt GEXX auch ab Düsseldorf nach DME (Moskau-Domodedovo)
 Re: Flüge nach Moskau 06.10.2003 (10:42 Uhr) Friedrich Parisel
Ganz einfach: bei der Aeroflot in Frankfurt. Man kann auch die Aeroflot webside besuchen. Dort findet man die Flugpläne etc. Der Witz dabei ist offenbar, daß man mit der Mitternachtsmaschine fliegt. Man ist dann ca. um 5 Uhr früh in Moskau.
Gruß
Friedrich
 Re: Flüge nach Moskau 10.10.2003 (14:07 Uhr) Norbert aus Ö
> Ab 27.10.03 fliegt Germania Express (www.gexx.de) auch ab
> Hamburg nach Moskau (Domodedovo)

(...)

Folgendes Problem: Habe russische Verlobte, die demnächst zu mir nach Ö kommen will, und zwar mit Schengen-Visum (C). Da ich leider kein Millionär bin, bin ich auch auf der Suche nach einer günstigen Reisemöglichkeit für Sie; und um ein Touristen-Visum zu bekommen, muß es auf jeden Fall ein Retour-Billet sein.

Aeroflot bietet z. Zt. zwar Wien-Moskau-Wien vergünstigt an, aber leider nicht umgekehrt (würde knapp 500 US$ kosten). Meine Frage: Kann meine Herzliebste mit einem für Ö ausgestellten Schengen-Visum auch nach Berlin fliegen und von dort nach Ö weiterreisen? Käme noch immer um ein Eck billiger als direkt nach Wien zu fliegen.
 Re: Flüge nach Moskau 10.10.2003 (15:19 Uhr) Gunnar Juette
> > Ab 27.10.03 fliegt Germania Express (www.gexx.de) auch ab
> > Hamburg nach Moskau (Domodedovo)
>
> (...)
>
> Folgendes Problem: Habe russische Verlobte, die demnächst
> zu mir nach Ö kommen will, und zwar mit Schengen-Visum
> (C). Da ich leider kein Millionär bin, bin ich auch auf
> der Suche nach einer günstigen Reisemöglichkeit für Sie;
> und um ein Touristen-Visum zu bekommen, muß es auf jeden
> Fall ein Retour-Billet sein.
>
> Aeroflot bietet z. Zt. zwar Wien-Moskau-Wien vergünstigt
> an, aber leider nicht umgekehrt (würde knapp 500 US$
> kosten). Meine Frage: Kann meine Herzliebste mit einem
> für Ö ausgestellten Schengen-Visum auch nach Berlin
> fliegen und von dort nach Ö weiterreisen? Käme noch immer
> um ein Eck billiger als direkt nach Wien zu fliegen.

hallo norbert,
also normalerweise sollte es kein problem sein mit einem schengen-visum über berlin nach österreich zu fahren.
darum ja schengen visum. gilt eigenntlich für alle schengenländer.
du kannst auch mit germania express nach münchen fliegen, ist doch dichter dran an österreich.
http://russlandonline.ru/ge/default.php

gruss gunnar
www.russland.ru
 Re: Flüge nach Moskau 13.10.2003 (18:54 Uhr) Norbert aus Ö
> also normalerweise sollte es kein problem sein mit einem
> schengen-visum über berlin nach österreich zu fahren.
> darum ja schengen visum. gilt eigenntlich für alle
> schengenländer.

Scheint aber so gehandhabt zu werden, daß das Visum bei dem Schengen-Land beantragt werden muß, wo die "Erstlandung" erfolgen soll (hab' ich mittlerweile auch aus anderer Quelle erfahren).


> du kannst auch mit germania express nach münchen fliegen,
> ist doch dichter dran an österreich.

Daß München näher bei Wien liegt als Berlin, war mir auch bekannt ;-) Im konkreten Fall wär's halt so gewesen, daß Berlin sowieso als Reiseziel interessant gewesen wäre für beide. Danke jedenfalls für die Antwort!
> Folgendes Problem: Habe russische Verlobte, die demnächst
> zu mir nach Ö kommen will, und zwar mit Schengen-Visum
> (C). Da ich leider kein Millionär bin, bin ich auch auf
> der Suche nach einer günstigen Reisemöglichkeit für Sie;

Wenn deine Verlobte etwas Zeit hat:
Mit dem Zug müsste es auch recht günstig gehen (Sonderangebote gibt es AFAIK bei Kauf in Russland). Von Moskau gibt es einen direkten Schlafwagen nach Wien (Abfahrt Moskau MoDiDoSa 22:15, Ankunft Wien MiDoSaMo 6:56, siehe auch http://fahrplan.oebb.at).
Der Fahrkartenkauf müsste bei einer Filiale der Moskauer Eisenbahnagentur möglich sein (siehe http://www.mza.ru/about/branches/index.htm).

