plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Eure Meinung 13.10.2002 (16:14 Uhr) Reginanoack
Liebe Freunde,
ich haette gerne Eure Meinung zu folgender Situation:
In St.Petersburg war in einigen Stadtteilen die Zentralheizung ausgefallen und meine Gaeste dort mussten sich mit elektrischen Heizungen erwaermen und mit Wodka am Leben erhalten.
Meine Frage:
Mietminderung verlangen nach der Frankfurter Tabelle?
Oder hoehere Gewalt und nichts fordern koennen?
Vielleicht kann mir jemand einen kompetenten Rat geben?
Danke Euch und einen schoenen Sonntag!

MfG

Regina
 Re: Eure Meinung 15.10.2002 (03:32 Uhr) Eliane
> Liebe Freunde,
> ich haette gerne Eure Meinung zu folgender Situation:
> In St.Petersburg war in einigen Stadtteilen die
> Zentralheizung ausgefallen und meine Gaeste dort mussten
> sich mit elektrischen Heizungen erwaermen und mit Wodka
> am Leben erhalten.
> Meine Frage:
> Mietminderung verlangen nach der Frankfurter Tabelle?
> Oder hoehere Gewalt und nichts fordern koennen?
> Vielleicht kann mir jemand einen kompetenten Rat geben?

Kompetent bin ich sicher nicht, aber als Wohnungsbesitzer hat man in Russland kaum Einfluss auf Strom, Heizung und Warmwasser (wenn nicht schon so fortschrittlich und ein eigener Boiler installiert wurde).

Man müsste dann schon an die Wohnungsgesellschaft ran. Da aber die offiziellen Preise für Wohnungen immer noch relativ billig sind, macht, glaube ich, kein Russe ernsthafte Anstalten sich da zu beschweren. (Was würde man ihm sagen? Es war was kaputt. Ende der Diskussion.)
Sicher wissen alle, dass viele Wohnungen vermietet werden, aber ich bin nicht sicher, ob dieses Gewerbe immer so offiziell ist. Es ist also auch schwierig, wenn der Wohnungsbesitzer zur Wohnungsgesellschaft geht und sagt, er hätte geschäftliche Einbußen, weil die Heizung nicht funktioniert.
Russen sind darüber hinaus in solchen Dingen sehr geduldig: Das ist eben so. Es ist zwar schön, wenn die Heizung geht, aber wenn nicht, dann kann man es nicht ändern. Irgendwo wird man schon grade was reparieren.
Ich denke, es ist müßig von irgendwem irgendwelches Geld zu verlangen. Der Vermieter wird immer sagen, es war nicht in seiner Macht. Und das, was er an irgendeine Gesellschaft als Miete bezahlt, ist mit garantiert weniger, als das was, die Gäste mindern würden. Selbst wenn er seine Zahlungen an die Wohnungsgesellschaft zu 100% einstellt, würde er ein absolutes Minusgeschäft machen und am Ende lieber gar nicht mehr vermieten.

Andererseits wäre es vielleicht ein Anfang, eben nicht alles auf sich beruhen zu lassen.
Wenn alle irgendwas kürzen würden, weil was nicht funktioniert, dann würden sich die vielen Gesellschaften vielleicht mal nen Kopf machen und sich bemühen, dass eben nicht tagelang irgendwas ausfällt.

Viele Grüße
Eliane
 Eure Meinung - mein Bericht 15.10.2002 (17:35 Uhr) Reginanoack
Hallo,
1.in einer Wohnung war es so fortschrittlich, dass ein Boiler vorhanden war:
Also heiss baden, dann in die kalte Wohnung und ins kalte Bett und von der Vermittlerin noch mit schnippischen Worten: "Sie haben doch Ihre Bekannte zum Waermen!" abgespeist zu werden.
Fazit: keine Erstattung, abgelehnt, weil hoehere Gewalt!
Auch keine Kulanzzahlung!
2. In einer anderen Luxuswohnung waere die Doppelwanne auch nur mit kaltem Wasser zu fuellen gewesen - schoen im Sommer! Plus kalte Raueme, kalte Betten.
Reklamiert:
Fazit: 20 % sollen erstattet werden, ich schreibe "sollen", denn noch ist es nicht gezahlt worden.
Vermieter liegt selber mit Grippe im Bett!
Allerdings in Moskau, Grund ist mir nicht bekannt - vielleicht eine ungeheizte Wohnung ???
Regina
 Re: Eure Meinung - mein Bericht 18.10.2002 (08:04 Uhr) MZ
"warmes wasser ist kein menschenrecht" - damit mussten sich die anwohner in petersburg abfinden, als es 2 wochen lang kein warmes wasser gab.
 Re: Eure Meinung - mein Bericht 25.10.2002 (09:18 Uhr) Joerg57
In Anlehnung an die "Frankfurter Tabelle"...
... bei dem Versuch über eine Ehe mit einem Russen, ein Daueraufenthaltsrecht in RU zu erhalten, müßte dann nach der Scheidung (in DE bekommen die Ehehälften wohl nach 3 Jahren ein "Daueraufenthaltsrecht") ja wohl die "Düsseldorfer Tabelle" herhalten... :-))
Pravil'nie nemci - i ih tablici... :-))
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen... :-(((

Privet Jörg

"Düsseldorfer Tabelle"
Mache mich bitte schlauer ueber diese "D.T."
Regina
 Re: Eure Meinung - mein Bericht 25.10.2002 (12:02 Uhr) Joerg57
>
> "Düsseldorfer Tabelle"
> Mache mich bitte schlauer ueber diese "D.T."
> Regina

Das ist die Tabelle, an der sich die deutschen Gerichte orientieren, wenn es nach der Scheidung um den Unterhalt geht... :-)))
War nur so'n Spass, weil die Deutschen halt für alles 'ne "tablica" brauchen.
Gruss Jörg
 Erfolg! 27.10.2002 (20:35 Uhr) Reginanoack

In St.Petersburg war ...die Zentralheizung ausgefallen. Ich hatte Mietminderung verlangt und der Gast hat
20 % Mietpreisrueckzahlung erhalten!!!
Regina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.