plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute
  Suche:

 Auswandern, zurück nach Russland 12.04.2007 (14:15 Uhr) Natenka
Hallo,
ich bin Russland Deutsche, 40 Jahre alt, mit beiden Staatsbürgerschaften (Deutsch & Russisch), lebe seid 1996 in Deutschland (11Jahre) und plane wieder in meine alte Heimat auszuwandern.
Diesen Schritt möchte ich Mitte nächsten Jahres vollziehen, in 2008.
Seid 9 Jahren bin ich in einem festem Arbeitsverhältnis und habe das Leben in Deutschland kennen und Lieben gelernt, aber die Sehnsucht an meine
Heimat überwiegt.
Da dies, wieder mal, ein größerer Schnitt in meinem Leben sein wird, möchte ich so früh wie möglich die richtigen Schritte einleiten und mir diesbezüglich die richtigen Informationen holen.
Aus diesen Gründen habe ich mich bei euch angemeldet und möchte euch hiermit alle herzlichst begrüßen.
Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit, in der ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rentenkasse einbezahlte.
Was passiert mit meinen Rentenanspruch bzw. was muss ich tun damit mir dieser auch erhalten bleibt?
Liebe Grüße Natenka
 Re: Auswandern, zurück nach Russland 12.04.2007 (17:40 Uhr) Joerg
Liebe Natenka,
das glaube ich jetzt nicht, bist Du nicht mal auf die Idee gekommen, Deine Rentenversicherung
direkt zu fragen? Hast doch eine Versicherungsnummer und einen Ansprechpartner....
Gruesse
Joerg

> Hallo,
> ich bin Russland Deutsche, 40 Jahre alt, mit beiden Staat
> sbürgerschaften (Deutsch & Russisch), lebe seid 1996 in D
> eutschland (11Jahre) und plane wieder in meine alte Heima
> t auszuwandern.
> Diesen Schritt möchte ich Mitte nächsten Jahres vollziehe
> n, in 2008.
> Seid 9 Jahren bin ich in einem festem Arbeitsverhältnis u
> nd habe das Leben in Deutschland kennen und Lieben gelern
> t, aber die Sehnsucht an meine
> Heimat überwiegt.
> Da dies, wieder mal, ein größerer Schnitt in meinem Leben
>  sein wird, möchte ich so früh wie möglich die richtigen
> Schritte einleiten und mir diesbezüglich die richtigen In
> formationen holen.
> Aus diesen Gründen habe ich mich bei euch angemeldet und
> möchte euch hiermit alle herzlichst begrüßen.
> Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit, in d
> er ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rentenkas
> se einbezahlte.
> Was passiert mit meinen Rentenanspruch bzw. was muss ich
> tun damit mir dieser auch erhalten bleibt?
> Liebe Grüße Natenka
 Re: Auswandern, zurück nach Russland 12.04.2007 (19:27 Uhr) Natenka
Hallo Joerg,
das der von Dir beschriebene Weg der einfachste ist- war mir schon klar, ich stellte die Frage hier um einen eventuellen Hinweis; Tip zu bekommen, den ich beachten sollte.
Ich kenne viele Behördengänge die ohne vorige Kenntnisse der Materie nicht zum gewünschten Ziel geführt hätten!
(nicht alles was einem zusteht wird einem dort unter die Nase gehalten)
Ich hoffe auf weitere konstruktive Beiträge.
Liebe Grüße Natenka

> Liebe Natenka,
> das glaube ich jetzt nicht, bist Du nicht mal auf die
> Idee gekommen, Deine Rentenversicherung
> direkt zu fragen? Hast doch eine Versicherungsnummer und
> einen Ansprechpartner....
> Gruesse
> Joerg

