plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

27 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

Hallo erstmal,
hab in meinem letzten Urlaub eine klasse Frau kennengelernt.Sie hat mich dann hier besucht und in drei wochen Fahre ich nach Moskau um alles gewissermaßen kennen zulernen,es hat richtig gefunzt zwischen uns.Wir wollen Heiraten, Tja , da fangen dann die Hürden an die man zu nehmen hat.Wenn das Standesamt alle Übersetzten und Überbeglaubigten Dokumente hat dauert es bis zu einem halben Jahr bis alles über das Oberlandesgericht in Düsseldorf abgewickelt ist und Sie den Visaantrag auf
Ehevereinigung bei sich stellen kann.
Geht das mit Düsseldorf und dem  OLG  nicht schneller??????
Hat da jemand Ahnung von euch sprich konkretes wissen??????
Das dauert nicht so lange, wenn deine Freundin keine Kinder hat.
Sie brauchen:
Geburtsurkunde,
Verdien Zeugnis vom Arbeitgeber,
Polizei Zeugnis,
Anmeldebescheinigung(Wohnflächegrosse),
Urkunde das Sie nicht verheiratet sind.
Bescheinigung vom Arzt dass Sie gesund sind.
Alle muss übersetz(ich habe eine Übersetzerin in Düsseldorf 10 Euro/Seite)
und bei Landesgericht Düsseldorf Apostile für Jeder(Übersetzte) Bescheinigung 13 Euro/Stück,
Dann nach Bonn. Russische Konsulat Stempeln lassen(lieber mit Reisebüro zusammen mit Visum und Ticket wird billige)
www.stan-tour.de
 Re: Deutsche Langatmige Bürokratie 28.06.2005 (06:09 Uhr) Sandra
Sie koennen auch in Russland heiraten, in diesem Falle benoetigen Sie die gleichen Papiere umgekehrt. Allerdings ohne Verdienstnachweis etc.
Geht sehr schnell.
 Re: Deutsche Langatmige Bürokratie 29.06.2005 (20:47 Uhr) Rumpelstilz1
Natürlich stimmt das. Geht mit Sicherheit leichter und schneller als in Deutschland. A B E R ! ! !
Die Behörden verlangen dort eine "Ledigkeitsbescheinigung", die Sie zumeist nur als "Ehefähigkeitszeugnis" erhalten. Dieses wird NICHT ausgestellt auf Sie und Frau XYZ - die deutschen Behörden verlangen dazu den Nachweise, d.h. alle Nachweise für Frau XYZ --- und Sinn der Schikane gegen den eigenen Untertan ist, Schikanen zu bereiten. Also, wenn Ihre Partnerin geschieden ist (was häufig der Fall ist), dann verlangen die hier den Marsch durch die Institutionen, erst "drüben" und dann hier --> Oberlandesgericht, wo Ihnen dann möglicherweise noch eine deutsche Tu... antwortet, daß das vor sechs Monaten nichts wird.
Denn Ehefähigkeitszeugnis gibt es nur für zwei namentliche benannte Personen -- und deutsche Behörden MASSEN SICH AN über die gesetzlichen Regelungen des anderen Landes mitbestimmen zu wollen.
Einfacher geht es dann noch, Sie melden sich drüben an, einschließlich Meldung beim Konsulat, melden sich in BRDää ab , heiraten drüben und verlegen ihren Wohnsitz wieder zurück nach BRDäää --- oder Sie umgehen die deutsche Bürokratie und heiraten in D ä n e m a r k - Dank der EU haben die Deutschen ja nicht mehr das alleinige Recht über ihre Sklaven/Untertanen à la Köpenick.
Die Dänen verlangen auch die Legalisierung der Dokumente - aber nach Unterschrift des dänischen Konsulats, geht das in Dänemark innerhalb von 5 Tagen und nicht 5 Monaten oder drei Jahren - oder wenn die Sch....deutschen schikanieren wollen, noch langsamer.
Also F... off Germany.

> Sie koennen auch in Russland heiraten, in diesem Falle
> benoetigen Sie die gleichen Papiere umgekehrt. Allerdings
> ohne Verdienstnachweis etc.
> Geht sehr schnell.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.