plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

62 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 EC-Karten 04.01.2005 (23:40 Uhr) JürgenK
Hallo,

in 'anastassia.net' findet sich unter 'Reisen -> Finanzen' der Hinweis:

"EC-Karte und Traveller's Checks sind in Russland kaum sinnvoll."

Nun haben mir zwei Bekannte, die erst vor kurzem aus Russland zurückgekommen sind, gesagt, dass es zumindest in Moskau etliche EC-Automaten gibt, sogar in den Wohnvierteln.

Ich weiß ich nun gar nicht, wem ich glauben schenken soll. Als ich zuletzt vor 14 Jahren in Russland war, gab es mit Sicherheit keine EC-Automaten.

Wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet, wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Jürgen
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (02:50 Uhr) Eliane
> Hallo,
>
> in 'anastassia.net' findet sich unter 'Reisen ->
> Finanzen' der Hinweis:
>
> "EC-Karte und Traveller's Checks sind in Russland kaum
> sinnvoll."
Diese Info ist zur Hälfte richtig und zur anderen falsch.
EC-Karten finden an jeder Ecke Einsatz und es ist kein Problem in jeder größeren Stadt an Automaten Geld zu ziehen.
Die meisten geben Rubel aus, aber es gibt auch welche die Valuta (in der Regel Dollar) ausspucken können.
Ich habe kaum Bargeld hier vor Ort.
Manche Automaten sind allerdings von der Summe her begrenzt auf den Gegenwert von 100 oder 200 Dollar, dann kann man aber auch die Karte zweimal reinstecken...
Ähnliches gilt für Kreditkarten, auch in vielen Geschäften oder Hotels kann man mit Kreditkarten zahlen.

Travellerchecks sind dagegen schwieriger einzutauschen. Das geht vielleicht in Moskau, aber in Ulan-Ude (Baikal, Ostsibirien, eher Klein- als Großstadt) habe ich noch nie einen Hinweis darauf gefunden und ich halte die Augen meist offen, weil es immer wieder jemanden gibt, der danach fragt.

Man sollte vielleicht beim Gebrauch von Karten darauf achten, dass es sich um eine bekannte Bank handelt und dass der Automat an einem sicheren Ort steht.

Viele Grüße
Eliane
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (06:04 Uhr) Sandra
Von Travellerchecks ist auch in Moskau abzuraten ausser jemand moechte den halben Tag in einer Bank verbringen. Bankomatkarten sind in grossen Staedten im Regelfall kein Problem. Aussnahmen kann es geben wenn wiedermal einige Banken bankrott gehen:)In diesem Fall werden auch in Moskau die Bankomaten gesperrt damit die Leute nicht alle ihr Geld abheben. In kleinen Ortschaften gibt es aber bis Heute natuerlich im Regelfall keine Bankomaten. Anzuraten ist ein Mix etwas Bargeld und Bankomatkarten.
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (06:54 Uhr) Gernot
> in 'anastassia.net' findet sich unter 'Reisen ->
> Finanzen' der Hinweis:
>
> "EC-Karte und Traveller's Checks sind in Russland kaum
> sinnvoll."

In Moskau gibt es in jeder Metro-Station Bankomanten. Dazu in Einkaufszenten etc. Ich hatte in Moskau kein Problem jederzeit Geld abzuheben. In der Provinz kann ich mich allerdings an keine Bankomaten erinnern, aber das brauchte ich auch nicht, weil ich mein Geld aus Moskau hatte.

Traveller's Cheques finde ich persönlich für mich als zu umständlich.

lg Gernot
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (10:47 Uhr) gerhard
es gibt auch in Gebietshauptstädten (z.B. Vladimir, Vologda) Bankomaten, aus denen man mit EC- und Kreditkarte Bargeld ziehen kann.
Um unötige Gebühren zu vermeiden, sollte man möglichst in größeren Beträgen abheben, da die Grundgebühr der deutschen Banken immer gleich ist, egal, ob man 100 oder 10.000 Rbl. abhebt. Manchmal kommt es zu Kommunikationsstörungen bei der Autorisierung. Sinnvoll ist es, sich einen Bankomaten an einem sicheren Ort zu suchen (z.B. Hotel, Kaufhaus, Bank). An Metrostationen gibt es u.U. zu viele Zugucker.