> > Hallo,
> > ich bin Russland Deutsche, 40 Jahre alt, mit beiden Staat
> > sbürgerschaften (Deutsch & Russisch), lebe seid 1996 in D
> > eutschland (11Jahre) und plane wieder in meine alte Heima
> > t auszuwandern.
> > Diesen Schritt möchte ich Mitte nächsten Jahres vollziehe
> > n, in 2008.
> > Seid 9 Jahren bin ich in einem festem Arbeitsverhältnis u
> > nd habe das Leben in Deutschland kennen und Lieben gelern
> > t, aber die Sehnsucht an meine
> > Heimat überwiegt.
> > Da dies, wieder mal, ein größerer Schnitt in meinem Leben
> >  sein wird, möchte ich so früh wie möglich die richtigen
> > Schritte einleiten und mir diesbezüglich die richtigen In
> > formationen holen.
> > Aus diesen Gründen habe ich mich bei euch angemeldet und
> > möchte euch hiermit alle herzlichst begrüßen.
> > Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit, in d
> > er ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rentenkas
> > se einbezahlte.
> > Was passiert mit meinen Rentenanspruch bzw. was muss ich
> > tun damit mir dieser auch erhalten bleibt?
> > Liebe Grüße Natenka
 Re: Auswandern, zurück nach Russland 12.04.2007 (20:41 Uhr) Joerg
Liebe Natenka, dies ist ein Reiseforum !!!!!!! Wer bitte schoen sollte Dir Auskuenfte geben hier ueber Deine persoenlichen Ansprueche bei der Rentenkasse?
Bei der Rentenkasse gibt es auch keine Wilkuehr, da hast Du eine Konto !!! und Du kannst abfragen, wie hoch Deine Ansprueche sind heute, und wenn Du auswandern willst, dann
beauftrage die, dass sie Dir ausrechnen sollen, was Du weiterhin freiwillig einzahlen musst, um einen Rentenanspruch in Hoehe von xxx zu haben.
Auf jeden Fall muesstest Du VOR der Ausreise und VOR Einstellung der Zahluing beantragen, das der Anspruch ruhen soll, dann kannst Du spaeter immer noch entscheiden, ob Du einzahlst oder nicht.

> Hallo Joerg,
> das der von Dir beschriebene Weg der einfachste ist- war
> mir schon klar, ich stellte die Frage hier um einen event
> uellen Hinweis; Tip zu bekommen, den ich beachten sollte.
> Ich kenne viele Behördengänge die ohne vorige Kenntnisse
> der Materie nicht zum gewünschten Ziel geführt hätten!
> (nicht alles was einem zusteht wird einem dort unter die
> Nase gehalten)
> Ich hoffe auf weitere konstruktive Beiträge.
> Liebe Grüße Natenka
>
> > Liebe Natenka,
> > das glaube ich jetzt nicht, bist Du nicht mal auf die
> > Idee gekommen, Deine Rentenversicherung
> > direkt zu fragen? Hast doch eine Versicherungsnummer un
> d
> > einen Ansprechpartner....
> > Gruesse
> > Joerg
> >
> > > Hallo,
> > > ich bin Russland Deutsche, 40 Jahre alt, mit beiden S
> taat
> > > sbürgerschaften (Deutsch & Russisch), lebe seid 1996
> in D
> > > eutschland (11Jahre) und plane wieder in meine alte H
> eima
> > > t auszuwandern.
> > > Diesen Schritt möchte ich Mitte nächsten Jahres vollz
> iehe
> > > n, in 2008.
> > > Seid 9 Jahren bin ich in einem festem Arbeitsverhältn
> is u
> > > nd habe das Leben in Deutschland kennen und Lieben ge
> lern
> > > t, aber die Sehnsucht an meine
> > > Heimat überwiegt.
> > > Da dies, wieder mal, ein größerer Schnitt in meinem L
> eben
> > >  sein wird, möchte ich so früh wie möglich die richti
> gen
> > > Schritte einleiten und mir diesbezüglich die richtige
> n In
> > > formationen holen.
> > > Aus diesen Gründen habe ich mich bei euch angemeldet
> und
> > > möchte euch hiermit alle herzlichst begrüßen.
> > > Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit,
> in d
> > > er ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rente
> nkas
> > > se einbezahlte.
> > > Was passiert mit meinen Rentenanspruch bzw. was muss
> ich
> > > tun damit mir dieser auch erhalten bleibt?
> > > Liebe Grüße Natenka
 Re: Auswandern, zurück nach Russland 12.04.2007 (21:24 Uhr) maerchenru3
> Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit, in d
> er ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rentenkas
> se einbezahlte.