Allerdings fährt der Zug durch Tschechien, da benötigen russische Staatsbürger ein Transitvisum. Für die Durchfahrt durch Polen ist bei Vorweis eines gültigen Visum für das Zielland AFAIK kein Transitvisum erforderlich.

LG

Helmut





 Re: Flüge nach Moskau 13.10.2003 (19:00 Uhr) Norbert aus Ö
> Wenn deine Verlobte etwas Zeit hat:
> Mit dem Zug müsste es auch recht günstig gehen
> (Sonderangebote gibt es AFAIK bei Kauf in Russland). Von
> Moskau gibt es einen direkten Schlafwagen nach Wien
> (Abfahrt Moskau MoDiDoSa 22:15, Ankunft Wien MiDoSaMo
> 6:56, siehe auch http://fahrplan.oebb.at).
> Der Fahrkartenkauf müsste bei einer Filiale der Moskauer
> Eisenbahnagentur möglich sein (siehe
> http://www.mza.ru/about/branches/index.htm).

So eine Bahnfahrt kann ich meiner Holden nicht wirklich zumuten -- sie muß schon von ihrer Heimatstadt im Ural bis Moskau 2000 km Bahnfahrt durchhalten...


> Allerdings fährt der Zug durch Tschechien, da benötigen
> russische Staatsbürger ein Transitvisum.

Ein ziemlich teures noch dazu, womit der Kostenvorteil der Bahnfahrt wieder aufgefressen wird (von den Verpflegungskosten unterwegs ganz abgesehen, denn mehrere Tage zwangsfasten kann ich ihr ja auch nicht zumuten).


> Für die
> Durchfahrt durch Polen ist bei Vorweis eines gültigen
> Visum für das Zielland AFAIK kein Transitvisum
> erforderlich.

Hmmm... bist Du da ganz sicher? Die Info werd' ich auf jeden Fall nachprüfen; vielen Dank für den Tipp. Dann könnte sie nämlich über D einreisen und sich das Transitvisum sparen; allerdings muß sie das Schengen-Visum dann bei der deutschen Botschaft beantragen.
> So eine Bahnfahrt kann ich meiner Holden nicht wirklich
> zumuten -- sie muß schon von ihrer Heimatstadt im Ural
> bis Moskau 2000 km Bahnfahrt durchhalten...

Also ich finde Bahnfahren in Russland (Strecken Moskau-SPb, Moskau-Irkutsk, Irkutsk-Jekaterinburg) eigentlich recht bequem, von Zumutung kann (in meinem Fall) keine Rede sein.
Eilig darf man es halt nicht haben...

> > Allerdings fährt der Zug durch Tschechien, da benötigen
> > russische Staatsbürger ein Transitvisum.
>
> Ein ziemlich teures noch dazu, womit der Kostenvorteil
> der Bahnfahrt wieder aufgefressen wird

Wie viel kostet es denn?

> (von den Verpflegungskosten unterwegs ganz abgesehen,

Naja, wenn man die drei Tage nicht im Zug verbringt, sondern noch am Start- oder schon am Zielort, muss man sich dort auch verpflegen...

> > Für die
> > Durchfahrt durch Polen ist bei Vorweis eines gültigen
> > Visum für das Zielland AFAIK kein Transitvisum
> > erforderlich.
>
> Hmmm... bist Du da ganz sicher?

Siehe http://www.polandemb.ru/russian/consul_info/quest_visa.php

Übersetzung lt. www.translate.ru:

Since October, 1, 2003 for entrance to Poland to citizens of Belarus, the
Russian Federation and Ukraine, irrespective of the purpose of entrance
declared by them to Poland, it is necessary to issue the visa. The transit
visa is not necessary: to Citizens of the Russian Federation for travel
through territory of Poland in the countries of the Schengen Contract, the
Czech Republic, Slovakia at presence of the visa of these countries,
sanctions to time residing or residence permit in these countries. In such
cases term of stay in territory of Republic Poland cannot exceed 5 days,
beginning from day of entrance. To citizens of Ukraine for travel through
territory of Poland in the countries of the Schengen Contract, the Czech
Republic at presence of the visa of these countries, sanctions to time
residing or residence permit in these countries. In such cases term of stay
in territory of Republic Poland cannot exceed 5 days, beginning from day of
entrance. To citizens of Republic of Byelorussia for travel through
territory of Poland in the countries of the Schengen Contract, the Czech
Republic, Slovakia at presence of the visa of these countries, sanctions to
time residing or residence permit in these countries. In such cases term of
stay in territory of Republic Poland cannot exceed 5 days, beginning from
day of entrance.