Gute Reise!
gerhard
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (16:13 Uhr) Gernot
> es gibt auch in Gebietshauptstädten (z.B. Vladimir,
> Vologda) Bankomaten, aus denen man mit EC- und
> Kreditkarte Bargeld ziehen kann.

Natürlich, das lief bei mir nicht unter Land! :-)

> Um unötige Gebühren zu vermeiden, sollte man möglichst in
> größeren Beträgen abheben, da die Grundgebühr der
> deutschen Banken immer gleich ist, egal, ob man 100 oder
> 10.000 Rbl. abhebt.

Sollte jedem klar sein.

> An Metrostationen
> gibt es u.U. zu viele Zugucker.

Kann ich nicht bestätigen. Hat nie jemanden interessiert, wenn ich am Bankomat stand und ich habe darauf geachtet. Aber mir sah man das Touristensein wohl eher nicht an.

lg Gernot
 Re: EC-Karten 06.01.2005 (03:39 Uhr) Eliane
> > Um unötige Gebühren zu vermeiden, sollte man möglichst in
> > größeren Beträgen abheben, da die Grundgebühr der
> > deutschen Banken immer gleich ist, egal, ob man 100 oder
> > 10.000 Rbl. abhebt.
>
Stimmt nicht ganz. Es gibt eine Grundgebühr, die bei kleinen Beträgen immer gleich ist, wenn ich aber große Beträge abhebe, dann gilt ein Prozentsatz und der macht es dann u.U. günstiger als viele kleine Summen.

> > An Metrostationen
> > gibt es u.U. zu viele Zugucker.
>
> Kann ich nicht bestätigen. Hat nie jemanden interessiert,
> wenn ich am Bankomat stand und ich habe darauf geachtet.
> Aber mir sah man das Touristensein wohl eher nicht an.

Oh doch.
Die Russen haben keine Scheu einem über die Schulter zu gucken. Privatsphäre wird auf diesem Gebiet nicht groß geschrieben. Bei Beträgen, die Russen in der Regel abheben (200 oder 500 Rubel oder auch mal nur 50) mag das auch nicht so wichtig sein, wer von uns holt aber in dieser Größenordnung Geld?

Wenn ich mich aufplustere wie eine Glucke, dann wurden manche schon fast ungehalten, weil "es doch interessant ist zu sehen, wie das geht" oder weil "ich doch nicht weiß, wie das funktioniert."

Mehrfach hat man mich schon gefragt, ob ich ihnen nicht helfen könnte, man drückte mir neben der Karte gleich auch noch die PIN in die Hand,...
Oder man hatte seine Brille vergessen und bat um Hilfe.

Ähnliches gilt übrigens für die PIN von Handys. Man macht sich im Laden nicht die Mühe, dem Kunden zu erzählen, dass die Nr. geheim ist, sondern reißt sie auf und gibt sie an des Kunden Stelle ein. Auf meinen Protest hin, guckte man bisher immer ziemlich doof und sagte: Aber alle fragen mich doch, wie das geht und dann zeige ich ihnen das.
Die Konsequenz: dass viele ihre Handys nicht ausschalten, weil sie nicht wissen, wie man die PIN eingibt.

Viele Grüße
Eliane
 Re: EC-Karten 06.01.2005 (09:53 Uhr) Gernot
> Die Russen haben keine Scheu einem über die Schulter zu
> gucken. Privatsphäre wird auf diesem Gebiet nicht groß
> geschrieben.

Das stimmt schon, aber wie gesagt, bei mir nie der Fall gewesen. Es hat sich auch nie wer interessiert, wenn ich in der Metro beim Bankomaten Geld abgehoben habe. (und ich war vorsichtig!)

Grundsätzlich würde ich sagen, daß mit ein wenig Vorsicht, Geld abheben kein Problem ist. In Einkaufzentren gibt es meist so viele Bankomaten, daß kein Gedränge herrscht.