Um überhaupt einen Rentenanspruch zu erwerben, muss man eine ganze Anzahl von Jahren versicherungspflichtig (nicht nur geringfügig) gearbeitet haben (Pflichtversicherungszeiten), wobei bestimmte andere Zeiten auch mitzählen (z.B. Kleinkindererziehung), andere wieder nicht (z.B. Sozialhilfebezug). Die Berechnung, ob ein Rentenanspruch besteht und wenn ja in welcher Höhe ist sehr kompliziert und außer den Fachleuten bei zuständigen Behörden und mit der Hilfe eines genauen Versicherungsverlaufs kann niemand da eine verlässliche Auskunft geben. Ein Monat zu wenig Pflichtversicherungszeit und schon gibt´s gar nicht. Dasselbe kann blühen, wenn jemand vor Erreichen des Rentenalters ins Ausland zieht. Du solltest da dein Misstrauen gegenüber den Behörden ablegen und einen Beratungstermin bei der Stadtverwaltung (dort gibt es in größeren Städten oft erfahrene Rentenberater) oder dem Rentenversicherungsträgern vereinbaren. Alles andere ist nur kalter Kaffee
 Re: Auswandern, zurück nach Russland 13.04.2007 (09:45 Uhr) Natenka
Hallo,
lieber Joerg- entschuldige bitte das ich mich im Forum geirrt habe.
Auch hege ich kein Mistrauen gegenüber Behörden, sondern versuchte nur im Vorfeld Informationen zu erhalten die mir einen Gang zu selbigen erleichtern und eventuell beschleunigen könnten.
Zitat maerchenru3:
Um überhaupt einen Rentenanspruch zu erwerben, muss man eine ganze
Anzahl von Jahren versicherungspflichtig (nicht nur geringfügig)
gearbeitet haben (Pflichtversicherungszeiten), wobei bestimmte andere
Zeiten auch mitzählen (z.B. Kleinkindererziehung), andere wieder nicht
(z.B. Sozialhilfebezug). Die Berechnung, ob ein Rentenanspruch besteht
und wenn ja in welcher Höhe ist sehr kompliziert und außer den
Fachleuten bei zuständigen Behörden und mit der Hilfe eines genauen
Versicherungsverlaufs kann niemand da eine verlässliche Auskunft geben.
Ein Monat zu wenig Pflichtversicherungszeit und schon gibt´s gar nicht.
Dasselbe kann blühen, wenn jemand vor Erreichen des Rentenalters ins
Ausland zieht. Du solltest da dein Misstrauen gegenüber den Behörden
ablegen und einen Beratungstermin bei der Stadtverwaltung (dort gibt es
in größeren Städten oft erfahrene Rentenberater) oder dem
Rentenversicherungsträgern vereinbaren. Alles andere ist nur kalter
Kaffee

Vielen Dank für Ihr bemühen, ich werde umgehenst bei meinem Versicherungsträger einen Termin vereinbaren.
Liebe Grüße Natenka
Hallo Natenka,kann sein das ich etwas sagen kann.Wenn du willst,gebe einfach deine eMail.
> Hallo,
> ich bin Russland Deutsche, 40 Jahre alt, mit beiden Staat
> sbürgerschaften (Deutsch & Russisch), lebe seid 1996 in D
> eutschland (11Jahre) und plane wieder in meine alte Heima
> t auszuwandern.
> Diesen Schritt möchte ich Mitte nächsten Jahres vollziehe
> n, in 2008.
> Seid 9 Jahren bin ich in einem festem Arbeitsverhältnis u
> nd habe das Leben in Deutschland kennen und Lieben gelern
> t, aber die Sehnsucht an meine
> Heimat überwiegt.
> Da dies, wieder mal, ein größerer Schnitt in meinem Leben
>  sein wird, möchte ich so früh wie möglich die richtigen 
> Schritte einleiten und mir diesbezüglich die richtigen In
> formationen holen.
> Aus diesen Gründen habe ich mich bei euch angemeldet und 
> möchte euch hiermit alle herzlichst begrüßen.
> Meine derzeitigen Gedanken, drehen sich um die Zeit, in d
> er ich hier in Deutschland arbeitete und in die Rentenkas
> se einbezahlte.
> Was passiert mit meinen Rentenanspruch bzw. was muss ich 
> tun damit mir dieser auch erhalten bleibt?
> Liebe Grüße Natenka

Hallo, Natenka!
Ich, wir - ganze Familie - wollen warscheinlich auch nach 10 Jahren hier zurück nach Russland, weis du schon was näheres über die ganze Sache??? Würde gerne mit dir per Mail in Kontakt kommen, danke für die Antwort im Voraus!
Grüße,

Hallo, ich bin 27 verheiratet lebe seit 1991 in Deutschland, mir gefällt das Land, nun möchte ich mit meiner Familie wieder zurück nach Rußland übersiedeln. Die Nostalgie prägt uns einfach zu sehr, obwohl ich mein halbes Leben hier in Deutschlan bin. Ich kann trotzdem nicht vergessen, dass meine Wurzel nicht die hisigen sind. Würde mich über jegliche Info. freuen, Danke im Voraus.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Russland-Reiseforum". Die Überschrift des Forums ist "Infos, Fragen, Angebote & Tipps rund um Rußlandreisen, Land & Leute".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Russland-Reiseforum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.