> Die Info werd' ich auf
> jeden Fall nachprüfen; vielen Dank für den Tipp. Dann
> könnte sie nämlich über D einreisen und sich das
> Transitvisum sparen;

Der Landweg Russland - Österreich über Deutschland ist aber noch zeitaufwändiger als direkt Moskau - Wien mit dem Schlafwagen.
Die zusätzlichen Kosten der Deutschland-Route sind wahrscheinlich höher als die für das Tschechien-Visum.


LG

Helmut
 Re: Flüge nach Moskau 10.10.2003 (20:14 Uhr) Unbekannt
>
> Aeroflot bietet z. Zt. zwar Wien-Moskau-Wien vergünstigt
> an, aber leider nicht umgekehrt (würde knapp 500 US$
> kosten). Meine Frage: Kann meine Herzliebste mit einem
> für Ö ausgestellten Schengen-Visum auch nach Berlin
> fliegen und von dort nach Ö weiterreisen? Käme noch immer
> um ein Eck billiger als direkt nach Wien zu fliegen.

Hallo, bezgl. Deiner Frage nach dem Visum, kann ich Dir ein definitives "nein" antworten. Die Ersteinreise muss direkt in dem Land erfolgen, in dem das Schengen Visum ausgestellt wurde, also nach Oesterreich, danach kann man dann natuerlich auch in den Schengen Staaten reisen.

Flug: ich habe hier in Moskau aber erheblich preisguenstigere Fluege gefunden
Moskau - Wien - Moskau fuer US Dollar 345.- incl. Tax mit Aeroflot.
Schreib halt mal an info@troikareisen.de, die ( wir ) sitzen in Moskau und dann noch ueber russlandreisen.ru buchen, und es gibt 5% Rabatt,
viele Gruesse
Joerg
 Re: Flüge nach Moskau 10.10.2003 (20:15 Uhr) Joerg Peters
> >
> > Aeroflot bietet z. Zt. zwar Wien-Moskau-Wien vergünstigt
> > an, aber leider nicht umgekehrt (würde knapp 500 US$
> > kosten). Meine Frage: Kann meine Herzliebste mit einem
> > für Ö ausgestellten Schengen-Visum auch nach Berlin
> > fliegen und von dort nach Ö weiterreisen? Käme noch immer
> > um ein Eck billiger als direkt nach Wien zu fliegen.
>
> Hallo, bezgl. Deiner Frage nach dem Visum, kann ich Dir
> ein definitives "nein" antworten. Die Ersteinreise muss
> direkt in dem Land erfolgen, in dem das Schengen Visum
> ausgestellt wurde, also nach Oesterreich, danach kann man
> dann natuerlich auch in den Schengen Staaten reisen.
>
> Flug: ich habe hier in Moskau aber erheblich
> preisguenstigere Fluege gefunden
> Moskau - Wien - Moskau fuer US Dollar 345.- incl. Tax mit
> Aeroflot.
> Schreib halt mal an info@troikareisen.de, die ( wir )
> sitzen in Moskau und dann noch ueber russlandreisen.ru
> buchen, und es gibt 5% Rabatt,
> viele Gruesse
> Joerg

war von mir
 Re: Flüge nach Moskau 13.10.2003 (19:10 Uhr) Norbert aus Ö
> Hallo, bezgl. Deiner Frage nach dem Visum, kann ich Dir
> ein definitives "nein" antworten. Die Ersteinreise muss
> direkt in dem Land erfolgen, in dem das Schengen Visum
> ausgestellt wurde, also nach Oesterreich, danach kann man
> dann natuerlich auch in den Schengen Staaten reisen.

Naja... was soll man/frau dazu sagen, nicht wahr. Sehr sinnvolle Regelung...


> Flug: ich habe hier in Moskau aber erheblich
> preisguenstigere Fluege gefunden
> Moskau - Wien - Moskau fuer US Dollar 345.- incl. Tax mit
> Aeroflot.

Das wär' ja schon erheblich günstiger; vielen Dank für den Tipp.