Ich würde für Moskau nur so Geld wechseln. Aber natürlich gleich immer in größeren Mengen, da zumindest ich für Auslandsabhebungen außerhalb der Euro-Zone schon eine Grundgebühr habe.

lg Gernot
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (19:51 Uhr) anneliesep
> Hallo,
>
> in 'anastassia.net' findet sich unter 'Reisen ->
> Finanzen' der Hinweis:
>
> "EC-Karte und Traveller's Checks sind in Russland kaum
> sinnvoll."
>
> Nun haben mir zwei Bekannte, die erst vor kurzem aus
> Russland zurückgekommen sind, gesagt, dass es zumindest
> in Moskau etliche EC-Automaten gibt, sogar in den
> Wohnvierteln.
>
> Ich weiß ich nun gar nicht, wem ich glauben schenken
> soll. Als ich zuletzt vor 14 Jahren in Russland war, gab
> es mit Sicherheit keine EC-Automaten.
>
> Wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet, wäre ich
> sehr dankbar.
>
> Gruß
>
> Jürgen

Hallo Jürgen, wir haben in jeder Stadt, ob groß oder klein, Bankomaten gefunden, konnten problemlos Geld abheben. In St.Petersburg bekamen wir an einem Automaten allerdings nur 2.000 Rubel, wie in einem Beitrag schon erwähnt, die Auszahlungssumme war begrenzt. Wir hatten auch Dollars in kleinen Scheinen dabei, die bei Privat-Übernachtungen sehr gerne genommen wurden (wir haben das allerdings nicht sehr oft gemacht). In großen Städten, St.Petersburg, Moskau, waren wir beim Abheben schon vorsichtig, haben die Automaten gezielt ausgesucht.
Grüße Anneliese
 Re: EC-Karten 05.01.2005 (20:11 Uhr) Kagul
> Nun haben mir zwei Bekannte, die erst vor kurzem aus
> Russland zurückgekommen sind, gesagt, dass es zumindest
> in Moskau etliche EC-Automaten gibt, sogar in den
> Wohnvierteln.

in Kleinstädten (in Rußland alles bis noch unter 100.000 Einwohnern) wirst Du auch jetzt östlich von Moskau noch Probleme haben, einen EC-Automaten zu finden. In Metropolen nicht mehr.

Traveller-Schecks sind unpraktisch und es ist auch schwer, eine passende Bank zu finden, die sie einlöst. Hab mit einer Mitreisenden 2002 entsprechende leidvolle Erfahrungen gemacht (2000 russische Straßenkilometer ohne Bank, die sie annahm)

Weiter verbreitet auch auf dem Land sind Visa-Automaten, denen man auch mit Visa-Plus-Karten Geld entlocken kann. Visa-Pluskarten kriegt man ohne Kreditkartengebühren, z.B. wenn man ein Postsparkonto aufmacht. Solche Karten haben wir als Notfallgroschen immer dabei. Taugen nur für den Automaten, nicht als Kreditkarten, aber eine solche hab ich in Rußland noch nie gebraucht.
 Re: EC-Karten 06.01.2005 (10:58 Uhr) Unbekannt
Nochmal zu meinem Beitrag weiter oben bzgl. der Vorsicht an Metro-Stationen: an Moskauer und Petersburger Stationen herrscht meistens ein viel größeres Passagieraufkommen, als in anderen Ländern; dadurch ist es schwierig, selbst zu beobachten, ob man beobachtet wird.
Einige meiner russischen Bekannten vermeiden es selbst, Bankomaten an Metro-Stationen zu benutzen. Insbesondere einer, der mal seiner gerade erworbenen Barschaft beraubt wurde.
Um Mißverständnissen vorzubeugen: Taschendiebe sind ein allgemeines Phänomen belebter Plätze und kein typisch russisches. Aber wie gesagt: russische Metro-Stationen sind eben meist sehr belebt und wenn man Risiko vermeiden kann, sollte man es eben vermeiden.
Viel Glück!
gerhard

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.