> Schreib halt mal an info@troikareisen.de, die ( wir )
> sitzen in Moskau und dann noch ueber russlandreisen.ru
> buchen, und es gibt 5% Rabatt,

Vielen Dank, melde mich in Kürze per ePost. Meine Verlobte hat mir allerdings erst heute entsetzt von den Schikanen auf der Ö-Botschaft berichtet, was die Auflagen für die Erteilung eines Schengen-Visums für russische Staatsbürger betrifft: Hotel-Voucher + Retour-Ticket genügen nicht mehr, auch das Vorweisen einer entsprechenden Summe Bargeld wird nicht mehr akzeptiert; sie müßte eine Gehaltsbestätigung vorweisen können oder eine Verpflichtungserklärung eines Ösis. Die würde ich auch gern für sie unterschreiben, nur kann die G'schicht dann bis zu 6 Monate lang dauern, wie mir kolportiert wurde.

Vielleicht sollte ich für diese Frage einen neuen Thread starten, aber vielleicht weiß jemand von Euch, ob die anderen Schengen-Staaten bzw. deren Botschaften ebenso restriktiv sind? Kriegen Russen z. B. über die deutsche oder andere Botschaften leichter ein Schengen-Visum?
 Re: Flüge nach Moskau 14.10.2003 (00:50 Uhr) Eliane
> Vielen Dank, melde mich in Kürze per ePost. Meine
> Verlobte hat mir allerdings erst heute entsetzt von den
> Schikanen auf der Ö-Botschaft berichtet, was die Auflagen
> für die Erteilung eines Schengen-Visums für russische
> Staatsbürger betrifft: Hotel-Voucher + Retour-Ticket
> genügen nicht mehr, auch das Vorweisen einer
> entsprechenden Summe Bargeld wird nicht mehr akzeptiert;
> sie müßte eine Gehaltsbestätigung vorweisen können oder
> eine Verpflichtungserklärung eines Ösis. Die würde ich
> auch gern für sie unterschreiben, nur kann die G'schicht
> dann bis zu 6 Monate lang dauern, wie mir kolportiert
> wurde.
>
> Vielleicht sollte ich für diese Frage einen neuen Thread
> starten, aber vielleicht weiß jemand von Euch, ob die
> anderen Schengen-Staaten bzw. deren Botschaften ebenso
> restriktiv sind? Kriegen Russen z. B. über die deutsche
> oder andere Botschaften leichter ein Schengen-Visum?

DU hattest in einem vorhergehenden Posting schon mal angedeutet  - vielleicht ein deutsches SChengen-Visum.
ICh weiß nur, dass ich von allen Seiten den Rat bekomme, lieber ein Österreichisches, denn das bekäme man deutlich leichter als ein deutsches.
Das Problem ist - ich sags einfach mal so wie es ist: junge einzelreisende Frau (und dann vielleicht noch gut aussehend).
Man unterstellt ihr, dass sie nur zu einem Zweck reist: Einen Mann zu finden, bzw. sich zu verkaufen.
Und wenn man ihr einmal ein Visum verweigert, dann ist sie bei allen Schengenstaaten ein halbes Jahr gesperrt.
Also nix: Hier probieren und dann zur nächsten Botschaft und dort nochmal.
Und das mit den Gehaltsnachweisen ist auch so eine Sache, habe zwei Freundinnen, die wirklich nicht arm sind, beide über 40, beide sind verheiratet und haben Kinder - trotzdem kein Visum.

Einen anderen Weg als den mit einem Touri-Visum hast du noch nicht bedacht?
Für ein Praktikum bei einer Firma z.B. Oder dass du sie privat einlädst?

Viele Grüße
Eliane
 Re: Flüge nach Moskau 14.10.2003 (09:01 Uhr) Norbert aus Ö
> DU hattest in einem vorhergehenden Posting schon mal
> angedeutet - vielleicht ein deutsches SChengen-Visum.
> ICh weiß nur, dass ich von allen Seiten den Rat bekomme,
> lieber ein Österreichisches, denn das bekäme man deutlich
> leichter als ein deutsches.

Gerüchte kursieren viele. Tatsache ist jedenfalls, daß in Ö seit mittlerweile drei Jahren eine rechtsextreme Partei an der Regierung beteiligt ist, die allerhand ausländerfeindliche Gesetze und Schikanen durchgesetzt hat. Im Bereich der Botschaften ist das besonders schwer zu durchschauen, weil der gesetzliche Spielraum dort ziemlich groß ist und das meiste über Verordnungen und Durchführungsbestimmungen geregelt wird -- die können sich also fast täglich neue Schikanen einfallen lassen, wenn ihnen danach ist und jeden auch ohne Begründung und Rechtfertigung abweisen.


> Das Problem ist - ich sags einfach mal so wie es ist:
> junge einzelreisende Frau (und dann vielleicht noch gut
> aussehend).
> Man unterstellt ihr, dass sie nur zu einem Zweck reist:
> Einen Mann zu finden

Stimmt irgendwie und doch wieder nicht; sie hat ja ihren Mann schon gefunden ;-)


> bzw. sich zu verkaufen.

Jeder, der für Geld arbeitet, verkauft sich.


> Und wenn man ihr einmal ein Visum verweigert, dann ist
> sie bei allen Schengenstaaten ein halbes Jahr gesperrt.

Ist das definitiv so oder auch nur eines der vielen Gerüchte?


> Also nix: Hier probieren und dann zur nächsten Botschaft
> und dort nochmal.
> Und das mit den Gehaltsnachweisen ist auch so eine Sache,
> habe zwei Freundinnen, die wirklich nicht arm sind, beide
> über 40, beide sind verheiratet und haben Kinder -
> trotzdem kein Visum.

Wo haben die's probiert? Wurde ihnen erklärt, warum sie abgewiesen wurden?


> Einen anderen Weg als den mit einem Touri-Visum hast du
> noch nicht bedacht?
> Für ein Praktikum bei einer Firma z.B.

Möglichkeiten gibt's viele, die scheinen aber auch nicht leichter oder zuverlässiger zu funzen wie ein Touri-Visum.


> Oder dass du sie privat einlädst?

Ja, natürlich. Da wurde mir aber gleich bei der Fremdenpolizei in Ö mitgeteilt, daß das bis zu einem Jahr dauern kann -- und es gibt noch mehr Auflagen und damit Ablehungsgründe (die sie nicht einmal brauchen würden).
 Visafragen Ost-->West 14.10.2003 (10:19 Uhr) Eliane
> Gerüchte kursieren viele. Tatsache ist jedenfalls, daß in
> Ö seit mittlerweile drei Jahren eine rechtsextreme Partei
> an der Regierung beteiligt ist,
Damit magst du recht haben, ich kann es selber nicht bestätigen - nur eben vom HörenSagen.

> > Und wenn man ihr einmal ein Visum verweigert, dann ist
> > sie bei allen Schengenstaaten ein halbes Jahr gesperrt.
>
> Ist das definitiv so oder auch nur eines der vielen
> Gerüchte?
Das habe ich mit eigenen Augen schon gesehen. Nach der Ablehnung eines frz. Touri-Visums.
Eine Begründung gab man keine an.

> > Einen anderen Weg als den mit einem Touri-Visum hast du
> > noch nicht bedacht?
> > Für ein Praktikum bei einer Firma z.B.
>
> Möglichkeiten gibt's viele, die scheinen aber auch nicht
> leichter oder zuverlässiger zu funzen wie ein
> Touri-Visum.
Das kann ich so nicht bestätigen. Wir haben schon eine ganze Reihe Leute via Praktika-Einladung nach Deutschland geholt.

> > Oder dass du sie privat einlädst?
>
> Ja, natürlich. Da wurde mir aber gleich bei der
> Fremdenpolizei in Ö mitgeteilt, daß das bis zu einem Jahr
> dauern kann -- und es gibt noch mehr Auflagen und damit
> Ablehungsgründe (die sie nicht einmal brauchen würden).
Also das ist in D nicht so schwer. Man braucht einen Gehaltsnachweis und muss natürlich für alle Kosten, die der Gast verursachen könnte, bürgen, aber sonst kann ich mich kaum erinnern, dass wir ernstliche Probleme mit privaten Einladungen gehabt hätten.
Das Problem liegt eher beim Durchkommen an den Botschaften.
WObei die Deutschen sich in Moskau ne Gebührenpflichtige Nr. haben einrichten lassen (60 RUbel/Min), da muss man sich einen Termin geben lassen und zu dem kommt man offenbar ohne Probleme rein.

Viele Grüße
Eliane
 Re: Flüge nach Moskau 14.10.2003 (08:12 Uhr) Sandra
Am einfachsten ist es ein Businessvisa zu beantragen dafuer benoetigt Sie die Einladung einer Firma.
An zweiter Stelle stehen Privateinladungen.
Dies unabhaengig der botschaft innerhalb der Schengevisa Staaten!
 Re: Flüge nach Moskau 14.10.2003 (09:04 Uhr) Norbert aus Ö
> Am einfachsten ist es ein Businessvisa zu beantragen
> dafuer benoetigt Sie die Einladung einer Firma.

Hab' selber leider keine Firma; wenn ich jetzt extra für sie schnell eine gründe (was in Ö auch Monate dauern kann), ist das auch noch keine Garantie, daß sie mit dieser Einladung dann auch auf jeden Fall ein Visum kriegt.


> An zweiter Stelle stehen Privateinladungen.
> Dies unabhaengig der botschaft innerhalb der Schengevisa
> Staaten!

Theoretisch jedenfalls, rein theoretisch...

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.